Redefiner Hengstparade - Edle Hengste und begnadete Reiter

Alljährlich im September präsentiert das Landgestüt Redefin seine Leistungsschau.

16 Hengste vor einem Wagen - meisterlich vorgestellt. Foto: Landgestüt Redefin


Riesenshow für Pferdefans

Rasanter Abschluss der Dressurquadrille - die Atacke. Foto: Landgestüt Redefin

2013 zeigen die Pferde und die Mitarbeiter des Landgestütes jeweils am 15. , 22. und 28. September ihr Können. Der Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern eröffnet traditionell die Veranstaltungen.

Die Hengstparaden sind der jährliche Höhepunkt für Züchter, Pferdesportler und alle pferdeinteressierten Besucher aus Mecklenburg-Vorpommern und ganz Deutschland. Die Paraden, die 1935 als Leistungsschau für Züchter gestartet hatten, locken inzwischen jedes Jahr 35.000 bis 40.000 Besucher in das historische Gestüt im Südwesten Mecklenburg-Vorpommern. Im vergangenen Jahr konnte der einmillionste Besucher zu den Paraden im Landgestüt begrüßt werden.

In einem ca. 4-stündigen Programm mit mehr als 20 Schaubildern werden die Landbeschäler an der Hand unter dem Reiter oder vor dem Wagen vorgestellt. Traditionell wird jede Parade mit dem Redefiner Fanfarenzug und dem Kesselpauker eröffnet. Vorgestellt werden herausragende Spring- und Dressurhengste und deren Nachwuchs mit Darbietungen wie der ungarischen Post und zahlreiche Schaubilder von der Dressurquadrille mit Lektionen von der Piaffe bis zur Passage bis zur Springquadrille – zahlreiche Darbietungen, die die Vielfalt des Paradeprogramms ausmachen.

Für Freunde des Fahrsports wird eine Tandem- und eine Sechserzugquadrille sowie das spannende Hindernisfahren geboten. Eine weitere Attraktion stellt der große Mehrspänner dar, vor dem nicht weniger als 16 Hengste gespannt werden. Den Abschluss bilden römische Kampfwagen, die von je vier Hengsten durch die Arena gezogen werden. Rund 100 Hengste werden insgesamt an den Paraden beteiligt sein.

Tägliche Führungen vermitteln einen Einblick in die Welt der edlen Zuchtpferde

Die Karten zu den Hengstparaden können direkt im Landgestüt Redefin erworben oder per Telefon unter 038854-62013 bestellt werden. Ebenfalls möglich ist die Kartenbestellung im Internet unter www.landgestuet-redefin.de. Dort erfährt man auch den aktuellen Stand des Vorverkaufs. Daneben bietet die Seite viel Wissenswertes zum Landgestüt, seinen Aufgaben und seiner Tradition.

Nach Voranmeldung sind zudem täglich Führungen möglich, bei denen Interessantes und Wissenswertes über das Gestüt, seine zweihundertjährige Geschichte und die Hengste vermittelt wird. Im Informationszentrum erhalten Besucher Infomaterial über aktuelle Termine im Landgestüt und aus dem touristischem Bereich der Region.

Auch im Landgestüt: das EDEKA-Kinderland. Mit einer Malstraße, Ponyreiten und Hüpfburg ist selbst für die Kleinsten gesorgt.

Quelle: www.sehnsuchtdeutschland.com (17.11.2012)