Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Erholsames Rügen

Vor Ewigkeiten sind aus allerkleinsten Meereslebewesen die Rügener Kreidefelsen entstanden. Aber von wegen verkalkt! Die weißen Riesen sehen toll aus und tun richtig gut. Janika Ewers hat sich anschmieren lassen und ist noch immer jung und schön.

Text: Janika Ewers

Fotos: Nationalpark-Zentrum Königsstuhl; www.ruegen.de

Beauty on the Rocks - Rügen ist und macht schön

Jahrmillionen haben die Kreidefelsen auf dem Rücken. Foto: www.ruegen.de

Jahrmillionen haben die Kreidefelsen auf dem Rücken. Foto: www.ruegen.de

Einatmen und aus. Einatmen und so weiter … Die Luft prickelt. Eine feine salzige Meeresbrise spült die letzten Reste Großstadtmief sachte aus meinen Lungen. Atemzug für Atemzug genieße ich die neue Kraft , die in meinen Körper strömt. Mildes Reizklima nennt sich die frische Rügener Meeresluft. Sie ist Asthmatikern, Rheuma- und Bronchitisgeplagten ein genesender Begriff und auch für kurzatmige Großstadtdschungeltiere wie mich eine Wohltat.

Ich stehe auf dem berühmten Königsstuhl und atme immer noch ein und aus. Vor mir das Meer, im Rücken uriger Buchenwald. Von Sassnitz führt der Hochuferweg Wanderer hierhin und gibt dabei immer wieder den Blick auf die schillernde Ostsee frei. Wer die Kreideküste nicht nur von oben erleben will, steigt unterwegs auf einer der drei Treppen bis zum Ufer hinab. Augen auf, liebe Strandsucher, hier auf den Feuersteinstränden halten sich Fossilien, Bernstein und Donnerkeile versteckt. Am Fuße der gigantischen Kreidefelsen wird ihr ganzes Ausmaß sichtbar. Entstanden sind sie vor rund 70 Millionen Jahren. Damals lagerten sich im Kreidemeer kalkige Überreste verschiedenster Meeresorganismen ab. Die Schalen und Skelette zerfielen und bildeten in 1.000 Jahren rund 3,5 Zentimeter Kreidesediment. Gut Ding will bekanntlich Weile haben. So hat es quasi ewig gedauert, bis die Kreidefelsen zu ihrer heutigen Größe aufgetürmt waren. Mit seinen 118 Metern ist der Königsstuhl zwar nicht der höchste, wohl aber der bekannteste unter ihnen.

-- Anzeige --



Jasmund - der kleinste Nationalpark Deutschlands
Der Schwedenkönig Karl XII. soll hier einst gesessen und eine Seeschlacht beobachtet haben, sagen die einen. Blödsinn, meinen die anderen, früher sei der Königsposten nur den kühnsten Köpfen zugedacht gewesen. Im Wett streit seien die jungen Burschen den Felsen emporgeklettert, wer es als Erstes schaffte, dem habe die Krone gewunken. Wie es auch war, Legende hin, Sage her, die Aussicht ist bis heute weit und grandios. Noch ein bisschen schöner aber ist sie von der Viktoria-Sicht aus, von wo aus man neben Ostsee und Kreideküste auch auf ebenjenen sagenumwobenen Königsstuhl schaut. Mit rund 3.000 Hektar ist der Jasmund zwar Deutschlands kleinster Nationalpark, in Sachen Schönheit zählt er dank Kreideküste und UNESCO-geschütztem Buchenwald zu den ganz Großen. Die schlanken Buchenstämme bilden eine mystische Kulisse, während sie am Rande den Blick auf die türkisblitzende Ostsee freigeben.

Um mich herum singen Vögel, raschelt das Laub im Wind. Keine Autos, keine Großstadt, keine Termine. Nur die herrliche, lautstarke Stille der Natur, die nur hört, wer richtig runterkommt. Meine Ohren lauschen sich frei, meine Augen sehen sich satt , die Nase riecht sich fit.

Kreide - eine Wohltat für Leib und Seele
Auf Jasmund kann die Kreide nicht nur am Felsen bestaunt werden, hier wird sie auch abgebaut. Wer jetzt fürchtet, schwergewichtige Bagger würden gefräßige Löcher in den geschützten Fels beißen, der sei beruhigt. Die Kreide wird abseits der Nationalparkfelsen im Tagebau abgetragen.Der besonders feine Kalk findet seinen Einsatz als Rügener Heilkreide. Mit Wasser, Ölen oder Honig vermengt, kommt das weiße Gold einem Allheilmittel gleich. In übersäuerten Körpern reguliert es den pH-Wert, pusteliger Aknehaut und rheumatischen Gelenkbeschwerden entzieht es die Entzündlichkeit. Warm oder kalt angerührt entfaltet das Pulver seine heilende Wirkung. Ich probiere es selber aus, werde mit sanftem Fingerspitzengefühl maskiert, gepeelt und massiert … Mindestens zehn Jahre jünger sehe ich anschließend aus. Bestimmt. Zumindest sagt das das Gefühl auf meiner Haut. Etwas Kreide nehme ich mit nach Hause. Am liebsten würde ich auch die salzige Brise in Flaschen abfüllen und einpacken … Luft schloss. Da bleibt nur eins: wiederkommen, um den Rügener Jungbrunnen erneut zu genießen.

Gesundheits-Tipp: Kreise-Kuren
Die Rügener Heilkreide ist ein über 70 Millionen Jahre altes Naturprodukt und wird seit gut 100 Jahren als Heilmittel eingesetzt. Das weiße Gold wird auf der Halbinsel Jasmund im Tagebau gewonnen und ist in der Kreidezeit aus Skeletten und Schalen kleinster Meeresorganismen entstanden. Heute wird die Kreide als Naturheilmittel eingesetzt. Die Rügener Heilkreide wird äußerlich angewendet und wirkt entspannend, entsäuernd sowie entzündungshemmend auf den Körper. Mehr Informationen unter www.heilkreide.de

Für Zuhause:
Heilkreide können Sie bei Ihrer Apotheke oder hier bestellen: www.arcus-kontor.de
www.haslauer.info

Foto: Thomas Grundner Foto: Erlebnis Akademie AG Foto: Erlebnis Akademie AG Foto: Nationalpark-Zentrum Königsstuhl

Weitere interessante Artikel

48 Stunden Bremerhaven

Eine ganze Zeit lang sah es so aus, als würde Bremerhaven nicht wieder auf die Beine kommen. Doch dann entdeckte man eine ganz neue Kur für den angeschlagenen Stolz der Nordseeküste: Gäste. Vor allem viele. Ihretwegen könnte die Stadt vor einer neuen Blüte stehen.

Schloss Neuschwanstein - Die Burg eines Träumers

Sieben Wochen nach dem Tod König Ludwigs II. wurde Neuschwanstein 1886 dem Publikum geöffnet. Der menschenscheue König hatte die Burg erbaut, um sich zurückzuziehen – heute drängen sich hier die Touristen.

Hotspots an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins

Gezeiten kann die Ostsee nicht vorweisen, das hat ihr die Nordsee voraus. Dennoch mangelt es der kühlen Blauen nicht an Temperament und an Abwechslungsreichtum.

Düsseldorf - Volle Pulle mit Tradition

International, innovativ und immer gut gelaunt: Düsseldorf am Rhein steckt voller Überraschungen. Wer hier lebt, ist gerne hier und lebt das Leben volle Pulle.

Schlösserreise Mecklenburg-Vorpommern: Prinzessin auf Zeit

Gutshäuser, Schlösser und Jagdsitze zieren Mecklenburg-Vorpommern von der Küste bis weit ins Binnenland, sie sind das Vermächtnis der ehemaligen Großherzöge von Mecklenburg und vermitteln Besuchern bis heute das Gefühl vom höfischen Leben anno dazumal.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Rheinland-Pfalz - Gastlandschaften
  • Markt Wiesenttal
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • OstseeFerienLand - wo Urlaub in Schleswig-Holstein am Schönsten ist
  • Chiemsee - Hotel Gut Ising
  • Calw - Die Hermann Hesse-Stadt, der Fachwerktraum im Schwarzwald
-- Anzeige --


-- Anzeige --