Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Deutschlands großer Baumkuchentest

Er ist der König der Kuchen und Deutschland ist sein Land. SEHNSUCHT DEUTSCHLAND hat die schönsten und köstlichsten Vertreter dieser jahrhundertealten Tradition im größten Baumkuchentest auf Ring und Herkunft verkostet.

Text: David Pohle

Fotos: Beate Zöllner

Coole Kuchen - Deutschlands großer Baumkuchentest

Köstliche Baumkuchen mit Tradition und Namen im Geschmackstest

Köstliche Baumkuchen mit Tradition und Namen im Geschmackstest

Der Tag ist dein Freund, wenn du die schönsten Baumkuchen des Landes in die Hamburger Sterneküche des LÁNDHAUS SCHERRER bringst, um mit Starkoch Heinz O. Wehmann, Koral Elci, dem Chef der Hamburg/Istanbuler KITCHEN GUERILLA und SEHNSUCHT DEUTSCHLAND-Leserin Christiane Holtappels eine Baumkuchenschlacht größten Ausmaßes zu beginnen, kurzum testest, was die Ringe hergeben.

Zehn Prügelkuchen (anderer Name für Baumkuchen) standen zur Auswahl, Klassiker aus den Hochburgen Cottbus, Dresden und natürlich Salzwedel, hergestellt von ehemaligen königlichen und kaiserlichen Hoflieferanten genauso wie von jüngeren Manufakturen, die sich den Traditionen ebenso verbunden fühlen. Denn echte Baumkuchen erfindet man nicht neu, solange die Zutaten, vor allem Mehl, Butter und Eier, gute sind.

-- Anzeige --



Kriterien waren in erster Linie der Geschmack, zum Beispiel ob die Kuchen saftig und frisch oder trocken, leicht oder eher schwer waren, durch Besonderheiten hervorstachen oder abfielen. Und auch Aussehen und Verpackung spielten eine Rolle, da bei allem, was schmecken soll, das Auge ja bekanntlich und gerne mitisst.


Echt getestet

Getestet wurden nur echte Baumkuchen, die auch über das Internet bestellbar sind, mit dunkler Kuvertüre überzogen wurden und in klassischer Ringform angeliefert werden. Überwiegend handelt es sich um Vertreter, die auf traditionelle Art und Weise in Handarbeit produziert werden. Oft nach Rezepten, die seit vielen Generationen überliefert werden. Baumkuchen, in Österreich auch Prügelkrapfen genannt, werden dabei schichtweise an einer sich drehenden Walze (Baum) vor offenen Feuern gebacken und permanent mit flüssigem Teig übergossen. Kuvertüre oder Zuckerguss kommen erst nach dem Erkalten hinzu. Das älteste deutsche Rezept ist von 1450, die heute übliche Rezeptur stammt aus dem 18. Jahrhundert.


Die besten Baumkuchen im Test

Niederegger
Niederegger, im Jahre 1806 gegründet, ist weltberühmt für sein Marzipan. Die Lübecker können allerdings auch Baumkuchen. Er sieht enorm gleichmäßig aus, ist aber trotzdem frisch und leicht, die Schokolade gleichmäßig und dick, innen ist er hell, saftig.
TESTSIEGER mit 77 Punkten.
300 Gramm für 11,50 Euro

Niederegger Lübeck, Breite Straße 89, 23552 Lübeck, Telefon: (0451) 530 11 26
www.niederegger.de


Schwermer
Königsberger Baumkuchen, der seit 1918 auf eigens patentierter Maschine in Bayern nach Familienrezept gebacken wird. Wehmanns Liebling: „Weich und zart in der Konsistenz, leckere Schokolade, wunderbares Aussehen.“ „Rund und aromatisch,“ wertete auch Koral Elci.
76 Punkte bedeuten den 2. PLATZ.
200 Gramm für 7,75 Euro

Schwermer, Königsberger Straße 30, 86825 Bad Wörishofen, Telefon: (08247) 350 80
www.schwermer.de


Cottbuser
Aus der im Jahr 1900 gegründeten Conditorei & Café Lauterbach entstanden, produziert die Cottbuser Baumkuchen Manufaktur Markenzeichen der Stadt. Für uns unter den besten, weil er saftig, leicht und angenehm süß ist. Gilt aber als schwer, da langsamer gebacken als z. B. der Salzwedeler.
PLATZ 3 mit 75 Punkten.
4 Ringe (1.000 Gramm) für ca. 32 Euro

Cottbuser Baumkuchen Manufaktur, Mühlenstraße 45, 03046 Cottbus, Telefon: (0355) 289 22 73
www.baumkuchen-cottbus.de


Rabien
Wird seit über 125 Jahren nach Familienrezept in der früheren Potsdamer Hofkonditorei gebacken. Typischerweise weiß glasiert. Die Tester unisono: „Dünne Schokolade, leicht zitronig, tolle Ringstruktur, lecker-matschig-leicht am Gaumen.“
Verdiente 73 Punkte mit Luft nach oben.
1.000 Gramm für 32 Euro

Konditorei Rabien, Klingsorstraße 13, 12167 Berlin (Steglitz), Telefon: (030) 791 65 95
www.rabien-berlin.de


Harzer
Der uralten, fast vergessenen Harzer Baumkuchentradition verbunden, produziert man hier seit 1992 im einzigen Baumkuchenhaus der Welt. Schokolade im Vordergrund, hell gebacken, wirkt etwas trocken (Wehmann), aber klassisch, neutral und gut (Elci, Pohle).
Insgesamt vergaben die Tester 71 Punkte.
3 Ringe (300 Gramm) für 7,20 Euro

Harzer Baumkuchen Friedrich, Neustadter Ring 17, 38855 Wernigerode, Telefon: (03943) 63 27 26
www.harzer-baumkuchen-friedrich.de


Salzwedeler
Seit über 200 Jahren wird der Klassiker aus der Baumkuchenstadt nach alter Rezeptur gebacken. Schöne Spuren von Zimt, teilweise „etwas trocken“ (Wehmann), auf gutem Niveau. Favorit unserer Abonnentin.
Er bekam 70 Punkte in der Gesamtwertung.
4 Ringe (1.500 Gramm) ab 43 Euro

Salzwedeler Baumkuchen, St.-Georg-Straße 87, 29410 Salzwedel, Telefon: (03901) 323 06
www.baumkuchen-salzwedel.de


Kreutzkamm
1825 in Dresden gegründet, startete man 1950 kriegsbedingt erneut in München. Fiel etwas gegen die anderen ab, leicht zitronig, „zu trocken“ (Wehmann, Holtappels), „etwas langweilig“ (Elci). Trotzdem Favorit des Chefredakteurs.
Unter den Besten im unteren Drittel mit 66 Punkten.
6 Ringe (1.000 Gramm) für 38 Euro

Conditorei Kreutzkamm, Maffeistraße 4, 80333 München, Telefon: (089) 29 32 77
www.kreutzkamm.de


Nenninger
Nenningers backen seit über 113, Jahren Baumkuchen am offenen Feuer. Die Jahresringe sind rezepturbedingt kaum ausgeprägt. Stark kakaohaltiger Überzug, „frisch“ (Pohle), „zu mehlig“ (Elci) und „etwas künstlich“ (Wehmann).
In Summe ordentliche 65 Punkte.
4 Ringe (500 Gramm) ab 16,25 Euro

Café Nenninger, Friedrichsplatz 8, 34117 Kassel, Telefon: (0561) 66 16 90,
www.cafe-nenninger.de


Oberlausitzer
Kleiner Familienbetrieb, der erst vor 20 Jahren anfing, Baumkuchen zu produzieren. Die Schokolade dominierte hier, was durchaus gefiel (Holtappels), „leichter Nachgeschmack“ (Pohle) und Koral Elci fand den Kuchen „lahm“.
Trotzdem 64 Punkte.
4 Ringe (600 Gramm) für 9,39 Euro

Oberlausitzer Baumkuchen, Dorfstraße 37B, 02788 Schlegel, Telefon: (035843) 205 85,
www.original-oberlausitzer-baumkuchen.de


Außer Konkurrenz: Schmidt
Kleine, feine Konditorei, die außer Konkurrenz – kein Onlineshop, nur homöopathische Mengen – Baumkuchen lieferte. Und mit frisch gebackenen begeisterte: „Frisch, leicht, saftig, schönes Aroma, feine Schokolade“, so das Extrakt der Bewertungen.
Im Wettbewerb hätte es mit 83 Punkten den Testsieg bedeutet.

Café Konditorei Schmidt, Große Elbstraße 212, 22767 Hamburg, Telefon: (040) 41 30 72 49
www.cafeschmidt.com


Rezept: Baumkuchen à la Landhaus Scherrer

Zutaten
220 g Butter, 150 g Marzipan, 100 g Zucker, ¼ Vanilleschote, 1 Prise Salz, ½ geriebene Zitronenschale, etwas geriebene Tonkabohne, 6 Eigelb, 90 g Mehl, 80 g Weizenpuder, 6 Eiweiß, 120 g Zucker, etwas Amaretto, Fondant oder Kuvertüre

Zubereitung
Butter, Marzipan und Zucker schaumig rühren. Vanillemark, Salz, die geriebene Zitronenschale und etwas geriebene Tonkabohne zugeben.
Nach und nach die Eigelbe zugeben und weiter schlagen. Dann Mehl und Weizenpuder unterheben. Das Eiweiß mit Zucker steif schlagen, etwas Amaretto zur Buttermasse geben.

Zum Schluss das geschlagene Eiweiß unterheben. Eine feuerfeste Form ausbuttern. Die Baumkuchenmasse dünn einstreichen und unter dem Salamander (Oberhitze, Grill) garen und bräunen (Salamander auf Stufe 6–7).

Den Baumkuchen auskühlen lassen. Dann aus der Auflaufform nehmen und in Rauten schneiden. Entweder in Fondant tauchen oder in temperierte Kuvertüre tunken.

Guten Appetit!

©  Beate Zöllner ©  Beate Zöllner ©  Beate Zöllner ©  Beate Zöllner

Weitere interessante Artikel

Gegen den Strom - Radwandern auf dem RheinRadWeg

Zwischen pulsierenden Großstädten und urigem Landidyll: Radfahrern bietet der RheinRadWeg Nordrhein-Westfalen eine besondere Grenzerfahrung entlang des Niederrheins.

Nationalpark Kellerwald-Edersee

Wie ein Buchenmeer präsentiert er sich dem Betrachter aus der Vogelperspektive. Immer wieder schimmert der Edersee durch die Wälder, unvermittelt öffnen sich neue Ausblicke auf die fjordartige Landschaft des nordhessischen Nationalparks.

Grillen zu jeder Jahreszeit, mariniertes Steak mit Grillkartoffel und Gemüsespiess

Echte Fans brauchen keinen Sommerabend, sie grillen das ganze Jahr, im Garten und seit dem Boom des Gasherdes auch im Haus. Was liegt also näher als jetzt für Freunde zu grillen, z.B. mariniertes Steak mit Grillkartoffel und Gemüsespiess.

13 herrliche deutsche Wanderwege

Rucksack gepackt, Stiefel geschnürt und los geht’s. SEHNSUCHT DEUTSCHLAND empfiehlt 13 herrliche deutsche Wanderwege für Ihren nächsten Urlaubstrip.

Happy New Year - Stärk antrinken & Bierwoche

Zwei Mal im Jahr regiert in Kulmbach das Bier: Am 5. Januar wird in Kulmbach das erste Bierfass zum traditionellen Stärk' antrinken angezapft. Ende Juli wartet dann die Bierwoche auf die Kulmbacher, die seit über 60 Jahren stattfindet.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Ostseeland Vorpommern
  • Ruhr Tourismus - Metropole Ruhr 2015
  • Chiemsee - Hotel Gut Ising
  • Brilon & Olsberg im Sauerland
  • Viechtacher Land - Natur & Kultur im Herzen des Bayerischen Waldes
  • Münster - bezaubernd alt, aufregend jung
-- Anzeige --


-- Anzeige --