Unsere 10 tollen Gründe für einen Besuch in München

München feierte gerade seinen 850. Geburtstag mit dem schönsten Festsommer Europas mit 380 Veranstaltungen. Doch auch nach dem Geburtstagsjahr lohnt sich ein Besuch in München.

Einer der Reize von München ist die Nähe zu den Bergen. Foto: Rudolf Sterflinger


10 Gründe für einen München-Besuch

Gehört zu den Top 10 Gründen - der Münchner Viktualienmarkt. Foto: Lother Kaster

Keine Frage - ein Besuch der bayerischen Landeshauptstadt lohnt sich immer!

München feierte 2008 seinen 850. Geburtstag mit einem Festsommer. Aber auch dieses Jahr stehen glanzvolle Abende und rauschende Partys, Hochkultur und Volkskunst, Musik, Theater und Spiel, Bayerisches und Internationales auf dem Programm. Sehnsucht Deutschland Redakteurin Marianne Vogl ist seit langem Fan der Bayerischen Hauptstadt. Lesen Sie hier ihre zehn ganz persönlichen besten Gründe für einen Besuch in München:

1. Münchner Gastroszene
Münchens kulinarische Szene ist genauso international wie die Hamburgs oder Kölns. Was sie dem hungrigen Gast zusätzlich zu bieten hat, ist jedoch nicht zu vernachlässigen: Die original Münchner Wirtshäuser, in denen man so wundervolle "Schweinereien" wie Spanferkelbraten, Schweinshaxe oder Leberkäs essen kann - natürlich zünftig mit Knödeln und Kraut. Gerade in der kalten Jahreszeit wird dann klar, was mit dem Ausdruck "Leib und Seele zusammenhalten" gemeint ist.

2. Der Viktualienmarkt
Der zentral im Herzen der Stadt gelegene Viktualienmarkt bietet auf 22.000 m² alles, was das Herz von "Schlemmermäulern" höher schlagen läßt - ob Alba-Trüffel oder Safran. Das alles findet man auch im Berliner KadeWe? Dem Isemarkt in Hamburg? Ja schon, doch ist die Atmosphäre des Viktualienmarktes einzigartig und die Geschäftszeiten - Montag bis Samstag bis spätestens 20.00 Uhr - sind für einen Markt außerordentlich kundenfreundlich. Auf dem Viktualienmarkt finden inzwischen auch viele traditionelle Veranstaltungen statt, z. B. Matjestag, Brauertag, Gärtnertag, Eröffnung der Spargelsaison, Sommerfest oder Tanz der Marktfrauen am Faschingsdienstag. Auf keinen Fall verpassen!

3. Shoppingparadies für Bücherwürmer
München ist eine Verlagsstadt - dementsprechend hoch ist die Dichte an Buchläden. Wer etwas über bildende Kunst, Design oder Fotografie sucht, geht zu Hans Goltz. Alle wichtigen Neuerscheinungen und Ausstellungskataloge stehen auf seinen meterlangen Regalen. Und preisgünstige Restauflagen gibt es seinem modernen Antiquariat, professionelle Beratung inklusive. (Adresse: Türkenstraße 54, 80799 München)

München - Glamour und Biergärten in sanfter Harmonie

4. Münchner Glamour
München ist reich, München glitzert. Wer will, kann all seine Vorurteile in der Shopping-Mall Fünf Höfe bestätigt finden. Man kann aber auch neugierig durch die Metallhaut dringen, die die Basler Architekten Herzog & de Meuron dem Einkaufs- und Bürokomplex verpasst haben. Und dann eröffnet sich einem eine außergewöhnliche Passagenwelt mit mehr als 40 Geschäften und Lokalen. Hier kann man einkaufen, sich zum Essen verabreden, in die Kunsthalle gehen - oder einfach nur flanieren und die "Kunst am Bau" entdecken, wie die "Hängenden Gärten" von Tita Giese oder die "Weltkugel" von Olafur Eliasson. (Adresse: Theatinerstraße 11, München)

5. Biergärten
So lange wie es die Sonne von Frühjahr bis Herbst zulässt, dauert Münchens Biergartenzeit. Ob Jung oder Alt, Reich oder Arm, im Biergarten treffen sich die Münchner, um gemeinsam die weltberühmte Gemütlichkeit bei einer frischen Maß Bier zu genießen. Die zünftige Brotzeit darf dabei natürlich nicht fehlen - Mitbringen ist deshalb ausdrücklich gestattet auch wenn meistens vor Ort leckeres Essen serviert wird. Tipp: In idyllischer Lage liegt der Gutshof Menterschwaige am Isarhochufer bei Harlaching - ein Klassiker unter den Ausflugsbiergärten.Hier traf sich einst König Ludwig mit seiner Mätresse Lola Montez zum Schäferstündchen - und wer im schattigen Biergarten sitzt und den Blick über das Panorama schweifen lässt, muss zugeben, dass er sich kaum ein schöneres Plätzchen hätte aussuchen können. Heute tut die gemütliche Atmosphäre mit Holzbänken und üppig-grünen Kastanienbäumen ihr Übriges, dass sich Stammgäste wie Ausflügler hier wohlfühlen. (Adresse: Menterschwaigstr. 4, 81545 München)

6. Starnberger See
Für die meisten Besucher, die einen oder mehrere Tage in der bayrischen Landeshauptstadt verbringen, käme es kaum in Frage, ihre kostbare - weil begrenzte - Zeit für die Erkundung der Umgebung dranzugeben. Dabei kann sich das Münchner Umland sehen lassen: Ob Seen oder Berge - alles lädt zu Ausflügen ein. Als nächstgelegener See an der Landeshauptstadt ist der Starnberger See, zweitgrößter See Bayerns, das beliebteste Naherholungsziel der Münchner.
Prunkvolle Schlösser und Villen an seinen Ufern erinnern noch heute an die Zeit Ludwigs II. und prägen das Erscheinungsbild des Sees. Mit einer Fläche von 57 km² bietet er ideale Möglichkeiten für Sporthungrige und Erholungssuchende. In nur 3-4 Stunden kann man den See auf dem ca. 50 km langen Seeweg mit dem Rad umrunden, zu Fuß dauert das ca. 12 Std. Wahre Genießer erkunden ihn aber ohnehin auf dem Wasserweg.

Soooo viele tolle Museen in München

7. Deutsches Museum
Mit seiner 55.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche ist das Deutsche Museum das größte technisch-naturwissenschaftliche Museum der Welt, 1903 gegründet von dem Ingenieur Oskar von Miller. Besucher können hier in ein nachgebautes Bergwerk kriechen, in der Abteilung Astrophysik lustige Versuche per Knopfdruck starten oder beobachten, wie die Ziegelsteinherstellung funktioniert. Wem nach etlichen Stunden Besichtigung die Füße schmerzen, dem seien die "Fußrüttelmaschinen" empfohlen. Zum Ausruhen eignet sich außerdem ein Besuch im Zeiss-Planetarium. 2003, zur Feier seines hundertsten Geburtstages, eröffnete das Deutsche Museum in den denkmalgeschützten Hallen auf der Münchner Theresienhöhe das "Verkehrszentrum". Neben attraktiven historischen Exponaten und neuen Technologien sollen wechselnde Ausstellungen ungewohnte Einblicke in die Verkehrswelt von gestern, heute und morgen geben. (Adresse: Museumsinsel 1, 80538 München)

8. BMW Welt
Endlich ist sie eröffnet: Die BMW Welt, weltweit einzigartiges Erlebnis- und Auslieferungszentrum von BMW ist offiziell eingeweiht und seit dem 20. Oktober 2007 für die breite Öffentlichkeit zugänglich. An keinem Ort der Welt wird die Marke BMW so erlebbar wie hier. Im Technik- und Design-Atelier erleben Besucher technologische Innovationen der Extraklasse. Das Besondere dabei: Auch komplexe Entwicklungen werden hier einfach und für jeden nachvollziehbar dargestellt, sodass nicht nur die Herzen technikbegeisterter Besucher höher schlagen. Ein weiterer Höhepunkt in der BMW Welt ist die exklusive Präsentation der BMW Automobile und Motorräder. In der Plaza ist die weltweit größte dauerhafte BMW Automobilpräsentation zu besichtigen. Ihr Traumwagen ist sicherlich dabei!

9. Pinakothek der Moderne
Mit dem Centre Pompidou in Paris oder der Tate Modern in Londern kann die Pinakothek der Moderne mühelos mithalten. Zusammen mit der Neuen und der Alten Pinakothek bildet die Pinakothek der Moderne ein beeindruckendes Museumskonzept mit Kunstwerken vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart. Die Pinakothek der Moderne eröffnete 2002. Architekt Stephan Braunfels baute ein offenes, weitläufiges, sehr kühl wirkendes Gebäude mit über 12.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche , die den Künsten des 20. und 21. Jahrhunderts vorbehalten ist. Den Schwerpunkt der Sammlungen bilden die Hauptwerke der klassischen Moderne von Beckmann, Kadinsky, Klee, Magritte und Picasso. Die nachfolgende Künstlergeneration wird durch Werke von Bacon, Baselitz, Beuys, Judd und Warhol vertreten. Außerdem gibt's zahlreiche Skulpturen, Videoinstallationen, Fotografien, Architekturmodelle und Designobjekte zu bestaunen. (Adresse: Barer Straße 40, 80333 München)

10. Szene-Tipp
Das Maria Passagne ist schwer zu finden. Es gibt kein Schild, keine hell erleuchtete Eingangstür. Nur eine Klingel. Rein darf jeder ins kitschigste Wohnzimmer Deutschlands. Außer es ist zu voll. Dann winkt der nette Barmann ab. Das ist gut für die Gäste. Im "Passagne" ist es nie eng, nie stickig. Die Cocktails sind gut, das Sushi ebenfalls, die Deko nicht zu übertreffen. Die Musik richtet sich nach der Stimmung: von Barjazz bis Drum'n'Bass. (Adresse: Steinstraße 42, 81667 München)

Quelle: www.sehnsuchtdeutschland.com (17.05.2009)