Küchengeflüster von Heinz O. Wehmann

Für Sehnsucht Deutschland plaudert Sternekoch Heinz O. Wehmann aus dem Küchenkästchen. Teil 2: Scheinexperten und die große Blamage.

Küchenchef Heinz O. Wehmann vor seinem Landhaus Scherrer an der Hamburger Elbchaussee


Kleinlaut am Glas

Sternekoch Heinz O. Wehmann

In mehr als 35 Jahren Gastronomie habe ich wahrlich viel erlebt, gelacht, geplaudert, geschimpft, Freundschaften geschlossen und Dramen mitbekommen. Besonders Weinkenner sind oft schwierige Zeitgenossen.

Einmal erklärte ein Gast auf einer unserer Weinverkostungen fachmännisch, er sei Liebhaber von Château d'Yquem-Weinen, die zu den teuersten der Welt zählen. Ein anderer, nennen wir ihn Herrn B. Trug, wollte ihn testen und suchte eine Trockenbeerenauslese aus unserem Weinkeller aus. Dann machte B. Trug der Runde glaubhaft, dies sei ein Yquem. Der Gehörnte, noch ganz in seinem Element, beschrieb der Runde den 1976 Yquem mit großen Worten. Als B. Trug die Karten offenlegte, war unser Spezialist so sauer, dass er den Spaß erst nach fünf langen Jahren verzieh und nun – etwas kleinlauter am Glas – wieder den Abenden beiwohnt. Persönlich war mir die ganze Sache etwas peinlich. Inzwischen schmunzeln wir aber von Zeit zu Zeit bei einem echten Yquem über die Geschichte.

Landhaus Scherrer
Elbchaussee 130, 22763 Hamburg
Tel.: (040) 883 07 00 30
www.landhausscherrer.de

Quelle: www.sehnsuchtdeutschland.com (18.11.2017)