Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Holocaust Mahnmal. Foto: c btm, visitBerlin.de

Mitten in Berlin - das Holocaust Mahnmal

Das "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" ist nach dem Entwurf des New Yorker Architekten Peter Eisenman entstanden, nur einen Steinwurf vom Brandenburger Tor direkt hinter dem Hotel Adlon.

Text: Redaktion SD

Fotos: BTM/Visitberlin.de

Über 2.700 Stelen gegen das Vergessen

Holocaust Mahnmal. Foto: c btm, visitBerlin.de

Holocaust Mahnmal. Foto: c btm, visitBerlin.de

Im Juni 1999 beschloss der Bundestag, das "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" in unmittelbarer Nähe des Brandenburger Tors zu bauen. Nach zwei Jahren Bauzeit konnte das Denkmal am 10.Mai 2005 feierlich eröffnet werden. Auf knapp 19.000 m² wurden 2.711 Stelen installiert – so wie es der Entwurf des New Yorker Architekten Peter Eisenman vorsah.

Schon Ende der 80er Jahre wurden Forderungen laut, ein Denkmal für die europäischen Juden zu bauen. Die Diskussion über Ort, Botschaft und Gestalt des Denkmals sollte schließlich fast ein Jahrzehnt dauern. Im Frühjahr 1995 schrieb die Berliner Senatsverwaltung einen ersten künstlerischen Wettbewerb aus – es wurden 528 Arbeiten eingereicht. Im Jahre 1997 wurde ein zweiter Wettbewerb ausgeschrieben. Der Entwurf von Peter Eisenman wurde angenommen, musste aber im Laufe der Zeit mehrmals verändert werden. Im Juni 1999 beschloss der Deutsche Bundestag den Bau und die Ergänzung des Mahnmals um einen „Ort der Information“.

-- Anzeige --



Das wellenförmige Feld besteht aus über 2.700 Stelen und soll die Besucher mit dieser abstrakten Form zum Nachdenken anregen. Der unter dem Stelenfeld gelegene „Ort der Information“ dokumentiert in einer Ausstellung die Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden. Der Besucher erhält im Foyer zuerst Grundinformationen zum historischen Kontext und gelangt dann in vier Themenräume, in denen das Thema aus historischer und persönlicher Sicht aufgearbeitet wird. Dabei stehen Stelenfeld und „Ort der Information“ nicht in Konkurrenz zueinander, sondern ergänzen sich und bilden zusammen das Denkmal für die ermordeten Juden Europas.


Links zum Artikel

Berlin hat viele Seite, diese ist offiziell - HIER
Alle Infos über das Mahnmal - HIER
SD-Tipps - Die besten Kultur-Tipps für Berlin - HIER

Weitere interessante Artikel

Der Bayerische Wald - Servus, Lethargie, Willkommen, Schönheit

Hinterwäldlerisch ist der Bayerische Wald ganz sicher nicht. Im Gegenteil: Hier erlebt man neben bayerischer Gemütlichkeit noch viel Unerwartetes.

Wahrzeichen: Der Dom in Köln ist Welterbe der UNESCO

Er ist eine der architektonischen Glanzleistungen der Menschheitsgeschichte: Als vollkommenstes Beispiel des gotischen Baustils zum Welterbe erklärt, ist der Kölner Dom DAS Wahrzeichen der Rheinmetropole und Weltkulturerbe der UNESCO seit 1996.

Golfclubs Germany - unterwegs abschlagen

Alle Golfplätze Deutschlands auf einem Portal ohne Schnörkel, das ist golfclubs-germany.de, die komplette Datenbank über alle deutschen Golfclubs.

Fototipps - Winterfotografie

Deutschland ist ein sagenhaft schönes Fotomodell. Doch wie gelingt das perfekte Bild? Marcus Klimek, Canon-Fotograf und Leiter der Sehnsucht Deutschland-Fotoworkshops, verrät es Schritt für Schritt. Teil 1: Winterfotografie

Westerwald-Steig - Erlebnisse im Wanderwald

Auf einem Berg- und Tal-Lauf im Zickzack-Kurs verbindet der Westerwald-Steig die Flüsse Dill und Rhein. Satte Wiesen, grüne Wälder, duftende frische Luft erleben Wanderer auf ihrer Steig-Tour. Daneben erwarten sie romantische Schluchten, idyllische Flusstäler, bunte Fachwerkdörfer und ein alpines Abenteuer.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Erzgebirge - Urlaubsmagazin 2017
  • Münster - bezaubernd alt, aufregend jung
  • Brilon & Olsberg im Sauerland
  • Ruhr Tourismus - Metropole Ruhr 2015
  • Landidyll Hotels - traumhaft auf dem Lande
  • Bad Brückenau - Bayerisches Staatsbad

Berlin

East Side Gallery - für Frieden und Versöhnung

Das längste Mahnmal für Frieden und Versöhnung in Berlin ist die East-Side-Gallery. Auf einer Länge von 1,3 Kilometer bemalten zahlreiche Künstler aus aller Welt nach dem Ende der Teilung 1990 die triste Mauer entlang der Mühlenstraße.

> mehr

Berlin

Potsdamer Platz - das Herz von Berlin

Ob er zerstört war oder das pochende Herz der goldenen 20er Jahre darstellte - der Potsdamer Platz lag immer im Herzen von Berlin. Nach der Wende wurde aus der größten Baustelle Europas wieder eine strahlende Mitte.

> mehr

Berlin

Die Siegessäule - Berlins Goldelse

Einst Symbol gewonnener Kriege, heute ein Highlight für Berlinbesucher: Die „Goldelse“ auf der Siegessäule.

> mehr
-- Anzeige --


-- Anzeige --