Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Hafen im Wurster Land; Foto: Philippi

Wurster Land - Über den Deich geschaut

An der Nordseeküste zwischen der Seestadt Bremerhaven und dem Nordseeheilbad Cuxhaven erstreckt sich das „Wurster Land“. Ein Reisebericht von "Sehnsucht Deutschland"-Leser Nikolaus Philippi.

Wurten statt Wurst

Um es vorweg zu nehmen: Diese Gegend ist nicht das Land der buchstäblichen Würste. Der Name hat nichts mit Fleischerzeugnissen zu tun, vielmehr leitet sich die Bezeichnung „Wurster Land“ von den künstlich durch Menschenhand geschaffenen Erdhügeln, den Wurten, ab.
Auf diesen Hügeln bauten die Bewohner einst ihre Häuser, denn von diesen erhöhten Standorten sollten sie besser eventuellen Sturmfluten trotzen. Ungehindert konnte das Wasser einströmen, denn flach war das Land. Erst der Deichbau gebot den Wassermassen Einhalt, bis dahin war es ein allzu leichter Spielball der Naturgewalten.

-- Anzeige --



Das Wurster Land wird auch als symbolisches Tor zum Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“ bezeichnet. Erste Informationen über die vielfältigen Lebensbereiche des Wattenmeeres erfährt man im Nationalpark–Center in Dorum. Man hört, dass die Wurster die ersten waren, die sich erfolgreich bemüht hatten, die niedersächsische Küste unter Naturschutz zu stellen. Die Bedeutung des Wattengebietes für Pflanzen, Tiere, aber auch für den Menschen, wird nahe gebracht. Gefährdung und Schutzbemühungen sind ein wichtiger weiterer Faktor.

Bei einer naturkundlich geführten Wattwanderung erfahren die Teilnehmer, was hier auf dem Wattboden für ein artenreiches Leben herrscht: Muscheln, Würmer, Krebse und Wattschnecken. Über eine Million auf einem Quadratmeter. Unglaublich, und doch ist es Tatsache. Ein Leben, von dem nichts zu sehen ist, wenn bei Flut der Wattboden vom Wasser bedeckt wird. Ähnlich sieht es in dem angrenzenden Salzwiesen-Biotop mit den Pflanzen aus.

Der immer wiederkehrende Wechsel von Ebbe und Flut bestimmt nicht nur die Zeit der Wattwanderungen, sondern auch die Badezeiten in der Nordsee. Das kühle Nass erfrischt an heißen Sommertagen, zwischendurch kann man in der Sonne liegen und sich die Seeluft um die Nase wehen lassen. Ein vollendetes Nichtstun, wie es gelegentlich zu einem Erholungsurlaub passt. Vielleicht träumt man den großen Ozeanschiffen hinterher, die am Horizont langsam entschwinden. Breite Grünstrände vor den Deichen laden zu Erholung und Ruhe ein.

Bei soviel Wasser und Meer braucht sich der Urlauber nicht nur passiv zu verhalten, er kann und soll aktiv werden. Es besteht zu den bereits genannten Möglichkeiten die Kunst des Surfens zu erlernen, einen Segelschein zu erwerben oder an Hochsee-Angelfahrten teilzunehmen. Auch Krabbenkutter nehmen gerne Passagiere mit.

Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Weitere interessante Artikel

Schloss Bückeburg - Adel, Pracht und Glanz

Das Schloss Bückeburg ist eines der beeindruckendsten und schönsten Schlösser, die es heute in Deutschland noch gibt. Machen Sie doch mal eine Landpartie dorthin.

Der Bayerische Hof in München - eine Welt für sich

Das Fünf-Sterne-Hotel am Promenadeplatz ist zurecht das wohl glamouröseste Hotel der Stadt. Sehnsucht Deutschland war zu Gast.

Hannover: Zwanglos an der Leine / Teil 1

Wer heute noch denkt, er könne Späße über Hannover machen, gehört umgehend an die Leine. Die niedersächsische Landeshauptstadt ist eine lebenslustige Stadt voller Kultur und erstklassiger Beziehungen.

Familienurlaub in Hahnenklee

Idyllisch auf einem Hochplateau im Oberharz liegt das gut 1.000 Einwohner starke Örtchen Hahnenklee-Bockswiese. Offiziell ist es ein Stadtteil von Goslar. Vom Stadtkern befindet es sich jedoch gut 15 km entfernt in südlicher Richtung. Der optimale Platz, um sich mit der Familie von den Strapazen des Alltags zu erholen.

Harz im Schnee - Winterparadies

Der Harz ist Deutschlands nördlichste Mittelgebirge und, wenn es im Winter guten Schnee gibt, ein echtes Winterparadies. Fünf tolle Tipps zwischen Bad Harzburg und dem Rammelsberg im Winter.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Kassel entdecken - Stadt, Natur, Kultur und Märchen
  • Dithmarschen – Echte Küste. Echtes Land.
  • Boppard - Vielfalt zum Träumen
  • Markt Wiesenttal
  • Bad Brückenau - Bayerisches Staatsbad
  • Münster - bezaubernd alt, aufregend jung

Mecklenburg-Vorpommern

Unterwegs westlich der Müritz

Die Mecklenburgische Seenplatte westlich der Müritz bietet abwechslungsreichen Urlaub in einer einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft.

> mehr

Hamburg

Hamburg - die Elbe im Herzen

Hamburg ist das Tor zur Welt. Das spürt man nirgends besser als am Hafen. Vor allem in der HafenCity überschlagen sich die städtebaulichen Entwicklungen derzeit.

> mehr

Radreisen & Radwege

Radreise Spreewald - Sorben, Wenden, Gurken

Erleben Sie den zauberhaften Reiz einer Radreise durch den malerischen Spreewald in der Nähe von Berlin. Unberührte Natur, liebliche Flussläufe, pittoreske Dörfer, Schlösser und Herrenhäuser liegen am Weg. Und überall gibt es Gurken, Sorben und Wenden. Nur erstere sind zum Verzehr geeignet.

> mehr

Schleswig-Holstein

Nordseebad Büsum – Leben mit den Gezeiten

Noch vor 500 Jahren war Büsum eine Insel. Heute ist es ein Nordseeheilbad, das von und mit der See lebt. Die besten Sehnsuchts-Tipps für den Urlaubsort am Wattenmeer.

> mehr
-- Anzeige --


-- Anzeige --