Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Himmel über Nürnbergs Altstadt. Foto: CTZ Nürnberg/Christine Dierenbach

Nürnberg - die Weihnachtshauptstadt / Teil 1

Die alte Reichsstadt Nürnberg gehört nicht nur zu den schönsten Städten Deutschlands, sondern ist auch die Weihnachtshauptstadt des Landes. Sehnsucht Deutschland-Autorin Uta Buhr war für Sie vor Ort.

Text: Uta Buhr

Fotos: CTZ Nürnberg/Dierenbach + DZT/Cowin

Gesamtkunstwerk Nürnberg

Der Christkindlemarkt. Foto: DZT/Andrew Cowin

Der Christkindlemarkt. Foto: DZT/Andrew Cowin

Womit dieses Juwel im lieblichen Tal der Pegnitz neben einzigartigen Kulturschätzen, Geschichte, Lebkuchen und Rostbratwürstchen noch aufwartet hat SEHNSUCHT DEUTSCHLAND-Autorin Uta Buhr auf ihrer Reise entdeckt

Keine Frage, Nürnberg ist ein Gesamtkunstwerk. Wer das alte Viertel mit seinen holperigen abschüssigen Gassen, den herrlichen Fachwerkhäusern und sprudelnden Brunnen
durchstreift, fühlt sich ins Mittelalter zurückversetzt. Es soll Musikliebhaber geben, die nach einer Aufführung der „Meistersinger von Nürnberg“ auf dem nicht allzu fernen Grünen Hügel in Bayreuth erst einmal in die alte Reichsstadt abtauchen. Hier suchen sie Erholung von der

SDTV-Tipp - Superstar Nürnberger Christkind

mehr sehen unter www.sehnsuchtdeutschland.tv

-- Anzeige --


„entsetzlichen“ Inszenierung und träumen sich vor Ort in das alte Nürnberg des Hans Sachs zurück.

Der Weg führt automatisch zum Hans-Sachs-Brunnen am Weißen Turm. Er porträtiert in nahezu barocker Manier das pralle Leben des großen Sohnes der Stadt. Monumentale Figuren bevölkern das Becken, die das „bittersüße ehlich Leben“ – das wohl berühmteste Gedicht des Poeten – besingen. Neben seiner künstlerischen Funktion erfüllt das Werk des Braunschweiger Bildhauers Jürgen Weber einen sehr praktisch-ästhetischen Zweck. Er verdeckt den Schacht der nahen U-Bahn, deren Geräusche vom Plätschern des Brunnenwassers übertönt werden. Ein genialer Einfall – wie vieles in dieser durch den Krieg so gebeutelten Stadt, die sich sehr schnell nach 1945 anschickte, die alte Pracht wiederherzustellen.

Beim Anblick der Fotos, die das grausam zerstörte Stadtbild zeigen, wird einem ganz weh ums Herz. „Nürnberg als Zentrum des Nationalsozialismus“, erklärt Stadtführerin Karin Ecker, „war natürlich Hauptziel der alliierten Angriffe“. Erstaunlicherweise blieb das riesige Areal des Reichsparteitagsgeländes von den Bomben fast unbehelligt. Auch heute vermittelt es mit seinen roten Backsteingebäuden und der nie fertig gestellten wuchtigen Kongresshalle am Dutzendteich den Eindruck einer Baustelle. Ebenso informativ wie abschreckend ist das Dokumentationszentrum, in welchem die Untaten der Herren des Dritten Reiches akribisch in Wort und Bild festgehalten sind. „Man tut den Nürnbergern übrigens Unrecht, wenn man sie für die Naziverbrechen mit verantwortlich macht“, sagt Karin Ecker. „Die haben ihre Vaterstadt gar nicht gern als Herz der Bewegung mit Aufmärschen und Kundgebungen gesehen. Nürnberg als Arbeiterstadt war traditionell eher links.“








Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Weitere interessante Artikel

Nachgefragt - Interview mit Richy Müller

Im Stuttgarter Tatort ist Richy Müller als disziplinierter Kommissar Thorsten Lannert Verbrechern auf der heißen Spur. Privat lässt er es ruhiger angehen und lebt auf dem Land am Chiemsee. „Purer Luxus”, sagt er selbst. Was ihn bewegt und mit Leidenschaft erfüllt, gesteht er uns in SEHNSUCHT DEUTSCHLAND.

Lindau – Bergfrühling und Inselglück

Im Dreiländereck Deutschland – Österreich – Schweiz liegt am Ufer des Bodensees das Städtchen Lindau. Die Kombination aus mediterranem Flair und bayerischer Alpenromantik machen Lindau zu einem unverwechselbaren Reiseziel.

Schönste Hoteltipps für den Herbst

Stadt, Land, Fluss... Berg im Herbst. Sehnsucht Deutschland stellt vier lohnenswerte Reiseziele für einen herbstlichen Kurztrip vor. In diesen Hotels können Sie die bunte Herbstvielfalt in vollen Zügen genießen.

Radreise Main - traumhaft schön

Die Landschaften längs des Mains zählen zu den kulturell reichsten und vielfältigsten Bayerns und Hessens, und in seinen Wellen spiegeln sich deren Kultur und Geschichte wider. Ideal für eine von drei tollen Radtouren.

Eltville: Wein, Sekt und Rosen am Rhein

2013 beging die älteste Stadt im Rheingau ein besonderes Jubiläum: Seit 25 Jahren ist Eltville nicht nur Wein- und Sekt- sondern auch Rosenstadt. Aus diesem Anlass bereitet die Weinstadt Eltville der Königin des Blumenreichs ein besonderes Fest-Programm.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Brilon & Olsberg im Sauerland
  • Markt Wiesenttal
  • Wilhelmshaven - Lust auf Meer
  • Ostseeland Vorpommern
  • Bad Kissingen - Kannewischer Collection - Wellness in Deutschland
  • Viechtacher Land - Natur & Kultur im Herzen des Bayerischen Waldes
-- Anzeige --


-- Anzeige --