Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Calw - Fachwerkstadt und Naturidyll im Schwarzwald

In einem der schönsten Mittelgebirge Deutschlands, dem Schwarzwald, eingebettet im Nagoldtal, befindet sich die malerische Fachwerkstadt Calw. Eine Vielzahl kultureller Sehenswürdigkeiten, etliche Aktivangebote, Wellness sowie Natur- und Landschaftsschutzgebiete laden in dieser herrlichen Umgebung zum Erholen ein.

Fotos: Stadtverwaltung Calw

Entdeckungen in der Fachwerkstadt

Hermann Hesse ist Calws berühmtester Sohn

Hermann Hesse ist Calws berühmtester Sohn

Ein Bummel durch die schmalen Gassen mit ihren hübschen Fachwerkfassaden, eindrucksvollen Baudenkmalen und sehenswerten Museen lässt Besucher vom ersten Moment an das besondere Zusammenspiel von Kleinstadtflair und Schwarzwalderlebnis, von Kultur und Natur spüren. Nach dem berühmtesten Sohn der Stadt nennt sich Calw heute stolz „Die Hermann-Hesse-Stadt“. Und wer Calw einen Besuch abstattet, wird so mancherorts auf Spuren des Schriftstellers stoßen.

Sieben Museen, darunter das Hermann-Hesse-Museum, das Gerberei- und Klostermuseum oder das Museum der Stadt, sorgen für kulturelle Abwechslung und spannende Einblicke in die Stadtgeschichte. Und wer noch mehr über Calw erfahren möchte, und das möglichst aktiv, der sollte sich bei einem der stadthistorischen Rundgänge zu Fuß auf Erkundungstour begeben.

-- Anzeige --



Auszeit im Grünen
Calw bietet jede Menge grüne Oasen, Gärten und Parks. Unweit des Calwer Marktplatzes, im Stadtgarten, beginnt der Stadtwald, der die Innenstadt fast nahtlos mit dem Schwarzwald verbindet. In den thematischen Gärten findet man heimische und Wildkräuter, aber auch Gewürzkräuter und zahlreiche andere Pflanzenarten.

Einen Besuch wert ist auch der schön angelegte Hessegarten entlang des Hagbrunnenbachs. Dort kommen Besucher auch dem berühmtesten Sohn der Stadt näher: Hermann Hesse. Der bekannte Schriftsteller wusste schon seinerzeit die beruhigende Wirkung von leise rauschenden Bachläufen zu schätzen. Und wer weiß, vielleicht kamen ihm genau hier Ideen zu dem einen oder anderen berühmten Werk.

Eine der imposantesten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt erwartet Calw-Besucher im Stadtteil Hirsau. Dort befinden sich das Kloster St. Peter und Paul und das Kloster St. Aurelius. Innerhalb der historischen Mauern des Klostermuseums wird mittelalterliche Kunstgeschichte greifbar. Aber damit nicht genug – alljährlich im Sommer dient die Ruine St. Peter und Paul als historische Kulisse für hochklassige Kulturevents wie den Calwer Klostersommer mit jeder Menge Musik und namhaften Bands.

Von der Natur geschaffen
Calw und Umgebung sind nicht nur reich an kulturellen Zeugnissen, auch die Natur hat so manch steinernes Kunstwerk und Kuriosum geschaffen. Sehenswert ist beispielsweise Geigerles Lotterbett, ein Zelt aus Gestein, in dem einst ein armer Musikant gelebt haben soll. Der Fischmaul-Fels beim Hohen Fels auf dem Kapellenberg hoch über Calw ist auch ein tolles Fotomotiv: Der massive und eindrucksvolle Steinblock sieht aus wie ein überdimensionales Fischmaul. Ebenfalls besonders ist das Felsenmeer, das seinen Namen einer enormen Ansammlung von Sandsteinfindlingen verdankt und wie ein Meer aus Steinen wirkt.


Weitere Informationen zu Calw
Stadtinformation Calw
Sparkassenplatz 2
75365 Calw
Tel. +49 (0)7051 167-399
Fax +49 (0)7051 167-398

stadtinfo@calw.de
www.calw.de

Foto: Stadtverwaltung Calw Foto: Stadtverwaltung Calw Foto: Stadtverwaltung Calw Foto: Stadtverwaltung Calw

Weitere interessante Artikel

Bremen - Hansestadt an der Weser

Unesco-Welterbe, Hanse, Stadtmusikanten, Roland, Werder und vieles mehr. Bremen hat viele Gesichter. Lesen Sie mal welche.

Geheimtipp Alpenwellness - Hotel Oberstdorf

Im Hotel Oberstdorf im Allgäu bekommen Urlauber alles, was das Herz begehrt. Guter Service, ein großes Wellnessangebot und stilvolle Zimmer sind hier selbstverständlich. Und das Allgäu und die Alpen sind vor der Tür.

Das Vermächtnis der Wittelsbacher

Der Kurpfälzer Carl Theodor machte sich die Welt, wie sie ihm gefiel. Ohne den Wittelsbacher Kurfürsten würden Deutschland touristische Leuchttürme von Weltrang fehlen und, fast noch gravierender, der Leberkäse wäre Bayern erspart geblieben. Anlässlich einer gigantischen Wittelsbacher-Ausstellung in Mannheim hat Uta Buhr die Spuren der Wittelsbacher in der Kurpfalz gesucht.

Schloss Neuschwanstein - Die Burg eines Träumers

Sieben Wochen nach dem Tod König Ludwigs II. wurde Neuschwanstein 1886 dem Publikum geöffnet. Der menschenscheue König hatte die Burg erbaut, um sich zurückzuziehen – heute drängen sich hier die Touristen.

Kurztrip – Volkach

Deutschland ist eine Welt für sich, die es zu entdecken gilt. Zu Hause ist es nämlich am schönsten, wenn man von unterwegs erzählen kann. Und SEHNSUCHT DEUTSCHLAND empfiehlt Ihnen stets die schönsten Ziele. Für einfach mal so.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Wilhelmshaven - Lust auf Meer
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • Viechtacher Land - Natur & Kultur im Herzen des Bayerischen Waldes
  • Calw - Die Hermann Hesse-Stadt, der Fachwerktraum im Schwarzwald
  • Rheinland-Pfalz - Gastlandschaften
  • Regensburg an der Donau - Urlaubskatalog
-- Anzeige --


-- Anzeige --