Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Sommer in BErlin kann so schön sein: Foto: Grün Berlin

Erholungspark Marzahn - Die Gärten der Welt

Für alle Gartenliebhaber: Der Erholungspark Marzahn im Osten von Berlin präsentiert Gartenkunst aus sieben exotischen Ländern. Kommen Sie mit auf eine Weltreise durch die verschiedenen Parkanlagen in der Hauptstadt!

Asien-Flair in Berlin

Im chinesischen Garten; Foto: Grün Berlin

Im chinesischen Garten; Foto: Grün Berlin

Der Erholungspark Marzahn öffnet sich für Gartenkunst aus aller Welt. Mit dem neuen Karl-Foerster-Staudengarten besitzt die Weltstadt Berlin nun sieben "Gärten der Welt".

Der Anfang wurde bereits im Herbst 2000 gemacht: am 15. Oktober konnte der Chinesische „Garten des wiedergewonnenen Mondes“ im Erholungspark Marzahn nach vierjähriger Bauzeit eröffnet werden.

Mit 2,7 Hektar ist er der größte chinesische Garten in Europa. Er entstand in engster Kooperation mit der Partnerstadt Peking: die gesamte Planung stammt aus chinesischer Hand, alle Gebäudeteile und selbst die eindrucksvollen Thai-Hu Steine wurden eingeführt. Die Ausführung der Arbeiten übernahmen chinesische Facharbeiter. Die Authentizität der Anlage ist für den Besucher allgegenwärtig.

-- Anzeige --



Eine in sich geschlossene Gartenwelt mit Pavillon, Teich, Wasserläufen, Trockengarten und imposanten Steinsetzungen verzaubert die Besucher seit Mai 2003 im Erholungspark Marzahn. Der Japanische „Garten des zusammenfließenden Wassers“ zeigt darüber hinaus typische japanische Pflanzen, wie Fächerahorn, Japanischen Blumenhartriegel oder Japanische Lavendelheide.

Geschützt im Gewächshaus des Erholungsparks Marzahn präsentiert seit 18. Dezember 2003 der Balinesische „Garten der drei Harmonien“ einen Ausschnitt aus einem traditionellen balinesischen Wohnkomplex und eine tropische Pflanzenwelt.

Der Orientalische „Garten der vier Ströme“ repräsentiert die Gartentradition verschiedener orientalischer Länder. Seine Gestaltung als umschlossener, durch vier Ströme gegliederter Gartenraum entspricht symbolisch der Idee des Paradieses, wie sie sich im Alten Testament oder im Koran wieder findet.

Der Koreanische „Seouler Garten“ ist ein großzügiges Geschenk der Stadt Seoul an Berlin. Er umfasst eine Fläche von rd. 4.000 Quadratmetern und zeichnet sich durch eine abwechslungsreich gestaltete naturnahe Landschaft, Höfe, reichen Figurenschmuck und einen Pavillon aus.

Seite 1 von 2
<< < 1 2 > >>

Weitere interessante Artikel

Gutshaus Gross Siemen - Rosenfeste im schönsten Rosengarten

Mecklenburgs schönster Rosengarten ist das Werk von Edda Schütte, der Herrin des Guthaus Gross Siemen. Während der Rosenfeste im Juni und der Lichterfeste im Juli gibt es mehr als 3.500 blühende Rosen zu bestaunen.

Pilze, die wir lieben, wachsen im Wald

Das sind mal Pilze, die wir lieben: Ziegenlippe, Flockenstieliger Hexenröhrling und Goldröhrling. Pilze, die in Deutschland wachsen und geschmacklich den Berühmtheiten Steinpilz, Pfifferling oder Maronenröhrling nicht nach stehen.

Die Siegessäule - Berlins Goldelse

Einst Symbol gewonnener Kriege, heute ein Highlight für Berlinbesucher: Die „Goldelse“ auf der Siegessäule.

Adventure Camp Schnitzmühle - Erlebnis-Urlaubswelt

Wie man mit kreativen Konzepten Touristen begeistert, erlebt man im Adventure Camp Schnitzmühle im Viechtacher Land im Bayerischen Wald

Rheinsteig - der anspruchsvolle Wanderweg

Wandern auf hohem Niveau heißt es auf dem 320 Kilometer langen Wanderweg Rheinsteig zwischen Bonn, Koblenz und Wiesbaden. Die Belohnung: Natur und Kultur pur.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Brilon & Olsberg im Sauerland
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • Regensburg an der Donau - Urlaubskatalog
  • Bad Kissingen - Kannewischer Collection - Wellness in Deutschland
  • ULM ... in Ulm, um Ulm und um Ulm herum …
  • Heilklima-Wandern in Deutschland

Deutsche Nationalparks

Die Pillnitzer Kamelie - Dresdens älteste Japanerin

Was für ein Brummer - die über 250 Jahre alte Kamelie hat eine Höhe von 8,60 Meter und einen Durchmesser von fast 11 Meter. Im Umfang sagenhafte 33,6 Meter. Das Naturwunder blüht mit fast 40.000 Blüten ab Febraur. Nur duften tut sie nicht, die olle Kamelie.

> mehr

Deutsche Nationalparks

Jasmund auf Rügen - der Nationalpark mit der Kreideküste

Die Halbinsel Jasmund mit dem Nationalpark Jasmund auf Rügen gehört zu den berühmten Charakterlandschaften Deutschlands, nicht erst seit Caspar David Friedrich den Kreidefelsen als Ikone der deutschen Romantik gemalt hatte.

> mehr
-- Anzeige --


-- Anzeige --