Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Schmiede im Hessenpark. Foto: Hessenpark

Der Hessenpark in Neu-Anspach - Freilichtmuseum für Alt und Jung

An über 100 Gebäuden, vom Tagelöhnerhaus bis zum Wirtshaus, können Besucher die ländliche Entwicklung Hessens der letzten 400 Jahre mitverfolgen.

Wo die Vergangenheit lebendig wird

Marktbrunnen im Hessenpark. Foto: Hessenpark

Marktbrunnen im Hessenpark. Foto: Hessenpark

Im Hessenpark in Neu-Anspach (Hochtaunuskreis) sind andernorts abgetragene Fachwerkhäuser aus ganz Hessen, zwei Windmühlen aus Norddeutschlandund weitere Gebäude wieder errichtet worden, um sie für die Nachwelt zu erhalten. Der Hessenpark umfasst mittlerweile über 100 Gebäude.

Zu den Einrichtungen des Freilichtmuseums zählen mehrere Dorfkirchen und eine Synagoge. Des Weiteren sind öffentliche Gebäude wie Post und eine Dorfschule vorhanden. Am Marktplatz des Museums befinden sich Geschäfte - beispielsweise ein Kolonialwarenladen -, Handwerksbetriebe wie Backhaus, Schmiede und Druckerei können besichtigt werden. Bekannt ist der Hessenpark auch für seine Windmühlen (ein Galerieholländer von 1822 aus Borsfleth und eine Bockwindmühle von 1869 aus Edemissen-Papenhorst) sowie die Wassermühle mit Hammerwerk.

-- Anzeige --



An vielen Wochenenden sind auch klassische Handwerke wie Besenbinden, Nagelschmieden, Bürstenmachen, Drechseln, Pfeifenschnitzen etc. in Aktion zu erleben.

Der Hessenpark ist auch nach 30 Jahren noch nicht fertig aufgebaut. Über 100 Gebäude sind noch gelagert, um wiedererrichtet zu werden. In jedem Jahr beginnen die Verantwortlichen mit dem Wiederaufbau eines Gebäudes. Dies ermöglicht Besuchern, die Anwendung klassischer Handwerkstechniken live zu beobachten. Fragen werden gern beantwortet.

Daneben gibt es für Besucher die unmittelbare Möglichkeit, bei Vorführungen traditioneller Handwerkstechniken sowie beim Umgang mit alten Werkstoffen und Geräten zuzuschauen.

Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Links zum Artikel

Weitere interessante Artikel

Burg Hohenzollern - Gelegen auf dem schönsten Berg Schwabens

Die Burg Hohenzollern ist der Stammsitz der preussisch-brandenburgischen und der fürstlich-katholischen Linie des Hauses Hohenzollern. Spektakulär ist der Rundblick über die Schwäbische Alb und der Fernblick zum Schwarzwald, die schon Kaiser Wilhelm II. bewunderte.

Schützenfest Hannover - das größte Schützenfest der Welt

Seit bald 500 Jahren lassen die Schützen es in Hannover so doll knallen wie nirgends sonst auf der Welt. Anfang Juli werden wieder über 2 Millionen Besucher am Maschsee zum größten Schützenfest der Welt erwartet.

Das Grüne Gewölbe - Prächtigste Schatzkammer Europas

Schätze zu sammeln war das liebste Hobby fast aller Fürsten. Fast jedes Schloss besaß seine Schatzkammer, oft in dunklen Kellergewölben hinter dicken Mauern versteckt. Nur wenige Auserwählte hatten Gelegenheit, einen Blick hinein zu werfen.

Die besten Freizeittipps für den Rheingau

Im Rheingau ist was los: Wein-Festivals und Musikfeste, Schlösser und Spielcasinos, Kurhäuser und Klöster, Weinmuseen und Wanderwege, dazu tolle Aussichtpunkte und natürlich jede Menge Möglichkeiten zum Stöbern und Shoppen.

museum kunst palast in Düsseldorf

Wer außerhalb des Karnevals nach Düsseldorf kommt, sollte neben der Altstadt und der Kö ein weiteres Ziel ins Auge fassen: das museum kunst palast, das praktischerweise nur ein paar Gehminuten zu beiden liegt...

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Calw - Die Hermann Hesse-Stadt, der Fachwerktraum im Schwarzwald
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • Dithmarschen – Echte Küste. Echtes Land.
  • Chiemsee - Hotel Gut Ising
  • ULM ... in Ulm, um Ulm und um Ulm herum …
  • Wilhelmshaven - Lust auf Meer

Radreisen & Radwege

Radreise Main - traumhaft schön

Die Landschaften längs des Mains zählen zu den kulturell reichsten und vielfältigsten Bayerns und Hessens, und in seinen Wellen spiegeln sich deren Kultur und Geschichte wider. Ideal für eine von drei tollen Radtouren.

> mehr

Hessen

Johann Wolfgang Goethe - Frankfurts berühmter Sohn

„Am 28. August 1749, mittags mit dem Glockenschlag zwölf, kam ich in Frankfurt am Main zur Welt“, schreibt Johann Wolfgang Goethe in seinem autobiographischen Werk „Dichtung und Wahrheit“.

> mehr

Hessen

Kulturstadt Frankfurt am Main

Das Frankfurter Museumsufer ist einer der bedeutendsten Standorte für Museen in Deutschland und Europa. Durch dieses einzigartige Kulturangebot auf beiden Seiten des Mains genießt die Stadt einen exzellenten Ruf unter Kunstfreunden

> mehr
-- Anzeige --


-- Anzeige --