Sommerfestival Tollwood im Münchner Olympiapark

Am 1. Juli 1988 eröffneten Uwe Kleinschmidt und Rita Rottenwallner das erste Tollwood Festival – eine große Bühne für Münchens Kleinkunst-Szene. Inzwischen einer der Megaevents des Jahres, findet es bereits zwei Mal, als Winter- und als Sommer-Tollwood, statt.

Das Tollwood-Winterfestival: einer der schönsten Weihnachtsmärkte. Foto: Markus Dlouhy


Viel mehr als nur schönster Weihnachtsmarkt Münchens

Das Tollwood Festival - die Sommerversion; Foto: Markus Dlouhy

Im Winter präsentiert Tollwood neben dem „schönsten Weihnachtsmarkt Münchens" unter einem Gesamtmotto eine große En-Suite-Veranstaltung (Oper, Variete, Musical) mit mehrgängigem Bio-Menü, dazu programmatisch passende Theateraufführungen und Lesungen mit international bekannten Schriftstellern.

Von Zirkus, Clownerie über Oper bis zu Varieté präsentiert Tollwood ein Programm, das sich im Spannungsfeld der Gegensätze bewegt. Dem Spiel der Polaritäten begegnen die Besucher in diesem Winter überall – ob bei einem Besuch im Theaterzelt „Grand Chapiteau“ oder bei einem Rundgang über das Festivalgelände.

Im Eingangsbereich thront das Skulpturenpaar „Engel und Teufel“ des japanischen Künstlers Mukai Katsumi, und in Installationen und Performances treffen Gegensatzpaare wie Feuer & Eis aufeinander. Am Eisstrand, einer kleinen Eislaufbahn, besteht die Gelegenheit – ganz ohne Eis und bei freiem Eintritt – mit den Kufen über die Theresienwiese zu gleiten. Insgesamt finden rund 75 Prozent aller Veranstaltungen bei freiem Eintritt statt.

Für die kostenpflichtigen Veranstaltungen gitb es Tickets telefonisch unter 0700 38 38 50 24 (12 Ct/min).

Sommerflair - Von der Kleinkunst zum großen Auftritt

Im Sommer 2013 feiert Tollwood 25jähriges Jubiläum. Theater, Tanz, Musik, Kunst und Kulinarisches - so groß ist die Bandbreite des Tollwood Festivals in München.

An 25 Tagen im Sommer lädt das Tollwood Festival Musik-Fans, Kulturinteressierte und Flaneure in den Olympiapark ein. Vor der Kulisse des bunten »Marktes der Ideen« treffen sich auf dem Festivalgelände faszinierende Theater- und Performances-Gruppen und internationale Stars in der Musik-Arena.

Der Markt mit Kunsthandwerk und Gastronomie aus der ganzen Welt und viele Orte, an denen die Besucher selbst aktiv werden können, laden zum Verweilen und Genießen ein. Dabei finden über 75 Prozent aller Veranstaltungen bei freiem Eintritt statt.

Quelle: www.sehnsuchtdeutschland.com (20.11.2012)