Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Veldenz Wanderweg – auf den Spuren der Veldenzer durch das Pfälzer Bergland

Wälder, Talauen, offene Wiesen, dazu die hübschen Orte: das Pfälzer Bergland zeigt am Veldenz Wanderweg seine ganze Schönheit. Burg Lichtenberg bei Thallichtenberg, Stammsitz der Veldenzer, ist Startpunkt des Wanderweges, der bis zu Veldenzstadt Lauterecken führt. Die Umgebung ist von einer Ruhe und Stille geprägt, wie sie andernorts selten zu erleben ist.

Text: SD Redaktion

Fotos: Tourismusbüro Pfälzer Bergland

Pfade durch das Pfälzer Bergland

Der Veldenz Wanderweg zählt zu den Qualitätswegen Wanderbares Deutschland

Der Veldenz Wanderweg zählt zu den Qualitätswegen Wanderbares Deutschland

Burg Lichtenberg, die Wasserburg in Reipoltskirchen mit Skulpturenpfad und Schloss Veldenz in Lauterecken lassen Geschichte und Kultur des Pfälzer Berglands wieder lebendig werden, genauso wie die Wandermusikanten, denen man unterwegs begegnen kann.

Schon der Startpunkt, Burg Lichtenberg im pfälzischen Thallichtenberg ist es wert, sich Zeit zu lassen: Die Burg zählt zu den größten Burgruinen in Deutschland und bietet Platz für drei Museen, eine Jugendherberge und ein Restaurant. Die ehemalige Grafschaft der Veldenzer, denen der Wanderweg seinen Namen verdankt, ist durch

-- Anzeige --






eine vielfältige, abwechslungsreiche Landschaft geprägt. Jede Passage und jeder Abschnitt hat einen ganz eigenen Reiz und bietet immer wieder neue Ausblicke. Hier lohnt es, sich Zeit zum genussvollen Wandern zu nehmen.

Der Veldenz Wanderweg verläuft auf weiten Strecken über Pfade durch ganz unterschiedliche Landschaften. Eines ist diesen gemeinsam - auf dem Weg kann man ganz bei sich sein. Die natürliche Stille ist auf weiten Strecken ein angenehmer Wanderbegleiter. Im Naturschutzgebiet Mittagsfels führen Pfade alpin anmutend auf die Höhe, dort blühen im Frühjahr auch die Küchenschellen. Die Aussicht über das Glantal und zu den Preußischen Bergen ist unvorstellbar weit.

Der Veldenz Wanderweg ist ganzjährig (außer Mittagsfels) mit Wanderausrüstung begehbar.


Wander-Tipp: Wasserburg in Reipoltskirchen
Die Wasserburg in Reipoltskirchen aus dem 12. Jahrhundert und der Skulpturenpfad liegen direkt am Veldenz Wanderweg. Vom frei zugänglichen Turm der Burg hat man einen weiten Blick über das Odenbachtal und die Landschaftskunst „Kunst im Grünen“. Gelegenheit zur Einkehr bietet das Restaurant zur Wasserburg.


Wanderweg auf einen Blick
Start und Ziel: Burg Lichtenberg (Thallichtenberg) – Veldenzschloss Lauterecken
Länge: 60 Kilometer
Anzahl Etappen: 5
Höhenmeter (Näherungswerte): Aufstieg 2.600 Meter, Abstieg 2.800 Meter
Wegbeschaffenheit: 46 % naturbelassen, 17 % asphaltiert, 37 % sonstige, z.B. Schotter


An- und Abreise
Von Kaiserslautern kommend über die B 420 bis Kusel, dann weiter über die L 176 über Rutweiler nach Thallichtenberg, Burg Lichtenberg. Parkmöglichkeiten auf Wanderparkplätzen zum Einstieg an der Strecke vorhanden. Mit dem Zug bis Kusel und dann mit dem Buslinie 292 bis Thallichtenberg, Burg Lichtenberg.


Karten / Literatur:
TK 25 „Westpfalz Mitte Pfälzer Bergland“, ISBN: 978-3-89637-413-4, 6,90 Euro
Pfälzerwald und Pfälzer Bergland, ISBN: 978-3850264334, 14,99 Euro


Weitere Informationen
Touristinformation „Pfälzer Bergland“
Bahnhofstr. 67
66869 Kusel
Telefon: 06381 / 424-270

www.pfaelzerbergland.de



Lesen Sie auch unseren Bericht über den Qualitätsweg Wandern im Schlaubetal

Sehnsucht Deutschland ist Partner des Deutschen Wanderverbands. Mit Ihrer Mitgliedskarte erhalten Sie Rabatt auf Sehnsucht Deutschland-Produkte.

© Pfälzer Bergland Tourismus © Pfälzer Bergland Tourismus © Pfälzer Bergland Tourismus © Pfälzer Bergland Tourismus

Weitere interessante Artikel

Rheinland-Pfälzisches Naheland - Natur pur

Das Naheland, durchzogen von dem Fluss Nahe, ist ein Weinanbaugebiet, das allein wegen seiner edlen Tropfen eine Reise wert ist. Aber edle Steine, heiße Quellen und perfekte Bedingungen für Wanderer und Radfahrer laden zu einem Besuch der rheinland-pfälzischen Region ein.

Die besten Natur-Tipps für Hannover

Nicht um sonst ist Hannover die grünste Stadt Deutschlands. Sehnsucht Deutschland stellt die schönsten grünen Flecken der Stadt vor.

Die 10 schönsten Wissenschaftsmuseen (2.Teil) - Anfassen erlaubt!

Ein Museumsbesuch ist heutzutage nicht mehr nur das blosse Betrachten von kostbaren Exponaten. Die neue Generation von Ausstellungshäusern heisst Science-Center. Hands-on-Museen oder zu Deutsch Mitmachmuseen. Ihr Merkmal: Es darf angefasst, gefühlt, gerochen und eigenständig experimentiert werden. Sehnsucht Deutschland stellt die spannendsten Wisschenschaftsmuseen des Landes vor.

Die Art Bar - New Yorker Flair in Straubing

Der Szenetipp für das bodenständige, niederbayerische Straubing. In der „Art Bar“ des Vier-Sterne-Superior-Hotels ASAM kann man moderne Kunst gepaart mit New Yorker Flair und einer Prise Extravaganz erleben.

Die 10 schönsten Naturkundemuseen (1.Teil) - Antworten leicht gemacht

„Wieso, weshalb, warum… wer nicht fragt bleibt dumm“ gilt in Deutschlands zahlreichen Naturkundemuseen im besonderen Maße. Staunen, nachfragen, anfassen und mitmachen. Die zehn schönsten Naturkundemuseen hat die SEHNSUCHT DEUTSCHLAND-Redaktion für Sie zusammengestellt.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Ruhr Tourismus - Metropole Ruhr 2015
  • Regensburg an der Donau - Urlaubskatalog
  • Ingolstadt an der Donau
  • Aller-Leine-Tal - Erlebniswelt Lüneburger Heide
  • Wilhelmshaven - Lust auf Meer
  • OstseeFerienLand - wo Urlaub in Schleswig-Holstein am Schönsten ist
-- Anzeige --


-- Anzeige --