Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Talsperre Poehl - © BUR Werbeagentur GmbH Zur Bildergalerie

Das Vogtland – eine Sinfonie der Natur

Wandern durch raschelndes Herbstlaub, Langlaufen über knisternden Schnee, die frühlingshafte Stille der Seen genießen oder vor der Sommerhitze an einen plätschernden Bach fliehen – klingt nach einer Sinfonie der Natur? Klingt nach dem Vogtland!

Fotos: C.Beer

Natur spüren - Hier klingt Natur immer wieder anders.

Das Obere Schloss in Greiz

Das Obere Schloss in Greiz

Auf kleinstem Raum ertönt die Region im sächsisch-thüringischen Grenzgebiet in allen Klängen der Natur. Die Gesänge der Vögel und die Melodien der Flüsse, Wälder und Höhen laden ganzjährig dazu ein, die Augen zu schließen, tief einzuatmen, dieser einmaligen Komposition zu lauschen und zur Ruhe zu kommen.

Der Vogtland Panorama Weg®

Die 225 schönsten Kilometer durchs Vogtland beginnen und enden an der Göltzschtalbrücke, der größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Mit zwölf Tagesetappen

-- Anzeige --


zwischen 12 und 24 Kilometern Länge ist der Rundweg für die meisten geübten Wanderer zu schaffen, natürlich bieten sich auch Teilabschnitte für kürzere Touren an. Über den Köhlersteig führt der Weg zuerst in Richtung Greiz im thüringischen Vogtland durch die Vogtländische Schweiz und westlich vorbei an der Spitzenstadt Plauen. 

Die nächsten Etappen queren das sagenumwobene Burgsteingebiet, passieren die Talsperre Pirk  und Oelsnitz, bevor der Vogtland Panorama Weg® die sächsische Bäderregion mit Bad Elster und Bad Brambach erreicht. Nach einem Schwenk nach Böhmen finden sich die Wanderer in Markneukirchen wieder und erleben den traditionsreichen „Musikwinkel“ mit den Orten Erlbach und Klingenthal, wo der 936 Meter hohe Aschberg direkt auf der Tour liegt. 

Durch Morgenröthe-Rautenkranz geht es um den Waldpark Grünheide, wo die Route sich gen Westerzgebirge ausrichtet und Schönheide in den Blick nimmt. Nach dem Bierdorf Wernesgrün kommen bald schon Rodewisch und Lengenfeld in Sicht, später die imposante Ritterburg von Mylau und schon schließt sich der Kreis an der Göltzschtalbrücke.

Auf seiner Rundtour durch das Vogtland verbindet der Vogtland Panorama Weg® die reizvolle Mittelgebirgslandschaft mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights der Region. Mehr als 80 Aussichten und Panoramablicke machen seinem Namen alle Ehre.

Neben dem Vogtland Panorama Weg® kann das Vogtland noch mit vier weiteren Qualitätswanderwegen glänzen: dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland, dem Höhensteig Rundweg Klingenthal, dem Talsperrenweg Zeulenroda sowie dem Elsterperlenweg®. Natürlich laden auch zahlreiche kürzere Themenwege und (Halb-) Tageswanderungen zu einem aktiven Aufenthalt im Vogtland ein.

Weitere Informationen unter:

Tourismusverband Vogtland e.V.
Göltzschtalstraße 16, 08209 Auerbach
Telefon 03744 188860
Mail: info@vogtland-tourismus.de
www.vogtland-tourismus.de


Gastgeberverzeichnis Vogtland Tourismus




Das Vogtland in Bildern

Foto: S. Theilig Foto: C. Freund Foto: C. Beer Foto: Klaus Hurtienne
zur Bildergalerie

Weitere interessante Artikel

Leipziger Lachmesse - Balsam für die Kehle

Zum 26. Mal findet vom 16. bis 23. Oktober Deutschlands größtes internationales Kabarett- und Kleinkunstfestival, die Leipziger Lachmesse, statt.

Burg Hohenzollern - Gelegen auf dem schönsten Berg Schwabens

Die Burg Hohenzollern ist der Stammsitz der preussisch-brandenburgischen und der fürstlich-katholischen Linie des Hauses Hohenzollern. Spektakulär ist der Rundblick über die Schwäbische Alb und der Fernblick zum Schwarzwald, die schon Kaiser Wilhelm II. bewunderte.

Leipzig - von Komponisten, Messen und dem Tränenmeer

Dichter, Denker, Komponisten - so manch kreativen Kopf hat Leipzig schon hervor gebracht. Schritt für Schritt lässt sich die Stadt auf den Spuren von Goethe, Schiller, Bach und Co. erkunden.

Citta Slow - Teil 1: Überlingen

Die Schnecke auf dem Logo der SlowCities (cittaslow) ist Programm, doch da gut Ding Weile haben will, ist die Vereinigung lebenswerter Städte auch in Deutschland langsam im Kommen. Zeit also, mal in aller Ruhe drei davon unter die Lupe zu nehmen. Teil 1: Überlingen

Samow - Herrenhaus mit großer Geschichte

Sie interessieren sich für Geschichte und lieben die Natur Mecklenburg-Vorpommerns? Wollen die Kraniche ziehen sehen und vor knackendem Kaminfeuer sitzen? Dann fahren Sie einfach mal hin, z.B. in das Herrenhaus Samow.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Dithmarschen – Echte Küste. Echtes Land.
  • Regensburg an der Donau - Urlaubskatalog
  • Münster - bezaubernd alt, aufregend jung
  • Markt Wiesenttal
  • Schwetzingen
  • Heilklima-Wandern in Deutschland
-- Anzeige --


-- Anzeige --