Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Erbsensuppe ist eine gesamtdeutsche Leibspeise

Typisch Deutsch - Erbsensuppe

In „Typisch Deutsch“ stellen wir die leckersten Sachen vor. Diesmal total verhexte Erbsensuppe, die auch ohne Zauberei sicher gelingt.

Text: Stevan Paul

Fotos: Effilee/Andrea Thode

Urdeutsche Leibspeise

Eines der typischten und urdeutschesten Gerichte: Erbsensuppe

Eines der typischten und urdeutschesten Gerichte: Erbsensuppe

Hohnlachend zogen die Hexen den rußschwarzen Feldkocher durch die engen Gassen der mittelalterlich anmutenden Stadt, feist grinsend zerzausten sie den Menschen auf den Bürgersteigen die Haare, zeigten Hakennasen und Hauerzähne, schleppten schreckensstarre Kinder ein paar Meter mit. Die Straßen meiner Heimatstadt rochen nach der Erbsensuppe, die satt in der Gulaschkanone schwappte, aus der Luke stieg Dampf auf. Ich war ein kleiner Junge und wie jedes Jahr als Cowboy verkleidet, ich fror im Konfetti-Schneematsch am Straßenrand und verteidigte mich, so gut es ging, mit einer Zündkäpsele-Pistole gegen die Übergriffe der Hexen der Schwarzen Veri Zunft.

-- Anzeige --



Die schweren holzgeschnitzten Masken der Hexen aus Ravensburg gehören bis heute zu jedem schwäbischalemannischen Fastnachtsumzug, der im Januar und Februar durch die Städte und Dörfer meiner Heimat tobt. Am Ende der Parade wurde der Erbseneintopf für kleines Geld unter die frierenden Leute gebracht, graugrün und duftend, mit ordentlich Speckstücken drin.
Die Erbsensuppe ist allerdings keine rein schwäbische Errungenschaft, sondern vielmehr eine gesamtdeutsche Angelegenheit. Kaum ein Feuerwehrball oder Vereinsfest ohne Erbsensuppe, vom Bodensee bis hoch nach Flensburg wird der dicke Eintopf besonders im Herbst und Winter gerne gelöffelt.

Die Wiege der Erbsensuppenkultur stand im Berlin des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Dort erfand der Koch und Konservenfabrikant Johann Heinrich Grüneberg 1867 die Erbswurst, eines der ältesten industriell hergestellten Fertiggerichte. Grüneberg verkauft e seine Erfindung für gutes Geld an die preußische Armee. Im Selbstversuch wurde dort ein Trupp von 20 Soldaten auf Diät gesetzt: Sechs Wochen lang ernährten sich die wackeren Männer ausschließlich von Brot und Erbswurstsuppe. Nachdem der Regimentsarzt bis auf kräftige Darmwinde keine gesundheitlichen Schädigungen feststellen konnte, wurde die Erbswurst drei Jahre später erstmals Bestandteil der eisernen Ration preußischer Soldaten im Deutsch-Französischen Krieg.
Die Erbswurst gibt es heute noch; stolz wird auf der Papierverpackung der Firma Knorr verkündet, dass die Mutter aller Tütensuppen seit 1889 in Firmenbesitz sei. Sie ist in den Sorten „Gelb mit Speck“ und „Grün mit Räucherspeck“ erhältlich, wie eh und je zur Wurst gewickelt. Immer noch gehen jährlich Millionen der altmodischen Erbswürste über die Kassenlaufbänder, obwohl der Markenartikel längst nicht mehr beworben wird.

Auch die Hexen toben zur Fasnetszeit immer noch durch die Gassen meiner Heimatstadt. Nur Erbsensuppe aus der Gulaschkanone gibt es nicht mehr. Zu viele behördliche Auflagen beendeten die schöne Tradition. Tröstlich: Selbst gekocht, aus ganzen Trockenerbsen, Suppengemüse und Rauchfleisch, verfeinert mit Majoran, grobem Pfeffer und frischer Petersilie, ist die Erbsensuppe kein Hexenwerk.


Rezept Erbsensuppe

Zubereitungszeit: ca. 75 Minuten

1 Bund Suppengemüse, 1 Gemüsezwiebel, 30 g Butter, 250 g grüne Schälerbsen (kochen ohne Einweichen, z. B. von Müller‘s Mühle, 1 l Gemüsebrühe, 2 Scheiben dicker durchwachsener Räucherspeck à ca. 150 g, pro Person 1–2 Paar Wiener, Frankfurter oder Bockwürstchen,
1 Bund Majoran (wahlweise 1 TL getrockneter Majoran), Salz, Pfeffer, ½ Bund Petersilie

1. Suppengemüse waschen, putzen und bis auf den Porree würfeln. Zwiebel fein würfeln. Butter in einem Topf schmelzen, Gemüse und Erbsen glasig dünsten. Mit Gemüsebrühe auffüllen, den Speck einlegen. Zugedeckt unter gelegentlichem Rühren 1 Stunde lang leise köcheln lassen.
2. Würstchen in einem Topf in heißem Wasser ca. 10 Minuten lang erhitzen. Porree fein würfeln und unter den Erbseneintopf rühren. Noch 5 Minuten lang kochen. Majoran hacken und unterrühren. Einmal aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3. Die Erbsensuppe mit dem Pürierstab nur leicht anpürieren, sodass noch Erbsenstücke zu erkennen sind. Speck in mundgerechte Stücke schneiden und mit den Würstchen auf dem Eintopf in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten. Mit frisch gehackter Petersilie bestreut servieren.


Weitere interessante Artikel

Nachgefragt - Interview mit Iris Berben

Punkt 11 Uhr. Eingekesselt zwischen Telefon, Aufnahmegerät, Laptop und Fragen. Nervös. Starre auf das Telefon. Schon 3 nach 11. Ich checke meine Mails, keine Absage. Nein. Nichts. Klingeln, plötzlich, fast unerwartet, ich zucke zusammen, nehme ab, sage fragend „Hallo?“. „Hallo, hier ist Iris Berben.“ „Schön, dass Sie anrufen, wie geht es Ihnen, Frau Berben?“ „Gut, danke, und Ihnen?“ „Danke, auch 
gut, aber fangen wir an.“ Ein guter Einstieg sei wichtig, sagte mein Chef, ich solle das Eis brechen, vielleicht mit etwas Unerwartetem. Die erste Frage muss sitzen.

Johannes von Ehren - von Magnolien und Wollmilchsäuen

Die Tage werden langer. Frisches, zartes Grün des Neuaustriebs erfreut das Auge. Viele Knospen zeigen langsam Farbe, die Blüte steht bevor. Gartenexperte Johannes von Ehren verrrät in seiner Kolumne, was als nächstes grünt und blüht.

48 Stunden Görlitz

Im Osten viel Schönes: Romanik, Renaissance, Barock – sogar Hollywood dreht hier. Fachleute sagen: Deutschlands schönste Stadt. Die östlichste ist sie allemal. Michael Dietrich war an der Neiße und berichtet von zauberhaften Erscheinungen, historischer Halsabschneiderei und einem irren Pilgergang.

Schloss Burgbrohl – Schlossherr auf Zeit

Das Schloss Burgbrohl in der Eifel bietet den idealen Rückzugsort für alle, die sich im Urlaub etwas Besonderes gönnen möchten. Hier fühlt sich der Gast im wahrsten Sinne des Wortes wie ein König.

Lachen und Weinen – ganz klassisch mit Justus Frantz

Justus Frantz. Professor, Pianist, Dirigent, Vollblutmusiker. 68 Jahre, kein bisschen müde. Und seine unverkrampfte Mission, den Deutschen die Welt der Klassik zu erklären, ist noch lange nicht vorbei.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Erzgebirge - Urlaubsmagazin 2017
  • Viechtacher Land - Natur & Kultur im Herzen des Bayerischen Waldes
  • Ruhr Tourismus - Metropole Ruhr 2015
  • Markt Wiesenttal
  • Schwetzingen
  • Freudenstadt im Schwarzwald
-- Anzeige --


-- Anzeige --