Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Chemnitz, Zwickau, Dresden - eine Reise wert

Sachsen hat so viel zu bieten. Was genau? SEHNSUCHT DEUTSCHLAND kennt sich aus und hat die Städte Chemnitz, Zwickau und Dresden besucht. Kultur und Geschichte, Kneipen und Restaurants, bezaubernde Orte, beeindruckende Bauten - wenn Sie einen Städtetrip planen, so lassen Sie sich hier inspirieren.

Text: SD Redaktion

Foto: Wolfgang Thieme

Der Jacobikirchplatz in Chemnitz. Hier finden Sie viele lauschige Plätzchen zum Verweilen.

Chemnitz - Moderne, Jugendstil und Industriekultur
Wer Chemnitz besucht, erlebt spannende Gegensätze in einer modernen Großstadt. Gründerzeit, Hinwendung zur Moderne, Zerstörung im Zweiten Weltkrieg, die DDR-Zeit und das neue Selbstbewusstsein nach der politischen Wende: Das Zentrum der Stadt zeigt 850 Jahre Geschichte. Wo einst grauer Beton das Bild bestimmte, haben namhafte Architekten eine neue, mehrfach prämierte Innenstadt erschaffen.

Chemnitz ist vor allem aber das industrielle Herz Sachsens. Unternehmer wie Carl Gottlieb Haubold, der „Vater des sächsischen Maschinenbaus“, der „Sächsische Lokomotivkönig“ Richard Hartmann oder der Strumpffabrikant Herbert Eugen Esche machten die Stadt im frühen 20. Jahrhundert zu einer der reichsten Kommunen Deutschlands. Ob prachtvolle Unternehmervillen, Gründerzeitviertel, technikhistorische Museen oder Fabrikhallen, die als moderne Kultureinrichtungen oder Restaurants dienen – Spuren der Industriegeschichte finden sich in der Stadt der Moderne überall. Im Sächsischen Eisenbahnmuseum zum Beispiel, im Sächsischen Industriemuseum oder in der Villa Esche.

-- Anzeige --



Tipp: Wissensdurst und Erlebnishunger? In Chemnitz lockt lebendige Industriekultur mit allen Facetten: Die Chemnitzer Tage der Industriekultur machen ein Wochenende im Herbst jeden Jahres zum Erlebnis zwischen gestern, heute und morgen! Technikhistorische Museen aus ganz Sachsen und eine große Oldtimer-Show lassen Industriegeschichte auf dem Gründerzeitmarkt zum Leben erwecken. Den besonderen Drang zu Innovation und Fortschritt zeigen über 20 Chemnitzer Unternehmen mit einem exklusiven Blick in ihre laufende Produktion.

Mehr Infos zu Chemnitz


Zwickau – Die Automobil- und Robert-Schumann-Stadt
Unbestritten hat Zwickau das, was viele andere Städte auch haben: Urige Kneipen, gepflegte Gastronomie, Hotels von familiär bis nobel, Shoppingflair, schöne Parks, Museen und Freizeiteinrichtungen. Das August-Horch-Museum, das Robert-Schumann-Haus und die älteste öffentliche Bibliothek Sachsens jedoch gibt es nur in Zwickau. So ist Zwickau der Ort, in dem 1904 dank August Horch der weltweite Triumphzug des Automobils begann. Aus dem August-Horch-Imperium ging unter anderem Audi in Ingolstadt hervor. Im gleichnamigen Museum können Liebhaber die aufpolierten Modelle von Horch, Audi, Wanderer und DKW bewundern. Für Musikenthusiasten ist Zwickau die Robert-Schumann-Stadt, denn am 8. Juni 1810 wurde Robert Schumann hier geboren. Anhand von Fotografien, Briefen, originalen Möbeln und Notenheften durchleben die Gäste im Geburtshaus des Komponisten am Markt Schumanns Liebe zur Musik und die zu seiner Frau Clara.

Von ihrer historischen Seite zeigt sich die alte Tuchmacher- und Bergstadt indes in der liebevoll sanierten Innenstadt: Der prachtvolle Dom St. Marien und die im Kontrast dazu stehenden, fast winzigen Priesterhäuser aus dem 13. Jahrhundert bilden eine Komposition, die deutschlandweit ihresgleichen sucht. Vorbei am 500 Jahre alten Gewandhaus, dem Rathaus, dem alten Johannisbad und dem Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“, das den schönsten Jugendstilsaal Sachsens in seinem Inneren birgt, spazieren Gäste durch das größte zusammenhängende Jugendstil- und Gründerzeitensemble Deutschlands.

Tipp: Zwickau – Die einstige „Perle in den kurfürstlichen Landen“ – inspiriert Geschichtsenthusiasten und Entdecker gleichermaßen zum Erkunden spannender Legenden, Mythen und Relikte der Reformation. Die Spuren des großen Reformators Martin Luther sowie zahlreicher Unterstützer als auch Gegner lassen sich auch noch ein halbes Jahrhundert später in der Muldenstadt aufspüren.

Mehr Infos zu Zwickau


Dresden – Kunst und Kultur von Weltrang
Reich an Kunst und Kultur zeigt sich Sachsens Landeshauptstadt vor barocker Kulisse. Bauwerke wie die Frauenkirche, das Taschenbergpalais und die Katholische Hofkirche, das Residenzschloss und der Dresdner Zwinger sind Meisterwerke der Architektur und beherbergen Kunst und Kultur von Weltrang. Seit 450 Jahren zeigen die Sammlungen eine einzigartige Fülle an bedeutenden Kunstwerken. Das Porzellanmuseum im Zwinger ist das weltgrößte Museum seiner Art. Raffaels Sixtinische Madonna ziert die Gemäldegalerie Alte Meister. Das „Grüne Gewölbe“ beherbergt die wohl bedeutendste Schatzkammer der Welt.

Eine Geschichte, die Menschen weltweit zu Herzen geht ist die der Dresdner Frauenkirche: 1736 als protestantischer Kuppelbau errichtet, 1945 nach den Bombennächten ausgebrannt und zu einem Steinhaufen zusammengefallen, 1994 bis 2005 mit Spenden aus aller Welt als Symbol der Versöhnung Stein für Stein wieder aufgebaut. Heute ist die farbenprächtig ausgestaltete Kirche Ort der Versöhnung für Andachten, Gebete und Konzerte.

Die Augustusbrücke verbindet die historische Altstadt mit dem neuen Dresdens: Das urbanste und quirligste Stadtviertel beginnt mondän an Haupt- und Königstraße – quasi unmittelbar hinter dem berühmten, symbolträchtigen Standbild „Goldener Reiter“. Jenseits des Albertplatzes sorgen unzählige Kneipen und internationale Restaurants, Kunstgalerien und trendige Modeläden im sanierten Gründerzeitviertel für Flair, das an das Pariser Quartier Latin und Barcelona erinnert. Die kreativste Architektur besitzt die Kunsthofpassage.

Die harmonische Einheit von Natur und Architektur stellt das Dresdner Elbtal her. Wie eine Perle reihen sich entlang der Elbe prächtige Schlösser, monumentale Repräsentationsbauten, historische Villen, romantische Weinberge. Sie prägen das Dresdner Elbtal als einzigartige Kulturlandschaft. Dresden ist überhaupt eine grüne Stadt. Wer eine Kostprobe mag, nimmt Kurs auf den Großen Garten – mit Inline-Skates, Walkingstöcken, Laufschuhen, dem Rad, Kinderwagen, oder, oder, oder.

Mehr Infos zu Dresden


Mehr Informationen finden Sie hier:
www.sachsen-tourismus.de

Foto: Dirk Hanus/CWE GmbH Foto: Manfred Lohse Foto: Manfred Lohse Foto: Wolfgang Thieme

Weitere interessante Artikel

Eine Rundtour auf dem Vogtland Panorama Weg

Weite Hügellandschaften Landschaften, blühende Wiesen und Täler machen das Vogtland zu einer beliebten Wanderregion. Die Wanderstrecken eignen sich für Jung und Alt und führen an eindrucksvollen Burgen, Denkmälern und Heilquellen vorbei. Ein besonderer Tipp ist der 225 Kilometer lange Vogtland Panorama Weg im Grenzbereich von Bayern, Thüringen, Sachsen und Tschechien, der 2012 abermals als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet wurde.

Dresden - Enterbte Schönheit an der Elbe

Fast trotzig geizt Dresden auch nach Verlust des Welterbestatus nicht mit seinen prächtigen Reizen. Unsere Autorin Uta Buhr hat die enterbte Schönheit im Sturm erobert

Im Erzgebirge - Heilquellen & Nussknacker

Als Quell für Gesundheit und Wohlbefinden ist das Erzgebirge wärmstens zu empfehlen: Im Kurort Warmbad sprudelt für therapeutische Zwecke seit über 600 Jahren die älteste und wärmste Heilquelle Sachsens.

Die große Freiheit - Wohnmobilurlaub in der Sächsischen Schweiz

Es fing Anfang des Jahres mit dem Wunsch an, in die Sächsische Schweiz zu fahren. Irgendwann kam die Idee auf, dafür ein Wohnmobil (familienintern nur Wohmi) zu nehmen, um direkt am Ufer der Elbe übernachten zu können. Und da der Weg auch immer ein Ziel sein soll, entstand die grobe Tourplanung mit dem Verlauf Quedlinburg, Dresden, Sächsische Schweiz, Görlitz, Bad Muskau und Spreewald. Am Ende standen exakt 1.400 Kilometer auf der Uhr. Und viele ganz besonders schöne Erlebnisse.

Porzellan - 300 Jahre weißes Gold aus Dresden

Vor 300 Jahren träumte der sächsische Kurfürst August der Starke von unermesslichen Schätzen, von Diamanten, Silber und Gold. Doch Augusts Gold war weiß, fast durchsichtig und mit feinem Dekor bemalt.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Regensburg an der Donau - Urlaubskatalog
  • OstseeFerienLand - wo Urlaub in Schleswig-Holstein am Schönsten ist
  • Bad Kissingen - Kannewischer Collection - Wellness in Deutschland
  • Aller-Leine-Tal - Erlebniswelt Lüneburger Heide
  • Freudenstadt im Schwarzwald
  • Kassel entdecken - Stadt, Natur, Kultur und Märchen
-- Anzeige --


-- Anzeige --