Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
An den Hängen des Lorcher Kapellenberg wachsen die guten Rieslingtrauben der Gebrüder Laquai

Winzer im Fokus – Die Gebrüder Laquai / Rheingau

Viel Handarbeit im Weinberg und das richtige Händchen im Weinkeller. Gilbert und Gundolf Laquai erzeugen in extremen Steillagen allerfeinste Rieslinge.

Text: Gotthard Scholz

Fotos: Weingut Laquai

Rheingauer Rieslingbrüder

Die Brüder Gilbert und Gundolf Laquai führen das elterliche Weingut fort

Die Brüder Gilbert und Gundolf Laquai führen das elterliche Weingut fort

Touristen kommen nur bis zur Drosselgasse. Damit verpassen sie den spektakulärsten Teil des Rheingaus. Nach Rüdesheim schwenkt der Fluss nordwärts Richtung Loreleyfelsen in die atemberaubende Landschaft des Weltkulturerbes Mittelrhein. Dort liegt der verwunschene Weiler Lorch.

Steil ragen die Weinberge vom Rheinufer in die Höhe, so steil, dass die Reben wie angeklebt wirken. Schon der Gedanke an die Weinlese ist schwindelerregend. „Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, ob ich diese Arbeit freiwillig gewählt hätte“, sagt Winzer Gilbert Laquai, „aber die Frage hat sich nie gestellt.“

-- Anzeige --



Mit seinem Bruder Gundolf übernahm er vor 20 Jahren das Weingut der Eltern. Gemeinsam haben sie es zu einem Spitzenunternehmen der Region gemacht. Die beiden Laquais sind beneidenswert athletisch, denn wer in Lorch Weinbau betreiben will, muss fi t sein. Maschinen lassen sich bei bis zu 70 Prozent Steigung kaum einsetzen, Handarbeit und Körperkraft sind gefordert. Diese Mühen werden durch herausragende Weine belohnt. „In Steillagen bekommen die Trauben auch bei tief stehender Sonne noch Licht“, erläutert Gilbert Laquai. „Und für den Halt treiben die Reben ihre Wurzeln tief durch die Schieferschichten. Die Weine werden im wahrsten Sinne des Wortes vielschichtig!“

Am besten nutzt der Riesling diese Steilvorlage der Natur, denn der König der Weißweinreben lässt seine noble Herkunft – das Terroir, wie die Franzosen sagen – jederzeit durchscheinen. Das Ergebnis ist absolut faszinierend, denn aus dem Zusammenspiel von knackiger Frucht und der feinen Mineralität des einzelnen Weinbergs entsteht ein einzigartiger Geschmack.

Daher zählen die besten Laquai-Rieslinge zu den feinsten Weißweinen der Welt. Das ist sogar historisch verbürgt: Auf alten amtlichen preußischen Lagenkarten, mit denen die Steuern für die Weine bemessen wurden, hat kein Ort im Rheingau so viele Erste Lagen wie Lorch.

Leider honorierten die Konsumenten über Jahrzehnte die aufwendige Bewirtschaftung nicht und einige der einst wertvollsten Weinberge liegen heute brach. „Wir glauben fest an unsere Steillagen“, sagt Gilbert Laquai. „Darum haben wir im Lorcher Schlossberg ein Zeichen gesetzt.“

Mit großem Aufwand haben die Laquais einen seit Jahrzehnten brachliegenden Weinberg, der einst zu den Grand-Cru-Lagen des Rheingaus gehörte, terrassiert. Die Terrassen ermöglichen es, die Reben zumindest teilweise etwas rationeller zu bewirtschaften. Deshalb könnte dieses einzigartige Projekt zukunftsweisend für den Steillagenweinbau in Deutschland sein. Der 2011er-Jahrgang vom Schlossberg ist der brillante „Jungfernwein“ vom neuen Weinberg. Wer also eine Reise in den Rheingau plant, sollte nicht versäumen, in der Gutsschenke der Laquais die hervorragende regionale Küche zu genießen und dazu ein Glas Schlossberg zu trinken. Wer nicht so lange warten möchte, dem sei die SEHNSUCHT-WEIN-EDITION empfohlen – sie enthält Rieslinge von unvergleichlicher Strahlkraft zu einem geradezu unglaublich günstigen Preis.

SEHNSUCHT WEINEDITION:
Leckere Weinpakete für Sehnsucht Deutschland-Leser hält unser Partner Rindchen’s Weinkontor bereit. Zum Beispiel 6 Flaschen Riesling von den Rheingauer Rieslingbrüdern für nur 39,75 Euro* statt 54,90 Euro.

* zzgl. Versandkosten

Weitere interessante Artikel

Gasthaus Foerdeblick in Kiel - absolut angesagt

Mit der Eröffnung des neuen Foerdeblicks in Kiel Holtenau ist wieder Leben an einen einzigartigen Ort an der Kieler Förde eingekehrt. Hier genießt man kulinarische Genüsse und traumhafte Ausblicke.

Kulturstadt Frankfurt am Main

Das Frankfurter Museumsufer ist einer der bedeutendsten Standorte für Museen in Deutschland und Europa. Durch dieses einzigartige Kulturangebot auf beiden Seiten des Mains genießt die Stadt einen exzellenten Ruf unter Kunstfreunden

Glückstädter Matjeswochen - das „Silber der Meere“

Jeden zweiten Donnerstag im Juni beißt der Glückstädter Bürgermeister nicht ins Gras, sondern in den Matjes. Auftakt zu den Matjestagen, die im Glückstädter Hafen stattfinden.

Die besten Sehnsucht Geheimtipps für: Regensburg

Nachdem ich drei Mal in Regensburg war, musste ich mich auf diese Top-10-Tippliste festlegen. Es gibt noch ein paar andere Adressen, aber das hier sind die schönsten Plätze im Welterbe Regensburg.

Die besten Tipps für Münster

Sehnsucht Deutschland hat die besten Geheimtipps und Empfehlungen für Münster zusammengetragen. Nächsten Städtetrip planen und der Reihe nach ausprobieren.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Brilon & Olsberg im Sauerland
  • Freudenstadt im Schwarzwald
  • Landidyll Hotels - traumhaft auf dem Lande
  • Ruhr Tourismus - Metropole Ruhr 2015
  • Kassel entdecken - Stadt, Natur, Kultur und Märchen
  • Regensburg an der Donau - Urlaubskatalog
-- Anzeige --


-- Anzeige --