Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Pfälzer Höhenweg - ein Wandererlebnis voller Höhepunkte

Dieser Wanderweg macht seinem Namen alle Ehre, denn auf dem Pfälzer Höhenweg geht es höher hinaus als anderswo in der Pfalz. Dabei kann der Weg trotzdem entspannt bewältigt werden, denn viele schöne Ausblicke sorgen für Momente zum Innehalten und Genießen. Auf der Tour passieren Wanderer sanfte Hügellandschaften und Höhenzüge, weite Wiesen und Wäldchen und idyllische pfälzer Ortschaften.

Fotos: Deutscher Wanderverband; Rheinland-Pfalz Tourismus

Wandern auf den Spuren von Kelten und Römern

Der Pfälzer Höhenweg zählt zu den Qualitätswegen Wanderbares Deutschland

Der Pfälzer Höhenweg zählt zu den Qualitätswegen Wanderbares Deutschland

Anlässlich des 10. Jahres der Qualitätswege Wanderbares Deutschland stellt Sehnsucht Deutschland 2014 jeden Monat zwei besonders attraktive Qualitätswege vor. Dieses Mal: Der Pfälzer Höhenweg.

Ob von den Burgruinen Alt- und Neu-Wolfstein, der Ruine Moschellandsburg oder dem Königstuhl am Donnersberg, dem höchsten Punkt der Route: Der Pfälzer Höhenweg bietet eine Fülle spektakulärer Ausblicke. Weite geschwungene Landschaften sind dabei charakteristisch für den Wanderweg. Schon die Kelten und Römer wanderten einst auf diesen Pfaden und so begegnen Wanderer entlang des Weges immer

-- Anzeige --



wieder Zeugnissen längst vergangener Zeiten.

Die Pfalz ist mit mehr als 23.000 Hektar Rebfläche das zweitgrößte deutsche Weinanbaugebiet. Bei der Einkehr in den bewirteten Wanderhütten oder den Gasthäusern am Weg kann man edle Pfälzer Weine kosten.

Sieben Etappen bis zu Ziel
Die erste Etappe führt von Winnweiler nach Dannenfels. Wer sich für die Geschichte des Bergbaus interessiert, besucht auf dem Weg die Bergbauerlebniswelt Imsbach. Vom Luftkurort Dannenfels geht es hoch hinaus auf den 687 Meter hohen Donnersberg, dem höchsten Berg der Pfalz. Auf dem Hochplateau des Bergs befinden sich die Reste einer keltischen Ringwallanlage aus der Zeit um etwa 150 v. Chr. Mit insgesamt achteinhalb Kilometern Länge war sie eine der größten dieser Art nördlich der Alpen. Weiterer Höhepunkt ist der 27 Meter hohe Ludwigsturm aus dem Jahr 1864. Der Aufstieg lohnt, denn bei klarer Sicht reicht der Blick bis nach Worms.

Auch einen Besuch wert ist der Adlerbogen auf dem Moltkefelsen an der Ostflanke des Donnersbergs, der 1880 zu Ehren des gleichnamigen Generalfeldmarschalls errichtet wurde. Oberhalb des Dorfs Falkenstein befindet sich mit der Burgruine Falkenstein eine der bekanntesten Burgen des Donnersbergs.

Auf historischen Pfaden
Die nächsten Etappen führen über Bastenhaus nach Rockenhausen und rund 19 Kilometer weiter nach Obermoschel. Über Obermoschel, der kleinsten Stadt der Pfalz, mit ihren pittoresken Gassen thront die Moschellandsburg mit weithin sichtbarem Bergfried. Nach wechselvoller Geschichte wurde sie 1689 endgültig zerstört. Sehenswert sind die mächtige Schildmauer aus dem 12. und 13. Jahrhundert sowie die Reste von Palas, Torturm und Brunnen.

Nächstes Etappenziel in zwölfeinhalb Kilometern Entfernung ist Meisenheim am Glan. Die Altstadt des hübschen Städtchens begeistert mit vielen historischen Gebäuden. Geschichtsträchtig geht es weiter, denn von Meisenheim bis Lauterecken verläuft der Pfälzer Höhenweg auf einer alten Römerstraße.

Wander-Tipp: Die Burgen Alt- und Neu- Wolfstein
Die siebte und letzte Etappe des Wanderwegs führt durch ausgedehnte Wälder nach Wolfstein - dem Ziel der Wanderung auf dem Pfälzer Höhenweg. Nur wenige hundert Meter voneinander entfernt befinden sich die Burgruinen Alt- und Neu-Wolfstein, beides Ziele am Pfälzer Höhenweg, an denen kein Wanderer vorbeigeht. Die Burgruine Alt-Wolfstein erhebt sich am Osthang des Königsbergs und ist ein Zeugnis für hochstaufische Bauart. Von der Plattform auf dem 20 Meter hohen Bergfried bietet sich eine wunderbare Aussicht über das Lautertal. Der Burghof von Neu-Wolfstein ist der ideale Platz für eine letzte Pause. Von oben eröffnet sich Wanderern ein herrlicher Blick auf die Stadt.



Wanderweg auf einen Blick:
Start und Ziel: Winnweiler, Wolfstein
Länge: 112 Kilometer
Anzahl Etappen: 7
Höhenmeter (Näherungswerte): Aufstieg 3300 Meter, Abstieg 3250 Meter
Wegbeschaffenheit: 46 % naturbelassen, 14 % asphaltiert, 39 % sonstige, z.B. Schotter


Karten / Literatur:
Rother Wanderführer: Pfälzer Weitwanderwege - In 30 Tagen durch die Pfalz, von Jürgen Plogmann, 140 Seiten, 60 Farbabbildungen, 30 Höhenprofile, 30 Wanderkärtchen, ISBN: 978-3-7633-4401-7, 12 Euro

Wandern und Walken in der Pfalz - 288 neue Wege zu Natur, Kultur und Abenteuer, von Dr. Heidrun Braun, ISBN: 978-3937782584, 13 Euro


Anreise:
Mit dem Auto erreicht man den Startpunkt Winnweiler über die A63 bis Ausfahrt Winnweiler, weiter über die B48 nach Winnweiler. Parken am Zentralparkplatz "Melibokushalle“.
Mit ÖPNV erreicht man den Pfälzer Höhenweg per ICE, IC oder Regionalverkehr zum HBF Kaiserslautern, von hier mit RB Richtung Bingen/Rhein nach Winnweiler. Start der Tour ist am Bahnhof Winnweiler.

Weitere Informationen
Pfalz Touristik e.V.
Str. Martin-Luther-Straße 69
67433 Neustadt/Weinstraße
Telefon: 06321 / 39 16 0

www.pfalz-touristik.de



Lesen Sie auch unseren Bericht über den Qualitätsweg Nibelungensteig

Sehnsucht Deutschland ist Partner des Deutschen Wanderverbands. Mit Ihrer Mitgliedskarte erhalten Sie Rabatt auf Sehnsucht Deutschland-Produkte.

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus

Weitere interessante Artikel

Zu Gast auf Landhaus Schloss Kölzow - Entschleunigung

Das rund 800 Jahre alte Landhaus Schloss Kölzow liegt in unberührter Abgeschiedenheit von Mecklenburg-Vorpommern am Rand des Naturschutzgebietes Recknitztal. Hier muss der Begriff Entschleunigung erfunden worden sein...

Schloss Ulrichshusen - das Herz der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Vor knapp 20 Jahren stand sie vor den Resten des Schlosses, das untrennbar mit dem Namen ihrer Familie verbunden ist. Inzwischen ist unsere Autorin Marie-Hélène von Maltzahn eine erwachsene Frau und erinnert sich gerne an damals.

Rheinhessen - Zwischen Domstädten & Weinbergen

In Rheinhessen ist für jeden Geschmack ein passendes Angebot zu finden. Das fängt beim Wein schon an, der im größten deutschen Weinanbaugebiet wächst.

Wandern im UNESCO Welterbegebiet

Der Mittelrhein mit seinen Burgen, weltbekannten Weinbergslagen und waldreichen Seitentälern zählt zu den schönsten und abwechslungsreichsten Wandergebieten Deutschlands.

Spessartweg 2 - über Berg und Tal bis an den Main

Vorbei an spektakulären Aussichtspunkten, durch romantische Täler, über alte Wanderpfade, die wohl so manche Geschichte zu erzählen hätten, bis an den Main führt der Spessartweg 2. Der Wanderweg gehört zu den schönsten Wegen im Spessart-Mainland. Die Wanderung stellt zwar deutliche Anforderungen an die Kondition, belohnt jedoch mit etlichen Landschaftseindrücken und kulturellen Schätzen.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Aller-Leine-Tal - Erlebniswelt Lüneburger Heide
  • Erzgebirge - Urlaubsmagazin 2017
  • Bad Brückenau - Bayerisches Staatsbad
  • Kassel entdecken - Stadt, Natur, Kultur und Märchen
  • Bad Kissingen - Kannewischer Collection - Wellness in Deutschland
  • Landidyll Hotels - traumhaft auf dem Lande
-- Anzeige --


-- Anzeige --