Vineta-Festspiele auf Usedom - Legende um eine versunkene Stadt

Legenden sind so schön, weil sie der Phantasie freien Lauf lassen. Die Vineta-Festspiele auf Usedom liefern ab dem 02. Juli 2015 ein großes Fantasy-Spektakel über die versunkene Stadt in der Ostsee.

Attacke der Kaseten; Foto: vineta-festspiele.de


Dekadenz und Vernichtung: sagenhaftes Vineta

Machen Theater am Strand: Elfenkriegerinnen; Foto: vineta-festspiele.de

„Vineta, Vineta, du rieke Stadt, Vineta sall untergahn, wieldeß se het väl Böses dahn“, „Vineta, Vineta, du reiche Stadt, Vineta soll untergehn, weil sie viel Böses getan hat.

So lautet der Legende nach der Fluch der Wasserfrau, der Vineta hat untergehen lassen, um die Bewohner der Stadt an der Ostsee zu bestrafen, die hochmütig und verschwenderisch gewesen sein sollen.

Viele Geschichten gibt es zu der versunkenen Stadt, die Vineta-Festsspiele widmen sich dem Thema jeden Sommer mit einer neuen Inszenierung. Liebe, Leidenschaft und Intrigen bestimmen das Programm, das im vorpommerschen Zinnowitz aufgeführt wird.

2015 kommt "Der Tag des Königs" auf die Bühne. Aus einem Fischerdorf ist eine schöne, reiche Stadt entstanden – Vineta. Das Werk eines klugen, weisen Königs. Doch wer soll in Vineta nach ihm herrschen?


Karten gibt es in den Kurverwaltungen der Insel, im Internet unter www.vlb-anklam.de, telefonisch unter der Nummer 0 39 71/ 20 89 25 oder direkt an den Theaterkassen der Vorpommerschen Landesbühne in Zinnowitz, Seestraße 8 und in Anklam, Leipziger Allee 34.

Quelle: www.sehnsuchtdeutschland.com (04.04.2015)