Die Fichtelbergbahn im Erzgebirge. Foto: sachsen-tourismus.de

Heilquellen & Nussknacker im Erzgebirge

Als Quell für Gesundheit und Wohlbefinden ist das Erzgebirge wärmstens zu empfehlen: Im Kurort Warmbad sprudelt für therapeutische Zwecke seit über 600 Jahren die älteste und wärmste Heilquelle Sachsens.

Heimat der natürlichen Heilquellen - Warmbad und Oberwiesenthal

Beliebtes Hotel und Ausflugsziel - das Fichtelberghaus auf dem Fichtelberg.

Als Quell für Gesundheit und Wohlbefinden ist das Erzgebirge wärmstens zu empfehlen: Im Kurort Warmbad sprudelt für therapeutische Zwecke seit über 600 Jahren die älteste und wärmste Heilquelle Sachsens.

Seit fünf Jahrhunderten reizt das gesunde Mittelgebirgsklima in Thermalbad Wiesenbad die Gäste, sich heilende Trink- und Badekuren zu gönnen. Bad Schlema ist „Radonheilbad“. Im Erzgebirge ist auch Sachsens größte Saunalandschaft eingerichtet: die Badegärten Eibenstock. Entspannung und neue Kräfte verleiht ebenso das Gesundheitsbad Actinon in Schlema.

Oberwiesenthal reizt durch spektakuläre Natur, alle Annehmlichkeiten eines modernen Kurortes und viele sportliche Möglichkeiten. Natürlich ist Oberwiesenthal besonders bekannt für alpines Skilaufen. Im Sommer jedoch ein hervorragendes Moutainbike- und Wanderreviert.

-- Anzeige --




Und wenn Sie da sind, versäumen Sie auf gar keinen Fall den 1.244m hohen Fichtelberg, höchste Erhebung des Erzgebirges, zu erklimmen. Hier fand schon die Zielankunft der Königsetappe der Deutschland Tour der Radprofis statt. Die Fahrer erreichten die Spitze damals im Nebel.

Unendliche Weitsicht jedoch ist die Belohnung an einem sonnigen Tag.


Seite 1 von 2
<< < 1 2 > >>

Links zum Artikel

Tourismus ErzgebirgeSpielzeugort SeiffenOberwiesenthal Online

Weitere Artikel zum Thema

Dresden - nicht irgendeine Schönheit Sachsens

Stets aufs Neue lassen sich Reisende vom Reiz des Deutschen Florenz verzaubern. Es ist, als wolle die Elbe das Tal nie verlassen: Gesäumt von grünen Ufern, fließt der Strom in breiten Bögen langsam dahin. Weinberge bezeugen....

Einzigartige Sächsische Elblandschaft

Die einzigartige Flusslandschaft der Elbe, das mediterrane Flair der Weinberge und der Charme uralter Bäume in dichten Wäldern machen Erholung im Sächsischen Elbland zu einer romantischen Angelegenheit.

Kultur und Revolution - Leipzig

Leipzig hat viele Gesichter. Und sie sind alle schön.

16. Festival Sandstein & Musik

An vielen der schönsten Spielorte Sachsens ist das 16. te Sandstein & Musik Festival zu Gast. Von März bis Dezember steht das Festival unter der Leitung von Ludwig Güttler im Zeichen der Romantik.

Wanderreise durch die Sächsische Schweiz

Die Felsnadel »Barberine«, mit 43 m Höhe ein Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz. Die phantastische Aussicht von der berühmten Basteibrücke genießen. Dies und viel mehr auf dieser Wanderreise.

Suche  
Lesezeichen setzen bei...
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Google Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: StumbleUpon

Sachsen

Mit dem Dampfschiff nach Pillnitz

Die Sächsische Dampfschifffahrtsflotte, mit neun zum Teil über 120 Jahre alten Dampfern fährt sogar noch weiter als Pillnitz.

> mehr

Flora & Fauna

Besser als Australien - Nationalpark Sächsische Schweiz

Reine Luft, intakte Natur, frisches, klares Wasser, gesunde Ernährung und freundliche Zuwendung – so punktet die Sächsische Schweiz bei Erholungssuchenden.

> mehr

Flora & Fauna

Vogel des Jahres 2008: Kuckuck löst Turmfalke ab

Eltern, die sich aus der Verantwortung stehlen, Flügel, die im jugendlichen Alter bessere Ellenbogen sind und ein unstillbarer Hunger. Der Kuckuck ist ein Egoist, bezaubert aber durch seinen berühmten Ruf. Warum er Vogel des Jahres geworden ist, lesen Sie hier.

> mehr
-- Anzeige --


-- Anzeige --