Erlebnistag Deutsche Weinstraße - Sportlich durch die Pfalz

Der "Erlebnistag Deutsche Weinstraße" bedeutet Vollsperrung für Autos und Öffnung der längsten Verngnügungsmeile Deutschlands am letzten Sonntag im August. Seit bald 30 Jahren steht die Weinstraße den Radlern, Wandern und Genußmenschen offen.

Die Räder rollen am Erlebnistag; Foto: Dieth & Schröder


Vollsperrung zum Wohlfühlen - Erlebnistag

Wein gehört auch dazu; Foto: DWI

Pünktlich am letzten Augustwochenende ist es soweit!

"Erlebnistag Deutsche Weinstraße" heißt das Event! Die längste Weintheke Deutschlands öffnet zum 27. Mal ihre Pforten und das für 8 Stunden. Die nördliche Pforte ist das "Haus der Deutschen Weinstraße" in Bockenheim, die südliche Pforte das "Deutsche Weintor" in Schweigen-Rechtenbach.

Auf ca. 85 km Deutsche Weinstraße können sich Hunderttausende von Besuchern innerhalb eines Zeitrahmens von 8 Stunden auf jede erdenkliche Art bewegen - Laufen, auf Inlineskates oder Rädern fahren, im Kinderwagen gefahren werden - nur eines ist partout nicht erlaubt: Autos! Stellen Sie sich darauf ein, liebe Pfalzgäste - da gibt es auch kein motorisiertes Überqueren der Deutschen Weinstraße!!

Die ist nämlich während dieser Zeit total gesperrt für Autos, Motorräder und Ähnliches!

Für das leibliche Wohl der unzähligen Gäste sorgen die ansässigen Weingüter und die Gastronomie mit ihren, eigens für diesen Anlass aufgebauten Ständen und Buden.

Dieser Tag in der "Ferienregion Deutsche Weinstraße" gehört also dem "Fußvolk", das nun die Möglichkeit hat, sich in zauberhaften Dörfern und/oder einer traumschönen Natur, zwischen Fachwerkhäusern und Weinbergen, von einem Genusspunkt zum nächsten frei zu bewegen.

In den vergangenen Jahren kamen zum »Erlebnistag Deutsche Weinstraße« etwa 300.000 bis 400.000 Besucher.

-----------
Fotos: Dieth & Schröder

Quelle: www.sehnsuchtdeutschland.com (28.08.2012)