Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

UNESCO-Welterbestätten in Deutschland - Teil 4

38 UNESCO-Welterbestätten gibt es in Deutschland. Das eine oder andere Weltkulturerbe oder Weltnaturerbe liegt bestimmt auch ganz in Ihrer Nähe. Wir schlagen vor: hinfahren und entdecken!

Text: David Pohle und Melanie Kiel

Fotos: Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH; Nordsee Tourismus Marketing Service Büsum GmbH/ Maike Otto

Einzigartige Monumente und Natur

Prachtvoller Bau außen wie innen: das Markgräfliche Opernhaus Bayreuth

Prachtvoller Bau außen wie innen: das Markgräfliche Opernhaus Bayreuth

31. Regensburg
2006 1.800 Jahre hat das ehemals von Kaiser Mark Aurel gegründete Regensburg an der bayerischen Donau schon auf dem Buckel und gilt als besterhaltene mittelalterliche Großstadt. Nur wer mit Blick auf die Steinerne Brücke „Sechs mit Kraut“ hatte und das Brückenmandl auf dem Weg zum Bezirk Stadtamhof berührt hat, ist wirklich in Ratisbona, so der alte Name, gewesen. Den Dom St. Peter, das Schloss der Fürsten von Thurn und Taxis, die Biergärten und die verwinkelten Gassen muss man sehen.
www.regensburg.de

-- Anzeige --


32. Siedlungen der Moderne
2008 Als Antwort auf die Berliner Mietskasernen der Kaiserzeit und die Wohnungsnot nach dem Ersten Weltkrieg entstanden bis 1934 die sechs bis heute erhaltenen Siedlungen, zum Beispiel die Gartenstadt Falkenberg (Treptow) und die Weiße Stadt (Reinickendorf). Auf höchstem architektonischem Niveau bauten Architekten der Moderne gut ausgestattete Wohnungen, diese repräsentieren bis heute künstlerisch-soziale Visionen eines neuen Wohnungsbautypus.
www.welterbe-berlin.de

34. Buchenwälder
2011 Die Buchenwaldgebiete mit jahrhundertealten Baumbeständen und Lebensraum für 10.000 Tier- und Pflanzenarten erstrecken sich über die Nationalparke Jasmund auf Rügen und Müritz (MV), Kellerwald-Edersee (HE) und Hainich (TH) sowie den Grumsiner Forst (BB). Sie gehören zu den alten Buchenwäldern, die vor 6.500 Jahren zu 40 Prozent den europäischen Kontinent bedeckten. Überall gibt es Nationalparkranger, die große Augen und kleine Ohren für unsere wertvolle Natur öffnen.
www.weltnaturerbe-buchenwaelder.de

35. Fagus-Werk
2011 Als junger, noch unbekannter Architekt entwarf Walter Gropius 1911 für den Unternehmer Carl Benscheidt das Fagus-Werk in Alfeld. Bauhaus-Gründer Gropius wurde weltberühmt und die Schuhleistenfabrik 50 Kilometer südlich von Hannover UNESCO-Weltkulturerbe. Schlichte Ästhetik, klare Linien und große Fensterfronten prägen den damals neuen Fabriktypus. Das Fagus-Werk ist die einzige Welterbestätte, die noch voll im Betrieb ist.
www.fagus-werk.de

33. Wattenmeer
2009 Wo sich Himmel und Erde berühren. Von der dänischen bis zur niederländischen Grenze erstreckt sich der Nationalpark Wattenmeer in der Nordsee. Die weltweit einzigartige Landschaft ist das vogelreichste Gebiet Europas und Deutschlands bedeutendster Naturraum. Das Wattenmeer war das erste deutsche Weltnaturerbe, kürzlich kam Hamburg mit der Elbinsel Neuwerk dazu.
www.nationalpark-wattenmeer.de

36. Pfahlbauten
2011 Zum grenzenlosen Welterbe gehören 111 prähistorische Pfahlbauten und Moorsiedlungen in sechs Alpenanrainerländern, darunter auch Deutschland. 15 davon liegen in Baden-Württemberg, vor allem im westlichen Bodensee, drei in Bayern, zum Beispiel auf der Roseninsel im Starnberger See. Die Siedlungen öffnen ein Fenster in die Geschichte von Siedlungsstrukturen, Handel und Mobilität in der Zeit zwischen 5.000 und 500 v. Chr.
www.unesco-weltkulturerbe-pfahlbauten.de

37. Opernhaus Bayreuth
2012 Vergessen Sie Wagner! Das Markgräfliche Opernhaus ist ein Meisterwerk barocker Theaterarchitektur des 18. Jahrhunderts und hat mit dem Hype auf dem Festspielhügel nichts zu tun. 1746 von Giuseppe Galli da Bibiena erbaut, gilt es heute als „einzigartiges Monument der europäischen Fest- und Musikkultur des Barock“. Bis 2016 wird generalsaniert, sodass Besuchern eine 3-D-Animation reichen muss.
www.bayreuth-wilhelmine.de

38. Bergpark Wilhelmshöhe
2013 Der größte Bergpark Europas wirkt mit seinen Wasserfällen, Grotten und Brücken wie aus dem Märchen. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts angelegt, diente die Wilhelmshöhe den Kurfürsten von Hessen-Kassel als Sommerresidenz. Zusammen mit dem Schloss, der Herkules-Statue sowie einer 250 Meter langen Kaskade ist die Parkanlage ein barockes Gesamtkunstwerk und jüngste Welterbestätte im Land.
www.wilhelmshoehe.de


Grenznahes Welterbe: Breisach und Neuf-Brisach
Unweit der deutsch-französischen Grenze befindet sich ein weiteres Welterbe, das einen Besuch lohnt: Neuf-Brisach. Die beiden Partnerstädte Breisach und Neuf-Brisach befinden sich an der Nahtstelle zwischen Schwarzwald und Elsass und sind ein Beispiel für die gelebte deutsch-französische Freundschaft. Breisach auf deutscher Seite und direkt am Rhein gelegen, hat eine über 3000jährige Geschichte. Wahrzeichen ist das St. Stephansmünster auf einem Fels hoch über der Stadt. Neuf-Brisach liegt auf französischer Seite etwa fünf Kilometer entfernt. Es wurde im 17. Jahrhundert als Festungsstadt von Vauban, dem Architekten des Sonnenkönigs, errichtet. Seit 2008 steht die Stadt auf der Liste der UNESCO-Welterbe, zusammen mit 11 weiteren Vauban-Bauwerken in Frankreich. Auch in Breisach war Vauban planerisch am barocken Rheintor tätig.

Die beiden Breisach sind ideale Ausgangspunkte, um die Region zwischen Schwarzwald und Elsass/Vogesen zu entdecken, insbesondere die Städte Freiburg, Colmar, Basel und Straßburg.
www.breisach.de


>> Lesen Sie mehr aus der Reihe UNESCO-Welterbestätten in Deutschland

UNESCO-Welterbestätten Teil 1

UNESCO-Welterbestätten Teil 2

UNESCO-Welterbestätten Teil 3

© Oliver Franke/Tourismus NRW © Speyer © Congress-Tourismus-Wirtschaft Würzburg/ A. Bestle © BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH/Jörg Lutz

Weitere interessante Artikel

Veldenz Wanderweg – auf den Spuren der Veldenzer durch das Pfälzer Bergland

Wälder, Talauen, offene Wiesen, dazu die hübschen Orte: das Pfälzer Bergland zeigt am Veldenz Wanderweg seine ganze Schönheit. Burg Lichtenberg bei Thallichtenberg, Stammsitz der Veldenzer, ist Startpunkt des Wanderweges, der bis zu Veldenzstadt Lauterecken führt. Die Umgebung ist von einer Ruhe und Stille geprägt, wie sie andernorts selten zu erleben ist.

Tipps für den Sommer-Kurztrip

Den Sommer genießen wir mit Sonnetanken und Seelebaumeln. Hier könnten Sie uns treffen. Ein paar Tipps für den Sommer-Kurztrip.

Kammweg Erzgebirge-Vogtland - Einsteigen und abschalten

Unberührte Natur, Volkskunst und Bergbau findet man am neuen Kammweg Erzgebirge-Vogtland. Dieser führt auf dem Kamm des Erzgebirges, an der Grenze zu Tschechien entlang und lässt Sie so richtig abschalten.

Deutschland - deine Bundesländer im Kurzportrait

Bremen ist das kleinste, Bayern ist Freistaat, oder? Liegt das reichste im Süden? Welches Land ist das wasserreichste? Und wo spricht man den unbeliebtesten Dialekt? Eine Stippvisite in unseren Bundesländern...

Das Städel Museum - Ein Muss für Frankfurt-Besucher

Wer sein Wohnhaus einer Stiftung überlässt, hat Gründe gehabt. Johann Friedrich Städel legte 1816 den Grundstein für eines der bekanntesten Kunstmuseen in Deutschland.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Wilhelmshaven - Lust auf Meer
  • Bad Brückenau - Bayerisches Staatsbad
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • Regensburg an der Donau - Urlaubskatalog
  • Probstei - der schönste Ort für Strandhelden
  • Ingolstadt an der Donau
-- Anzeige --


-- Anzeige --