Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Himmel über Nürnbergs Altstadt. Foto: CTZ Nürnberg/Christine Dierenbach

Nürnberg - die Weihnachtshauptstadt / Teil 1

Die alte Reichsstadt Nürnberg gehört nicht nur zu den schönsten Städten Deutschlands, sondern ist auch die Weihnachtshauptstadt des Landes. Sehnsucht Deutschland-Autorin Uta Buhr war für Sie vor Ort.

Text: Uta Buhr

Fotos: CTZ Nürnberg/Dierenbach + DZT/Cowin

Gesamtkunstwerk Nürnberg

Der Christkindlemarkt. Foto: DZT/Andrew Cowin

Der Christkindlemarkt. Foto: DZT/Andrew Cowin

Womit dieses Juwel im lieblichen Tal der Pegnitz neben einzigartigen Kulturschätzen, Geschichte, Lebkuchen und Rostbratwürstchen noch aufwartet hat SEHNSUCHT DEUTSCHLAND-Autorin Uta Buhr auf ihrer Reise entdeckt

Keine Frage, Nürnberg ist ein Gesamtkunstwerk. Wer das alte Viertel mit seinen holperigen abschüssigen Gassen, den herrlichen Fachwerkhäusern und sprudelnden Brunnen
durchstreift, fühlt sich ins Mittelalter zurückversetzt. Es soll Musikliebhaber geben, die nach einer Aufführung der „Meistersinger von Nürnberg“ auf dem nicht allzu fernen Grünen Hügel in Bayreuth erst einmal in die alte Reichsstadt abtauchen. Hier suchen sie Erholung von der

SDTV-Tipp - Superstar Nürnberger Christkind

mehr sehen unter www.sehnsuchtdeutschland.tv

-- Anzeige --


„entsetzlichen“ Inszenierung und träumen sich vor Ort in das alte Nürnberg des Hans Sachs zurück.

Der Weg führt automatisch zum Hans-Sachs-Brunnen am Weißen Turm. Er porträtiert in nahezu barocker Manier das pralle Leben des großen Sohnes der Stadt. Monumentale Figuren bevölkern das Becken, die das „bittersüße ehlich Leben“ – das wohl berühmteste Gedicht des Poeten – besingen. Neben seiner künstlerischen Funktion erfüllt das Werk des Braunschweiger Bildhauers Jürgen Weber einen sehr praktisch-ästhetischen Zweck. Er verdeckt den Schacht der nahen U-Bahn, deren Geräusche vom Plätschern des Brunnenwassers übertönt werden. Ein genialer Einfall – wie vieles in dieser durch den Krieg so gebeutelten Stadt, die sich sehr schnell nach 1945 anschickte, die alte Pracht wiederherzustellen.

Beim Anblick der Fotos, die das grausam zerstörte Stadtbild zeigen, wird einem ganz weh ums Herz. „Nürnberg als Zentrum des Nationalsozialismus“, erklärt Stadtführerin Karin Ecker, „war natürlich Hauptziel der alliierten Angriffe“. Erstaunlicherweise blieb das riesige Areal des Reichsparteitagsgeländes von den Bomben fast unbehelligt. Auch heute vermittelt es mit seinen roten Backsteingebäuden und der nie fertig gestellten wuchtigen Kongresshalle am Dutzendteich den Eindruck einer Baustelle. Ebenso informativ wie abschreckend ist das Dokumentationszentrum, in welchem die Untaten der Herren des Dritten Reiches akribisch in Wort und Bild festgehalten sind. „Man tut den Nürnbergern übrigens Unrecht, wenn man sie für die Naziverbrechen mit verantwortlich macht“, sagt Karin Ecker. „Die haben ihre Vaterstadt gar nicht gern als Herz der Bewegung mit Aufmärschen und Kundgebungen gesehen. Nürnberg als Arbeiterstadt war traditionell eher links.“








Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Weitere interessante Artikel

Oberhafenkantine Hamburg - Kult in der Hafencity

Kein Krieg, kein Hochwasser, keine Bahn konnte dem schiefen Backsteinhaus was. Seit 1925 gibt es an 365 Tagen im Jahr Kaffee und Frikadellen, inzwischen sogar richtige Küche. Kult im Revier Hafencity.

Main-Radweg - der 5-Sterne-Radweg

Ganz entspannt und ohne großes Schweißvergießen: Der Main-Radweg ist in jeder Hinsicht ausgezeichnet und gehört mit Städten wie Frankfurt, Würzburg oder Bamberg zurecht zu den schönsten Strecken Deutschlands.

Die besten Tipps rund ums Wandern im Chiemgau

Der Chiemgau ist eines der schönsten Wanderparadiese Deutschlands. Die besten Tipps von der Anfahrt bis zum Gipfelsturm hat Sehnsucht Deutschland hier zusammengestellt.

Franken – Wo der Bocksbeutel zu Hause ist

Bauchige Flaschen in deren Namen ein Hauch Kampfsport mitklingt, dafür ist das Weinland Franken bekannt. Der Großteil des Frankenweins ist weiß und die besonderen Glasgefäße machen sie immer wieder zum Hingucker.

Wandern im Nationalpark Berchtesgaden

Über Almwanderwege und durch Klammen von Ort zu Ort. Den Nationalpark Berchtesgaden mit dem Königssee und dem Hochkönig sowie das Naturschutzgebiet Bluntautal erleben. Eine tolle Wandergegend.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Kühlungsborn - das Ostseebad mit Flair
  • ZugspitzLand – Urlaub in allen Variationen
  • Calw - Die Hermann Hesse-Stadt, der Fachwerktraum im Schwarzwald
  • ULM ... in Ulm, um Ulm und um Ulm herum …
  • Freudenstadt im Schwarzwald
  • Rheinland-Pfalz - ROMANTIC CITIES
-- Anzeige --


-- Anzeige --