Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Der Komaran trocknet sein Gefieder; Foto: NABU/F. Möllers

Vogel des Jahres 2010: Der Kormoran

Seit der Kormoran in Konkurrenz zu Anglern und Fischern stand, wurde er weitestgehend ausgerottet. Als Vogel des Jahres soll dem exzellenten Taucher nun neue Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Mehr Akzeptanz für den urtümlichen Fischfresser

Der Kormoran - ein großer Fischjäger; Foto: NABU/F. Möllers

Der Kormoran - ein großer Fischjäger; Foto: NABU/F. Möllers

Jahrzehntelang war der Kormoran (Phalacrocorax carbo) aus Deutschland so gut wie verschwunden - das Ergebnis intensiver Verfolgung durch Fischer und Angler. Erst nach konsequentem Schutz durch die EG-Vogelschutzrichtlinie (1979) leben in Deutschland heute wieder rund 24.000 Brutpaare, davon mehr als die Hälfte in großen Kolonien nahe der Küste. Ihre Zahl hat sich in den letzten Jahren stabilisiert.

Der Kormoran, dessen grüne Augen an Edelsteine erinnern, ist ein Meistertaucher. Bis zu 90 Sekunden lang und 30 Meter tief kann er tauchen. Sein mit Wasser vollgesogenes Gefieder lässt er von Wind und Sonne trocknen - ein einzigartiges Verhalten in der Vogelwelt. Dazu breitet er die Flügel in der charakteristischen Haltung auf einem Ruheplatz aus. Abgesehen von Südamerika ist der Kormoran in allen Erdteilen zu Hause.

-- Anzeige --



Die 80 bis 100 Zentimeter großen und zwischen zwei bis drei Kilo schweren Vögel fangen bevorzugt Fische, die sie ohne großen Aufwand erbeuten können - sie sind Nahrungsopportunisten. Darum stehen vor allem häufige und wirtschaftlich unbedeutende „Weißfische“ wie Rotaugen, Brachsen und andere Kleinfische auf ihrem Speiseplan, die besonders in nährstoffreichen Gewässern in großen Mengen vorkommen. „Edelfische“ wie Felchen oder Äschen machen wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge nur geringe Anteile ihrer Nahrung aus.

Kormorane vernichten keine natürlichen Fischbestände und gefährden langfristig auch keine Fischarten. Vielmehr kommt es darauf an, sich für die ökologische Verbesserung unserer Gewässer einzusetzen - damit alle Fische und Wasservögel Raum zum Leben haben“, so Sothmann. Aus Sicht von NABU und LBV sollten fischfressende Vogelarten wie der Kormoran als natürlicher Bestandteil unserer Gewässerökosysteme akzeptiert werden.

Weitere interessante Artikel

Artemisia Kräutergarten in Stiefenhofen

Wer im Allgäuer Kräuterdorf Stiefenhofen zu Gast ist, sollte den Kräutergarten von Tilmann Schlosser nicht verpassen. Ein Erlebnis für Groß und Klein.

Mit Captain Cork in den Weinkeller

So viele Weine, so wenig Raum für „artgerechte“ Lagerung. Also los, erlaubt ist, was Platz schafft. Gelsenkirchener Barock auf den Sperrmüll, Pappkartons ins Altpapier und eine konstante Raumtemperatur sind gute erste Ansätze. Was wirklich wichtig ist, um schönen Weinen eine gute Heimat zu geben, erzählt Manfred Klimek alias Captain Cork.

Legenden auf Glas - die Gläserne Scheune bei Viechtach

Mit der Gläsernen Scheune an der Glasstraße schuf Künstler Rudolf Schmid ein Gesamtkunstwerk, das in seiner Art einmalig ist.

Schenkenau - fränkischer Traum vom Bauernhof

Kleine Straßen, Felder mit "echten" Feldrändern aus Korn- und Mohnblumen, hier und da ein Dorf mit einem herrschaftlichen Schloss, dazwischen munter dahinfließende Bäche und Flüsse - in dieser traumhaften Umgebung liegt der Bauernhof Schenkenau.

Bildschöner Frühling - Fototipps Frühlingsfotografie

Deutschland ist ein sagenhaft schönes Fotomodell. Doch wie geling das perfekte Bild? Marcus Klimek, Canonfotograf und Leiter der Sehnsucht-Deutschland-Fotoworkshops, verrät es Schritt für Schritt. Teil 2: Frühlingsfotografie

Suche  
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 01/2015

Ausgabe 01/2015


Abonnement
Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Gut Ising Chiemsee
  • Nesselwang - Natur und Nervenkitzel im Allgäu
  • Rheinland-Pfalz - WeinReich
  • Heilklima-Wandern in Deutschland
  • Ostseeferienland - wo Urlaub in Schleswig-Holstein am schönsten ist
  • Bad Schwartau - 100 Jahre Kurbad
Fotowettbewerb 2015
teilnehmen und gewinnen
Cover 2015

Deutsche Nationalparks

Jasmund auf Rügen - der Nationalpark mit der Kreideküste

Die Halbinsel Jasmund mit dem Nationalpark Jasmund auf Rügen gehört zu den berühmten Charakterlandschaften Deutschlands, nicht erst seit Caspar David Friedrich den Kreidefelsen als Ikone der deutschen Romantik gemalt hatte.

> mehr

Sylt auf der Haut: neue Pflegeserie

Exklusiv in unserem Online-Shop!

Verwöhnen Sie Haut und Haar mit Sylter Austernschale, Natursole oder Rotalgenextrakten.

> Produkte ansehen

Deutsche Nationalparks

Zwischen Ebbe & Flut - Biosphäre Wattenmeer

Das Wattenmeer hat mit den Biosphärenreservaten Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen, Hamburgisches Wattenmeer und Niedersächsisches Wattenmeer drei Schutzgebiete. Sensationell.

> mehr
-- Anzeige --