Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Miltenberg: fränkisches Fachwerk; Foto: Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstraße - Baukunst verbindet

Auf dieser Reise durch idyllische Landschaften und romatische Städtchen zwischen Elbe und Bodensee erschließen sich alle Facetten der deutschen Fachwerkkunst.

Unterwegs auf der Deutschen Fachwerkstraße

Fachwerk in Bietigheim-Bissingen; Foto: Deutsche Fachwerkstraße

Fachwerk in Bietigheim-Bissingen; Foto: Deutsche Fachwerkstraße

In Deutschland prägen noch über eine Million Fachwerkbauten, die Bränden, Kriegsschäden und dem Zahn der Zeit erfolgreichgetrotz haben, das Bild ganzer Altstädte und Dorfkerne. Die Skelettbauweise, bei der die Zwischenräume (das Gefach) eines tragenden Gerüsts aus Eichen- oder Tannenholz meist mit einem Holz-Lehm-Verbund oder Ziegelwerk gefüllt wurden, war vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert in Deutschland weit verbreitet.

Die Deutsche Fachwerkstraße besteht nunmehr schon seit fast 20 Jahren. Sie verbindet einen weltweit in Qualität und Quantität beispiellosen Bestand an Fachwerkbauten und reiht diesen einer Perlenkette gleich aneinander.

-- Anzeige --



Hervorgegangen aus der "Arbeitsgemeinschaft Historische Fachwerkstädte e.V." (ARGE) und basierend auf der Idee, Einheimische und Gäste auf den einzigartigen und schützenswerten Fachwerkbestand Deutschlands aufmerksam zu machen, ihn zu pflegen und zu bewahren, erwuchs die Deutsche Fachwerkstraße. Die Mitgliedsstädte verfolgen dabei im Wesentlichen die Intention, sanften Tourismus, ökologische Bauweise, Tradition und lebendige Moderne miteinander zu verknüpfen.

Im Jahre 1990 wurde die erste Teilstrecke "Vom Weserbergland zum Vogelsberg" ins Leben gerufen, und weitere sollten ihr fortan folgen. Heute verläuft die Deutsche Fachwerkstraße über mehr als 2.800 Kilometer durch die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg und berührt dabei fast 100 Städte.

Seite 1 von 2
<< < 1 2 > >>

Weitere interessante Artikel

Wiesbaden - Nizza des Nordens

Nicht Frankfurt, sondern Wiesbaden - auch Nizza des Nordens genannt - ist die Landeshauptstadt Hessens. Offensichtlich besonders lebenswert, oder?

Frankfurt ist Finanzzentrum, Europastadt, Verkehrsumschlagplatz, kleinste Metropole der Welt

Wer an die Stadt am Main denkt, denkt an Flughafen, Paulskirche, Goethe und Frankfurter Würstchen, an Börse, Buchmesse und Skyline. Kein Zweifel: Frankfurt bringt auf reizvolle Art und Weise Gegensätzliches zusammen.

Wildtier des Jahres 2009: Der Igel

Nach Elch und Wisent hat sich die Schutzgemeinschaft Deutsches Wild entschieden, den Igel zum Tier des Jahrs 2009 zu küren.

Kulinarischer Blog - Nutri Culinary

Charmant und mit feinem Witz hat Multitalent Stevan Paul den selbst gewählten Weg vom Koch zum Schriftsteller über einen famosen Foodblog mit Bravour gemeistert. Das Interview mit Stevan Paul führte Ariane Bille.

Deutschlands schönste Skigebiete - Ab auf die Piste

Ob Alpinski, Langlauf, Snowboarding oder Winterwandern – Deutschlands Pisten sind jetzt wieder bestens präpariert. Sehnsucht Deutschland stellt die zehn schönsten Skigebiete des Landes vor.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Dithmarschen – Echte Küste. Echtes Land.
  • Rheinland-Pfalz - ROMANTIC CITIES
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • Bad Brückenau - Bayerisches Staatsbad
  • Erzgebirge - Urlaubsmagazin 2017
  • Ostseeland Vorpommern

Deutsche Ferienstraßen

Die Deutsche Märchenstraße

Auf den Spuren von Dornröschen und Frau Holle führt diese Ferienstraße durch die verträumten Wald- und Flusslandschaften an Fulda, Werra und Weser.

> mehr

Deutsche Ferienstraßen

Deutsche Weinstraße - Ferienstraße in Rheinland-Pfalz

Mitten durch die Pfalz, durch Deutschlands zweitgrößtes Weinanbaugebiet, führt die Deutsche Weinstraße, die Pionierin unter allen deutschen Ferienstraßen. Und eine der schönsten dazu.

> mehr
-- Anzeige --


-- Anzeige --