Bayerisches Bier – einzig in der Welt

Das Bierland Bayern ist ein wahres Genießerland: Hier wird aus vier Zutaten eine einzigartige Biervielfalt von 40 Sorten und rund 4.000 Marken kreiert. Dazu gibt es jede Menge Tradition und Lebensfreude.

Was wäre Bayern ohne seine Biergärten; Foto: Bayerischer Brauerbund e.V.


Bierland Bayern - das Land der Superlative

Traditionsreich: Bayerisches Bier; Foto: Bayerischer Brauerbund e.V.

Jahrhundertealte Wirtsstuben, in denen die Bierkultur vergangener Epochen überdauert, urige Biergärten, in denen die Zeit stehen zu bleiben scheint, und Bierfeste wie das Münchner Oktoberfest, auf denen die Lebensfreude so sprudelt wie das (Märzen-)Bier: Das ist das Bierland Bayern, dessen Traditionsbewusstsein, hoher Qualitätsanspruch und die Sortenvielfalt weltweit geschätzt werden.

Die Europäische Union machte deshalb sogar den Begriff „Bayerisches Bier“ zur „geschützten geographischen Angabe“. Demnach darf nur Gerstensaft, der getreu dem Bayerischen Reinheitsgebot von 1516 in Bayern gebraut wurde, als „Bayerisches Bier“ bezeichnet werden bzw. hinsichtlich seiner Pro duktaufmachung den Eindruck erwecken, aus Bayern zu stammen. Für die Brauwirtschaft der Region ist die Auszeichnung eine Bestätigung der Qualitätspolitik, die sie seit Jahrzehnten verfolgt. Um diese Sonderstellung zu unterstützen, wird das Bayerische Reinheitsgebot vom bayerischen Brau- und Gastgewerbe jährlich mit dem Tag der Bayerischen Biere (23.4.) und der Bayerischen Bierwoche gefeiert.

Das Bierland Bayern ist das Land der Superlative: Mal abgesehen davon, dass die Wurzeln der bayerischen Brautradition bis ins 11. Jahrhundert zurückreichen, ist Bayern das führende deutsche Anbaugebiet für Braugerste. Darüber hinaus wartet die Region mit Oberfranken als Bierregion mit der höchsten Brauereidichte der Welt und der Hallertau, dem weltgrößten zusammenhängenden Hopfen anbaugebiet, auf.

Das Bierland Bayern ist zudem das Land des Urlaubs. Im Brauereidorf Rettenberg im Allgäu bieten zum Beispiel zwei Familienbrauereien ein umfassendes touristisches Angebot. Und in Nesselwang können sich Gäste die Biere nicht nur schmecken lassen, sondern auch darin baden.

Eines steht fest: Ob auf der Berghütte, im Brauereigasthof oder im Wellnesshotel, die Bierspezialitäten der regionalen Brauereien passen zu jedem Anlass.

Quelle: www.sehnsuchtdeutschland.com (15.11.2012)