Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Top 10 - Die schönsten Abenteuer in Deutschland

Was ist ein Abenteuer? Eine Expedition, die uns raus aus unserer täglichen Umgebung führt, findet SEHNSUCHT DEUTSCHLAND und stellt die zehn schönsten Abenteuer für diesen Sommer vor.

Text: Janika Kästner

Fotos: Südliche Weinstrasse e.V./Rolf Goosmann; Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Auf den Spuren von Robinson & Co.

Paddeln auf der Peene, dem Amazonas des Nordens

Paddeln auf der Peene, dem Amazonas des Nordens

Schwimmend zu neuen Ufern
Neoprenanzug an, rein ins Wasser und losgeschwommen. 848 Kilometer schwamm Heinz Ratz durch Deutschlands Flüsse und sammelte Spenden für Artenschutzprojekte. Eine gute Sache, findet SEHNSUCHT DEUTSCHLAND. Für den Anfang reicht aber auch der Fluss vor der eigenen Haustür als Übungsareal. Schon mal auf die andere Seite geschwommen? Wer sich in großes Gewässer traut, packt die Badehose ein und geht am 11. August 2013 beim 16. Elbeschwimmen in Dresden baden.
Für wen? Wasserratten jeden Alters mit guten Schwimmkenntnissen.
Wo? Alle fließenden Gewässer des Landes, vom kleinen Rinnsal bis zum großen Fluss.

-- Anzeige --


Infos: www.flussprojekt.de und www.elbeschwimmen-dresden.de

Klettern in höchste Höhen
Mit ihren 2.962 Metern ist die Zugspitze der höchste Berg Deutschlands. Den Eintrag ins Gipfelbuch verdient sich, wer aus eigener Kraft den Bergrücken erklimmt. In drei Tagesetappen kommen Wanderlustige ans Ziel, überwinden unterwegs das ewige Eis des Schneeferners – eines der letzten deutschen Gletscher – und kraxeln zum Schluss per Klettersteig zum Gipfelkreuz. Für die Siegerpose bitt e recht freundlich. Klick!
Für wen? Bergenthusiasten mit sicherem Tritt.
Wo? Zugspitze, Wettersteingebirge bei Garmisch-Partenkirchen. Viertägige geführte Tour mit Vivalpin ab 349 Euro pro Person.
Infos: www.vivalpin.com

Paddeln auf dem Amazonas des Nordens
Er ist der wasserreichste Fluss der Erde. In Geografie aufgepasst? Richtig, seine Wassermassen fließen durch Brasilien. Aber die kleine Schwester, die Peene mit ihren verwunschenen Ufern und ebenso artenreicher Flora wie Fauna, ist mindestens genauso schön wie der große Bruder und schlängelt sich durch das hiesige Mecklenburg-Vorpommern. An die Paddel, fertig, los!
Für wen? Alle, die sich eine mehrtägige Kajak- oder Kanutour zutrauen. Schwimmkenntnisse sind von Vorteil.
Wo? Peene, Mecklenburg-Vorpommern.
Infos: www.abenteuer-flusslandschaft.de

Wandern im Welterbe
In dreieinhalb Stunden von Cuxhaven nach Hamburg – zu Fuß. Nicht zu schaffen? Wetten, dass doch. Ebbe abwarten und von Duhnen aus die Insel Neuwerk ansteuern. Seit 1969 gehört das Nordseeeiland wieder offiziell zur Elbmetropole. Bei schönem Wetter kann das feste Sandwattgut barfuß begangen werden, Muschelbänke sind auf der Strecke keine Gefahr. Schmatzenden Schritt es werden vier Priele durchquert. Am Horizont ragt der Inselleuchtturm empor. 1310 erbaut, ist er das älteste Bauwerk der Hansestadt. Hier kann auch über Nacht Quartier bezogen werden. Noch abenteuerlicher ist die Übernachtung in einer der vier Heuherbergen, ehe es am nächsten Tag je nach Tide per pferdegezogenem Wattwagen oder mit dem Schiff zurück nach Cuxhaven geht.
Für wen? Die Wattwanderung eignet sich für jedermann, -frau und Kinder.
Wo?Von Cuxhaven nach Neuwerk.
Infos: www.cuxwatt.de und www.insel-neuwerk.de

Abtauchen mitten in Deutschland
Manchmal wünschen wir uns einfach abzutauchen, alles hinter uns zu lassen und weg. Manchmal muss man auch einfach machen, was man sich wünscht. Ob mit oder ohne Sauerstoffflaschen – in deutschen Gewässern gibt es viel zu entdecken. Auch für Tauchanfänger. Ab ins Wasser – marsch!
Für wen? Alle, denen die Badewanne zum Üben zu klein ist.
Wo? In zahllosen Gewässern des Landes.
Infos: www.vdst.de oder www.tauchseen-portal.de

Staunen im Tal der Hirsche
Safarigefühl mitten in Deutschland. Auf der Pirsch im Tal der Hirsche. Rotwild und andere seltene Wildtiere aus nächster Nähe betrachten. Ohne Zaun. Ohne Gehege. Freie Wildbahn in Deutschland – abenteuerlicher als ihr Ruf, tierisch lehrreich noch dazu: Wie war das noch gleich ... das Reh ist die Gatt in des Hirschs? Nein, weit gefehlt. Der lebt mit der Kuh und Familie Reh nennen sich Ricke, Bock und Kitz.
Für wen? Für Familien mit Kindern besonders geeignet.
Wo? Wildtierland Gut Klepelshagen, Mecklenburg-Vorpommern
Infos: www.deutschewildtierstiftung.de

Grenzerfahrungen am grünen Band
Jahrzehntelang trennte der Eiserne Vorhang Deutschland in Ost und West. Heute ist der Todesstreifen ein Grünes Band. Die Erinnerungslandschaft setzt der deutschen Wiedervereinigung ein lebendiges Denkmal. 1.700 Kilometer gilt es vom Priwall bis zum Dreiländereck D/A/CZ zu erwandern, erreiten oder erfahren.
Sattelfest?
Drahtesel geputzt und in die Pedale getreten. Von der Ostsee führt der deutsch-deutsche Radweg durch den Naturpark Harz und das Biosphärenreservat Rhön bis an die tschechische Grenze, immer an der ehemaligen innerdeutschen Grenze entlang.
Für wen? Radfahrer mit Ausdauer. Wem Puste oder Zeit nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen, der wählt einen Teilabschnitt der Strecke.
Wo? Entlang der ehemaligen Grenze zwischen BRD und DDR vom Priwall in Schleswig-Holstein bis Prex in Oberfranken.
Infos: www.ironcurtaintrail.eu und www.erlebnisgruenesband.de

Pferdestark!
Wer das Grüne Band mit 1 PS auf dem Rücken eines Pferdes erkundet, weiß, wo heute das Glück liegt.
Für wen? Wanderritte sind auch für ungeübte Reiter ein naturverbundenes Vergnügen. Die Länge der Tagesetappen steigt mit zunehmendem Können.
Wo? Verschiedene Reitbetriebe entlang des Grünen Bandes bieten geführte Reittouren an. Zum Beispiel der Kutscher Ulli im Wendland an der Elbe.
Infos: www.kutscher-ulli-wendland-express.de oder www.vfdnet.de

Einfach mal treiben lassen
Ohne Floß nix los. Für alle, die früher mit der Taschenlampe heimlich die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn unter der Bett decke verfolgt haben, geht ein Traum in Erfüllung. Einmal selbst mit dem Floß ins Unbekannte aufbrechen. Das Wasserreich Brandenburg bietet dazu optimale Bedingungen.
Für wen? Jung gebliebene Abenteurer.
Wo? Brandenburg an der Havel.
Infos: www.pension-havelfloss.de

Schlafen unterm Sternenzelt
Wild zelten. Einfach so. Ganz ohne Campingplatzrummel. In Deutschland verboten? Stimmt. Aber nicht überall. In der Pfalz ist das wilde Campieren an einigen Plätzen ausdrücklich erlaubt. Rucksack gepackt und Stiefel geschnürt. Auf insgesamt sieben Plätzen dürfen Wanderer im Pfälzerwald zwischen Burgruine Guttenberg im Süden und Kalmit im Norden ihr Nachtquartier aufschlagen. Auf fließend Wasser und Sternekomfort muss man hier verzichten. Unberührte Natur und tierisch nett e Nachbarn sind hingegen inklusive.
Für wen? Wanderabenteurer mit Kind und Kegel.
Wo? Naturpark Pfälzerwald an der Südlichen Weinstraße.
Infos: www.trekking-pfalz.de

Foto: www.elbeschwimmen-dresden.de/Angela Hampel Foto: Vivalpin Foto: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern Foto: Die Nordsee GmbH

Weitere interessante Artikel

Tipps für den Sommer-Kurztrip

Den Sommer genießen wir mit Sonnetanken und Seelebaumeln. Hier könnten Sie uns treffen. Ein paar Tipps für den Sommer-Kurztrip.

Kurztrip - Münster

Es wird unheimlich viel geliebt und gesoffen in dieser Stadt, meinte Dieter Hildebrandt einst. Aber da ist noch viel mehr, um Münster mal so richtig gern zu haben

10 Schöne Städte zum Jahresende

Bevor das Jahr zu Ende geht, warten noch zahlreiche deutsche Städte darauf, entdeckt zu werden. SEHNSUCHT DEUTSCHLAND stellt zehn von ihnen vor und gibt auch gleich ein paar Tipps mit auf den Weg.

Die 10 schönsten Wissenschaftsmuseen (2.Teil) - Anfassen erlaubt!

Ein Museumsbesuch ist heutzutage nicht mehr nur das blosse Betrachten von kostbaren Exponaten. Die neue Generation von Ausstellungshäusern heisst Science-Center. Hands-on-Museen oder zu Deutsch Mitmachmuseen. Ihr Merkmal: Es darf angefasst, gefühlt, gerochen und eigenständig experimentiert werden. Sehnsucht Deutschland stellt die spannendsten Wisschenschaftsmuseen des Landes vor.

Rothaarsteig - die Lust am Schlendern

154 schlanke Kilometer − 3.931 Höhenmeter. Darf ich vorstellen? Der Rothaarsteig. Ich wandere immer, sobald das Wetter mich einlädt. Sonne lässt mich die Wanderschuhe schnüren, nah meiner Heimat locken der schöne Westerwald, die Eifel und die Regionen um Rhein und Mosel. Eine mehrtägige Streckenwanderung wie über den Rothaarsteig ist trotzdem herausforderndes Neuland für mich.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Bad Kissingen - Kannewischer Collection - Wellness in Deutschland
  • Bad Brückenau - Bayerisches Staatsbad
  • Kühlungsborn - das Ostseebad mit Flair
  • ZugspitzLand – Urlaub in allen Variationen
  • Dithmarschen – Echte Küste. Echtes Land.
  • Ruhr Tourismus - Metropole Ruhr 2015
-- Anzeige --


-- Anzeige --