Die besten Sehnsucht Geheimtipps für: Weimar

Nicht nur als ehemalige Kulturhauptstadt ist Weimar eine der bekanntesten deutschen Städte. Weimar ist auch Welterbestätte, das Bauhaus wurde hier gegründet, Goethe lebte, Schiller starb hier.

Park am Weimarer Stadtschloß. Foto: Rasmus Schübel, Bildeigner: TTG


Weimar - 1000-jährige Stadt im Herzen Deutschlands

Deutsches Nationaltheater zu Weimar. Foto: Rasmus Schübel, Bildeigner: TTG

Nicht nur als ehemalige Kulturhauptstadt ist Weimar eine der bekanntesten deutschen Städte. Weimar ist auch Welterbestätte, das Bauhaus wurde hier gegründet, Goethe lebte, Schiller starb hier.

Weimar ist eine tausendjährige Stadt in der Mitte Deutschlands, genauer im Bundesland Thüringen und kennt noch viel mehr große Namen. Herder, Wieland, Lucas Cranach, Johann Sebastian Bach, Franz Liszt, die Künstler der Weimarer Malerschule, Henry van de Velde oder Walter Gropius als Begründer des Bauhauses.

Zahlreiche Museen und Gedenkstätten künden von dem Ruhm vergangener Zeiten. Heute ist Weimar ein pulsierendes Zentrum von Kunst und Wissenschaft.

Weimar hat so viel zu bieten, dass das Behalten der Orientierung schon eine Meisterleistung in sich ist. Sehnsucht Deutschland hat sich deswegen 10 besondere Tipps für zwei in jeder Hinsicht vergnügliche Tage in Weimar empfehlen lassen.

1. Stadtführung

In jeder Stadt dieser Erde eine lohnende Investition, um sich einen Überblick zu verschaffen. In Weimar fast schon Pflicht, da von einer wahrlich Prominenten vergangener Tage durchgeführt: Herzogin Anna Amalia, die unter ihrer Herrschaft die Grundlage für die Blüte der Wissenschaften und Künste in Weimar schuf.

2007 zu ihrem 200. Todestag und zur Wiedereröffnung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek wird das Anna-Amalia-Jahr in Weimar gefeiert.

Begeben Sie sich mit der Herzogin auf die Spuren ihres Wirkens durch Weimar, lernen Sie eine ungewöhnliche Frau dieser Zeit kennen, ohne die Weimar nicht das wäre, was es heute ist.

Die Dame hat natürlich auch einen Preis, der bitte nicht misszuverstehen ist:
Maximal 25 Leute führt Anna Amalia in rund 2 Stunden durch ihr Weimar. Preis: 75,00 Euro.

2. Das Wohnhaus von Goethe

Fast 50 Jahre lang bewohnte Johann Wolfgang von Goethe das im barocken Stil erbaute Haus am Frauenplan. Es wurde nach den Vorgaben des Dichters umgebaut und gestaltet. Heute ist weitgehend der Zustand aus Goethes letzten Lebensjahren zu besichtigen.

3. Das Bauhaus-Museum

In Weimar ist sie gegründet worden – die berühmte Designhochschule Bauhaus mit weltweiter Ausstrahlung. Rund 500 Exponate von Lehrern und Schülern der bedeutenden Avantgardeschule sind im Bauhaus-Museum zu sehen.

Die Top 10 für Weimar in zwei Tagen - Tag 1

4. Das Schiller-Haus

Wilhelm Tell entstand, das große Drama vom Vierwaldstätter See. Schiller verbrachte hier seine letzten drei Lebensjahre.

5. Deutsches Nationaltheater

Bemühen Sie sich rechtzeitig um Karten für einen Abend im Deutschen Nationaltheater. Das geschichtsträchtige und traditionsreiche Haus prägt den kulturellen Veranstaltungskalender Weimars mit seinen bis zu 600 hochklassigen Vorstellungen im Jahr.

Wenn Sie das alles an einem Tag geschafft haben, dann haben Sie sich zum Abschluß sicher noch ein leckeres Bier zum Thüringischen Knödelgericht verdient. Aber nicht zu lange, denn am nächsten Tag geht es weiter.

Heute lassen wir es etwas gemächlicher angehen und beginnen mit dem Residenzschloss. Wir nehmen doch an, dass Sie reichlich gefrühstückt haben. Waren Krapfen dabei? Wie schön.

6. Das Residenzschloss

Werke von Cranach und Dürer sowie die klassischen Prunkräume mit Festsaal, großem Treppenhaus und großer Galerie, die zu den schönsten in Europa gehören.

7. Buchenwald

Auf dem Ettersberg bei Weimar bestand von 1937 bis 1945 das Konzentrationslager Buchenwald, in dem über 250 000 Menschen aus fast 50 Nationen inhaftiert waren; mehr als 50 000 Menschen überlebten das Lager nicht. Heute ist es eine Gedenkstätte mit sehr vielen interessanten Ausstellungen und vielen höchst emotionalen Momenten.

8. Der Park an der Ilm

Nach dem Residenzschloß und Buchenwald, haben Sie sich den Park verdient.
Viele Sichtachsen, die markante Punkte inner- und außerhalb des Parks miteinander in Beziehung setzen sowie zahlreiche gartenarchitektonische Kunstwerke wie das Römische Haus, Goethes Gartenhaus und die Parkhöhle sowie das Schloßmuseum laden ein, hier den gesamten Tag zu verbringen. Und schöne Wiesen zum einfach nur Rumliegen gibt es natürlich auch.

9. + 10. Thüringer Bratwurst & ein Ehringsdorfer Bier

Für den Thüringer ist seine Rostbratwurst - genau wie das Rostbrätl - nicht nur ein Lebensmittel, sie verkörpert auch ein Lebensgefühl, das sich vor allem durch die Art der Zubereitung und des Verzehrs ausdrückt. Guten Appetit und Prost.


Quelle: www.sehnsuchtdeutschland.com (06.04.2013)