Dächerblick. Foto: Stadt Regensburg, Peter Ferstl

Altstadt Regensburg mit Stadtamhof: UNESCO Welterbestätte seit 2006

Regensburg gilt als DAS Beispiel für eine intakte mittelalterliche Großstadt. Architektonische Highlights sind die Patrizierhäuser, die Geschlechtertürme, der Dom und die mittelalterliche Steinbrücke.

Von Patrizierfamilien geprägt

Baumburger Turm, Foto: Stadt Regensburg, Peter Ferstl

Im Jahr 179 n. C. wurde Ratisbona vom römischen Kaiser Marc Aurel gegründet, später zur ersten Hauptstadt Bayerns und von den Kaisern des Heiligen Römischen Reiches zur Reichsstadt ernannt.

Die Altstadt Regensburgs gilt als außergewöhnliches Beispiel für eine intakte mittelalterliche Großstadt. Architektonische Besonderheiten sind die Patrizierhäuser und Geschlechtertürme, der Dom und die alte Steinbrücke aus dem 12. Jahrhundert. Das Ensemble "Altstadt Regensburg mit Stadtamhof" entspricht der Ausdehnung Regensburgs nach der letzten mittelalterlichen Stadterweiterung um 1320. Es umfasst 984 Einzeldenkmäler.

-- Anzeige --



Regensburg ist die am besten erhaltene mittelalterliche Großstadt in Deutschland. Die Altstadt hat den Umfang bewahrt, den sie im frühen 14. Jahrhundert angenommen hatte, und spiegelt wie keine andere Stadt in Mitteleuropa die wirtschaftlichen, politischen und religiösen Entwicklungen des hohen Mittelalters wider.

Die Patrizierfamilien Regensburgs manifestierten ihren Reichtum in den bis heute erhaltenen prächtigen, durch Geschlechtertürme ausgezeichneten Handelshäusern des 11. bis 14. Jahrhunderts. Die Patrizier stifteten außerdem gewaltige Kirchenbauten, architektonisch wie von ihrer original erhaltenen Ausstattung herausragende Baulichkeiten ihrer Zeit. Der Regensburger Dom ist das einzige Beispiel französischer Kathedralgotik östlich des Rheins, sein Bestand an mittelalterlicher Glasmalerei ist einzigartig in Deutschland. Mit der Minoritenkirche und der Dominikanerkirche besitzt Regensburg die beiden größten Bettelordenskirchen Deutschlands.

Als überragende Ingenieurleistung aus dem 12. Jahrhundert gilt die Steinerne Brücke über die Donau, die die Altstadt mit dem Stadtteil Stadtamhof verbindet.

Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Links zum Artikel

Infos über RegensburgThurn und Taxis SchlossfestspieleSehnsucht-Aktivtipp: Radreise von Rothenburg nach RegensburgSehnsuchts-Entspannungstipp: Kreuzfahrt auf Donau und Main

Weitere Artikel zum Thema

Heidelberg - Perle am Neckar

Heidelberg – mehr als nur Romantik Heidelberg am Neckar ist weltberühmt für sein Schloss....

Münster - Leben auf höchstem Niveau

Münster hat sich eine Goldmedaille verdient. Lesen Sie hier, was Münster allen anderen Städten voraus hat. Weltweit wohlgemerkt.

Rheinland-Pfalz - 9 Regionen bringen Glück

Alle Neune! Mit dieser Glückszahl eröffnen sich dem Besucher neun wunderbare Regionen, die jede für sich einzigartig und eindrucksvoll ein schönes Stück Rheinland-Pfalz repräsentieren.

Eifel – Vulkane und Lebensfreude

Ein heißes Stück Rheinland-Pfalz. Wie nirgendwo sonst in Deutschland hat die Erde ihre einstige Glut so nachhaltig bis heute sichtbar gehalten.

Hunsrück – Auf Schinderhannes Spuren

Der berüchtigte Räuberhauptmann Schinderhannes durchstreift schon lange nicht mehr die Wälder des Hunsrücks. An seine Stelle sind Wanderer getreten, die auf Römer- und Keltenspuren diese Mittelgebirgslandschaft genauer kennenlernen.

Suche  
Lesezeichen setzen bei...
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Google Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: StumbleUpon

Welterbe

Bremer Rathaus und Roland - UNESCO Welterbestätte No 30

Das Rathaus und der Roland auf dem Marktplatz zu Bremen sind gemeinsam im Juli 2004 in die Welterbeliste aufgenommen worden. Die Unesco würdigt damit dieses Ensemble...

> mehr

Welterbe

Deutschlands Weltkulturerbe in einem Buch

32 Stätten des UNESCO-Weltkulturerbes befinden sich in Deutschland, ein unschätzbarer Wert für die Menschen, die in einem so reichen Land leben und für jene, die es auf Reisen besuchen.

> mehr

Welterbe

Die Bamberger Altstadt: UNESCO Welterbestätte seit 1993

Die altehrwürdige Kaiser- und Bischofsstadt wurde wie Rom auf sieben Hügeln erbaut. Überragt vom Kaiserdom ist sie ein denkmalgeschütztes Ensemble zwischen Mittelalter und bürgerlichem Barock.

> mehr

Welterbe

Die Lübecker Altstadt: UNESCO Welterbestätte seit 1987

Lübeck, die Königin der Hanse, wird im Jahre 1143 als erste "abendländische Stadt an der Ostseeküste" gegründet. Sieben Kirchtürme prägen die vom Wasser umschlossene Altstadtinsel mit ihrem historischen Stadtkern.

> mehr

Welterbe

Der Limes - UNESCO Welterbestätte No 31

Der Limes – Grenze des römischen Reiches, ist seit 2005 als 31. Welterbestätte Deutschlands in die UNESCO-Liste aufgenommen worden.
Was heute noch übrig ist, lesen Sie hier.

> mehr
-- Anzeige --


-- Anzeige --