Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Eine Wanderung auf dem Spessartweg 1

Der Spessartweg 1 zwischen Aschaffenburg und Gemünden am Main zählt zu den schönsten Wegen im Spessart-Mainland. Burgen und Schlösser, sonnenverwöhnte Weinhänge, weite Wälder und wunderbare Natur - die leichte Dreitageswanderung durch den Bayerischen Spessart verspricht Kultur- und Naturgenuss gleichermaßen.

Fotos: Touristinfo Gemünden/Grunert Heldn; FrankenTourismus/Spessart-Mainland

Städte und Schlösser, Wälder und Weinhänge

Der Spessartweg 1 zählt zu den Qualitätswegen Wanderbares Deutschland

Der Spessartweg 1 zählt zu den Qualitätswegen Wanderbares Deutschland

Anlässlich des 10. Jahres der Qualitätswege Wanderbares Deutschland stellt Sehnsucht Deutschland 2014 jeden Monat zwei besonders attraktive Qualitätswege vor. Dieses Mal: Der Spessartweg 1.

Das Spessart-Mainland lädt zu vielen wunder- und wanderbaren Entdeckungen ein. Hier finden Wanderer und Radfahrer ideale Voraussetzungen zum aktiven Genießen. Eine Tour durch herrliche Wälder, vorbei an Weinhängen oder durch das schöne Maintal mit seinen Nebenflüssen ist genau die richtige Umgebung für Aktive und Naturfreunde. In den umliegenden Kurorten laden schöne Hotels und Wellness-Einrichtungen zum Erholen nach einer Wanderung ein. Auch das Restaurantangebot kann sich sehen lassen: Mit heimischen Wild und Wein-Spezialitäten ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

-- Anzeige --



Von Aschaffenburg bis Gemünden
Der Spessart ist eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete in Deutschland. Von West nach Ost durchquert der Spessartweg 1 den Naturpark Bayerischer Spessart. Los geht es an der Aschaffenburger Fasanerie, dem großen Grüngürtel der Stadt. Auf einer Wanderung passiert man zunächst die eindrucksvolle Felsformation an der Teufelskanzel sowie die Ruine Kippenburg am Godelsberg. Durch die Haibacher Schweiz geht es zur sagenumwobenen Ketzelburg, eine ehemalige Niederadelsburg aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts, die im Laufe der Geschichte systematisch abgebaut wurde.

Das Kloster Schmerlenbach ist Ziel zahlreicher Pilger und der Wanderer, die hier am Weg nach Waldaschaff vorbei kommen, wo sich die Spessartwege 1 und 2 kreuzen. Weiter führt die Wanderung durch sanfte Wiesen und schöne Laubwälder bis nach Rothenbuch im Herzen des Hochspessarts. Nun geht es weiter durch die „Klapper“ hinab ins Maintal nach Lohr am Main mit seiner hübschen fränkischen Altstadt, die zu einer Verschnaufpause einlädt.

Vom einstigen Lohrer Fischerviertel führt die Wanderung weiter über den Main, auf den Umlaufberg Romberg und zum Wallfahrtsort Mariabuchen, der etwas versteckt in einem einsamen Tal am Rande des Spessarts liegt. Vor 600 Jahren hat hier ein einfacher Gemeindehirte ein kleines Vesperfigürchen in das Astloch einer Buche gestellt und damit ein kleines Heiligtum geschaffen. Letzte Station dieser schönen Wanderung ist die hoch über dem Main thronende Ruine Schönrain. Ihr zu Füßen erstreckt sich die Stadt Gemünden am Main mit ihrer malerischen Altstadt – das Ziel dieser drei- bis viertägigen Wanderung. Hier lohnt ein letzter Stopp, denn der Blick über die Flusslandschaft und die Stadt sind traumhaft.


Wander-Tipp: Schloss Lohr mit Spessartmuseum
Das aus dem 14. Jahrhundert stammende, ursprünglich als Residenz der Grafen von Rieneck erbaute Schloss in Lohr beherbergt heute das Spessartmuseum. Auf 2000 Quadratmetern unternehmen Besucher eine spannende Zeitreise durch die Geschichte des Spessarts, die untrennbar mit Natur und Wald verbunden ist.


Wanderweg auf einen Blick:
Start: Aschaffenburg
Ziel: Gemünden am Main
Länge: 59 Kilometer
Anzahl Etappen: 4
Höhenmeter (Näherungswerte): Aufstieg 2.300 Meter, Abstieg 2.300 Meter
Wegbeschaffenheit: 38% naturbelassen, 16% asphaltiert, 46% sonstige, z.B. Schotter


Karten / Literatur:
Wegbeschreibung Spessartweg - Der handliche Wanderführer, - herausgegeben vom Spessartbund e.V., 2,50 Euro

Naturpark Spessart Blatt Süd, ISBN: 3-89933-126-5, 6 Euro

Hikeline Wanderführer Spessart. Die schönsten Wanderungen in der grünen Lunge im Herzen Deutschlands., Michael Seiterle, Verlag Esterbauer; ISBN-13 978-3850005739, 14,90 Euro


Anreise:
Mit dem Auto: A3 Ausfahrt Aschaffenburg Ost, weiter B23 und AB22 bis Bismarkallee 1
Mit ÖPNV: Regelmäßiger Zugverkehr auf der Linie: Frankfurt-Würzburg (auch ICE).


Weitere Informationen
Tourist-Information Spessart-Mainland
www.spessart-mainland.de


Lesen Sie auch unseren Bericht über den Qualitätsweg Schlaubetal-Wanderweg


Sehnsucht Deutschland ist Partner des Deutschen Wanderverbands. Mit Ihrer Mitgliedskarte erhalten Sie Rabatt auf Sehnsucht Deutschland-Produkte.

Foto: FrankenTourismus/Spessart-Mainland/Hub Foto: Spessart-Mainland/Seiterle Foto: Spessart-Mainland/Seiterle Foto: Spessart-Mainland/Seiterle

Weitere interessante Artikel

Sehnsuchts-Tipps entlang der Deutschen Märchenstraße

Sagenhaft. Die Sehnsucht Deutschland-Redaktion hat für Sie die besten Tipps entlang der Deutschen Märchenstraße zusammengetragen.

Das Museumsdorf Bayerischer Wald in Tittling

Das Museumsdorf Bayerischer Wald gehört mit über 150 Gebäuden und über 60.000 Objekten volkskundlicher Sammlung zu den bedeutendsten Freilichtmuseen Europas.

Der Donau-Zollernalb-Weg - Qualitätswandern im Donautal und auf der Südwestalb

Vom Dach der Schwäbischen Alb am Albtrauf entlang hinab ins Durchbruchstal der Oberen Donau und hinauf zu den Tausendern der Schwäbischen Alb: Die Landschaft im Felsenmeer bietet spannende Ausblicke!

Die große Freiheit - Wohnmobilurlaub in der Sächsischen Schweiz

Es fing Anfang des Jahres mit dem Wunsch an, in die Sächsische Schweiz zu fahren. Irgendwann kam die Idee auf, dafür ein Wohnmobil (familienintern nur Wohmi) zu nehmen, um direkt am Ufer der Elbe übernachten zu können. Und da der Weg auch immer ein Ziel sein soll, entstand die grobe Tourplanung mit dem Verlauf Quedlinburg, Dresden, Sächsische Schweiz, Görlitz, Bad Muskau und Spreewald. Am Ende standen exakt 1.400 Kilometer auf der Uhr. Und viele ganz besonders schöne Erlebnisse.

Gerichteküche - So schmeckt Bayern

Sich durch das Land schlemmen. Für viele ein Traum, für Stevan Paul das pralle Leben. 
Auf seiner sechsten Station staunt er über die bayrische Liebe zu Köstlichkeiten wie Kalbshirnsuppe sowie die kluge Erfindung der Brotzeit als guten Grund, um permanent Bier zu trinken.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Regensburg an der Donau - Urlaubskatalog
  • Wilhelmshaven - Lust auf Meer
  • Dithmarschen – Echte Küste. Echtes Land.
  • Schwetzingen
  • Calw - Die Hermann Hesse-Stadt, der Fachwerktraum im Schwarzwald
  • Chiemsee - Hotel Gut Ising
-- Anzeige --


-- Anzeige --