Kurztrip – Halle an der Saale

Deutschland ist eine Welt für sich, die es zu entdecken gilt. Zu Hause ist es nämlich am schönsten, wenn man von unterwegs erzählen kann. Und SEHNSUCHT DEUTSCHLAND empfiehlt Ihnen stets die schönsten Ziele. Für einfach mal so.

Foto: Halle Marketing

Café Leidenschaften im Hof des Händel-Hauses



Foto: www.halle-foto.de

Halle an der Saale
Händel, Hallmarkt und die Himmelsscheibe von Nebra sind der Stolz von Leipzigs kleiner Nachbarin. Sachsen-Anhalts größte Stadt sollte man mal fix probieren. Und Halloren aus der ältesten Schokoladenfabrik wenigstens mitnehmen Attraktion im Pott.

Burg Giebichenstein
Eine Hochschule für Kunst und Design mit guten Veranstaltungen. 90 Meter ragt die Burg über die Saale. Einen tollen Ausblick hat man vom Torturm, der bestiegen werden kann. Auch die Mühe lohnt sich.
www.burg-halle.de

Stadtgottesacker
Jeden dritten Sonntag werden die Geheimnisse des verwunschenen Friedhofs gelüftet.

Himmelsscheibe
Die weltweit älteste Darstellung des Kosmos. Bei Nebra gefunden, in Halle zu bestaunen.
www.lda-lsa.de

Tanz der Ballone
Vom 2. bis 5. Juli wird Halle richtig eingeheizt. Von der Pferderennbahn aus starten mehr als 20 Heißluftballone. Der Höhepunkt: abendliches Ballonglühen mit Musik
www.balloonfiesta.de

Hausmannstürme
Vom Steg, der die 40 Meter hohen Türme der Marktkirche verbindet, Halle und Händel im Blick haben. Alle Führungen ab Marktschlösschen, Hallmarkt.
www.stadtmarketing-halle.de

Martin-Luther-Universität>
Mit rund 500 Jahren eine der ältesten und schönsten Universitäten Deutschlands in der 1.200 Jahre alten Stadt. Bei einem genüsslichen Altstadtbummel kann man den Campus nicht verfehlen. Führungen auf Anfrage.
www.uni-halle.de

Hotel Ankerhof
Beste Saaleblick-Lage mit schöner Terrasse und reeller Küche. Wer hier vor Anker geht, findet Bowling, Fitness und Sauna gleich im Hause. Hallesche Geschichte gibt es auf der anderen Seite der Saale: Dort liegt das Technische Hallorenund Salinemuseum. DZ ab 105 Euro/Nacht.
www.ankerhof.de

Rotes Ross
Eines der größten Hotelaquarien Deutschlands in der Lobby, eine tolle Lage, 300 Jahre in modernen Mauern auf dem Buckel, ist der alte Ausspannhof in der Leipziger Straße 76 das erste Haus am Platze. Sonderbar heißt die schicke Hoteltränke mit direktem Fischblick. DZ ab 90/Nacht.
www.dormero-hotel-rotes-ross.de

Café leidenschaften
Händel (1685-1759) macht hungrig. Nach einer Tour durch das Geburtshaus des Messias-Komponisten kommen opulente „Hochstapler“-Torten im kuscheligen Kellergewölbe des Händelhauses gerade recht. Im lauschigen Innenhof gibt es an milden Frühlingstagen auch Kännchen.
www.haendelhaus.de

Mönchshof
Dicke Mönche wussten immer schon, wo man der strengen Askese auf gemütlichste Weise ein Schnippchen schlagen konnte. In der Talamtstraße 6 direkt an der Marktkirche gibt es leckeres Mönchshof Pils und deftige Küche auf monatlich wechselnder Speisenkarte.
www.moenchshof-halle.de

Quelle: www.sehnsuchtdeutschland.com (24.11.2017)