Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Beim Siloclimbing geht es bis zu 40 Meter hoch; Foto: Alexander Sandt

Siloclimbing auf Fehmarn - das ultimative Klettererlebnis

Siloclimbing heißt in Burgstaaken auf Fehmarn die angesagteste Attraktion. Was einst aus einem Werbegag entstand, zieht heute Groß und Klein magisch an und ist Europas höchste „toprope“ gesicherte Kletteranlage.

Hoch hinaus auf Deutschlands sonnenreichster Insel

Aus Getreidespeichern wurde eine angesagte Kletteranlage; Foto: Bettina Sandt

Aus Getreidespeichern wurde eine angesagte Kletteranlage; Foto: Bettina Sandt

Die Kulisse der Kletteranlage im Erlebnishafen Burgstaaken auf Fehmarn ist keine Gewöhnliche. Spektakulär sind die 40 Meter hohen Getreidespeicher, die es zu erklimmen gilt.

Der ehemalige Surfshopbetreiber Roland Hain, der zu Beginn des Projekts, wie er selbst sagt, keinen blassen Schimmer vom Klettern hatte, ist hier heute Chef und verbringt den Sommer über auf Fehmarn und geht in den Wintermonaten in den Anden klettern.

Die Atmosphäre ist entspannt und familiär, und man fühlt sich bei dem ausgeglichenen Hain und seiner Crew in den besten Händen. Da überwinden selbst Höhenängstliche ihren inneren Schweinehund.

-- Anzeige --



Ab einer Körpergröße von 1,15 Meter und bis höchstens 100 Kilo Körpergewicht kann man beim Siloclimbing auch ohne Klettererfahrung auf 13 verschiedenen zwischen fünf und 40 Meter hohen Routen seine Kletterkräfte austesten.

Das Publikum ist bunt gemischt und zwischen vier und 72 Jahren alt. Der bislang schnellste Erwachsene, der die 40 Meter erklommen hat, braucht 54 Sekunden. Doch dafür benötigt man dann doch ein wenig Übung.

Für Anfänger sind auch schon stattliche 15 Meter eine Herausforderung, denn bei diesem Klettererlebnis sind viel Konzentration, Bein- und Armleistung, aber vor allem auch Vertrauen zum Partner, gefragt, der einen am Boden sichert.

Fünf Euro pro Person und Stunde kostet der Kletterspaß. Eine Ausrüstung leiht man ebenfalls für 5 Euro pro Stunde.

Weitere interessante Artikel

Tollwood im Münchner Olympiapark

Am 1. Juli 1988 eröffneten Uwe Kleinschmidt und Rita Rottenwallner das erste Tollwood Festival – eine große Bühne für Münchens Kleinkunst-Szene. Inzwischen einer der Megaevents des Jahres, findet es bereits zwei Mal, als Winter- und als Sommer-Tollwood, statt.

Ole Liese auf Gut Panker nahe der Hohwachter Bucht

In der "Olen Liese" auf Gut Panker kommen gestresste Großstädter zur Ruhe. SEHNSUCHT DEUTSCHLAND war zu Gast und ist seitdem überzeugt: Auf Gut Panker ist die Welt noch mehr als nur in Ordnung.

AALERNHÜS hotel & spa St. Peter-Ording - ankommen und wohlfühlen

An der Nordseeküste Schleswig-Holstein ist die Perle namens AALERNHÜS hotel & spa zu Hause. Das Hotel liegt direkt an einem herrlichen Kiefernwald in St. Peter-Ording, umgeben von einer großzügigen Grünanlage und bietet seinen Gästen authentischen Nordseeurlaub auf einem hohen Niveau. Den nordfriesischen Charme spürt man gleich bei der Ankunft – wohlfühlen ist hier kein Problem!

Legenden auf Glas - die Gläserne Scheune bei Viechtach

Mit der Gläsernen Scheune an der Glasstraße schuf Künstler Rudolf Schmid ein Gesamtkunstwerk, das in seiner Art einmalig ist.

Altmühltal-Panoramaweg - der preisgekrönte Wanderweg

Hätte der Altmühltal-Panoramaweg in Bayern nicht schon mehrere Wahlen als schöner Wanderweg gewonnen, man könnte ihn noch als Geheimtipp bezeichnen.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Erzgebirge - Urlaubsmagazin 2017
  • Boppard - Vielfalt zum Träumen
  • Rheinland-Pfalz - Gastlandschaften
  • Landidyll Hotels - traumhaft auf dem Lande
  • Heilklima-Wandern in Deutschland
  • Münster - bezaubernd alt, aufregend jung
-- Anzeige --


-- Anzeige --