Saar-Hunsrück-Steig - Deutschlands Premiumwanderweg

Das Deutsche Wanderinstitut bewertet den Saar-Hunsrück-Steig als Premiumwanderweg in Deutschland mit verschlungenen Pfaden, romantischen Bachtälern und geheimnisvollen Wälder.

Freundliche Begegnung mit Weitblick auf dem Saar-Hunsrück-Steig. Foto: Zanders


Raum zum Entdecken, Zeit zum Entspannen, Landschaften zum Genießen

Belohnt den tapferen Wanderer: die alte Wasserburg Baldenau bei Morbach

Quer über den Hunsrück, von der Saarschleife bis in die Edelsteinstadt Idar-Oberstein und bis in die Römerstadt Trier verläuft der Saar-Hunsrück-Steig.

Auf 180 Kilometern führt der Weg zwischen Mettlach und Idar-Oberstein durch den Hunsrück über romantische Bachtäler, geheimnisvolle Wälder, steile Felsen oder lichte Streuobstwiesen. Wanderfreunde haben die Möglichkeit auf fünf Teilabschnitten die vielfältige Natur des Saarlandes zu erleben. So bietet zum Beispiel der Weg über den Aussichtspunkt "Cloef", der 200 Meter über der Saar bei Orscholz liegt, eine echte Postkartenansicht von der Saarschleife, dem Wahrzeichen des Saarlandes.

Der Saar-Hunsrück-Steig wurde mit dem Deutschen Wandersiegel als Premiumfernwanderweg ausgezeichnet und erfüllt somit die hohen Qualitätskriterien des Deutschen Wanderinstitutes. Dafür sprechen seine naturnahe, erlebnisreiche Streckenführung, seine landschaftlichen und kulturellen Höhepunkte sowie die vorbildliche Ausschilderung.
Europaweit einmalig ist hierbei auch der niedrige Anteil asphaltierter Wege von unter 5 Prozent.

Dies sind unter anderem Gründe dafür, warum hier Deutschlands erster Wandermarathon stattfand. Einmal im Jahr kann man zum Saarland Wandermarathon auf der anspruchsvollen Marathonstrecke 30 Kilometer vom Wander-Info-Zentrum in Losheim am See bis zur Panoramaplattform "Cloef" hoch über der Saarschleife bei Mettlach-Orscholz entlang wandern.

Quelle: www.sehnsuchtdeutschland.com (30.07.2014)