Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Kommt bei Weinen stets auf den Geschmach - Stephan Reinhardt

Weine finden mit Stephan Reinhardt

Sehnsucht Deutschland-Autor Stephan Reinhardt hat einen Leitfaden zum Auffinden von Lieblingsweinen, die nicht nur gut sind sondern auch schmecken – egal was andere sagen. Denn entscheidend ist allein der Geschmack. Und zwar der eigene

Text: Stephan Reinhardt

Fotos: Andreas Durst, www.ikonodule.de

Trinken um zu verstehen

Trinkfester Weingenosse: Stephan Reinhardt

Trinkfester Weingenosse: Stephan Reinhardt

Der Genuss von Wein könnte herrlich unkompliziert und lustvoll sein, wenn man denn mit seinem gefüllten Glas einmal allein gelassen und nicht mit den besserwisserischen Kommentaren vermeintlicher Connaisseurs bedacht werden würde. Anstatt sich dem Monolog des sich aufdrängenden Kenners auszusetzen, wäre es sinnvoller, in ein Zwiegespräch mit dem Wein zu treten. Denn der ist nicht weniger mitteilsam, nur eben auf viel subtilere Weise. Schnuppern Sie ins Glas, immer wieder, und lassen Sie Ihren Assoziationen freien Lauf. Schlürfen, schlabbern oder trinken Sie flüssige Landschaften, fassen Sie Mut und dann zusammen: „Schmeckt mir.“ Oder auch: „Schmeckt mir nicht.“

-- Anzeige --



„Vertrauen Sie Ihrem Geschmack“, lautet das richtige Motto (sofern Sie Geschmack haben). Und ja, es ist möglich: Ein Grand Cru Classé aus Bordeaux muss Ihnen nicht schmecken, nur weil er berühmt und teuer ist. Auch ein Vino da Tavola aus der Toskana darf Ihnen gestohlen bleiben, selbst wenn er unter Kennern „Supertoskaner“ genannt wird. Sogar Champagner darf man nicht mögen – oder trockenen Riesling, wo doch der oft verschmähte halbtrockene viel leichtfüßiger, eleganter, verspielter und animierender sein kann. Aber gute Absicht allein schenkt keinen guten Topfen ins Glas. Viele Weintrinker bekennen: „Ich weiß nicht, wo ich gute Weine finden kann.“ Zu viele „Treffer“ entpuppten sich als Zufallstreffer. Und wenn man einen solchen nachkaufen will, weiß man oft genug nicht mehr, woher man diesen hat.

Wer also dauerhaft gut schmeckende Weine trinken möchte, sollte methodisch vorgehen und ein paar Dinge beherzigen:

1. Seien Sie neugierig und mutig. Neugierig auf Unbekanntes, nie Getrunkenes. Und trinken Sie beherzt allen Vorurteilen entgegen, vor allem den eigenen. Meiden Sie übernommene Vorstellungen und Klischees, denn nichts bleibt, wie es einmal war, Wein erst recht nicht. Süße Rieslinge? Können Weltklasse sein. Fränkischer Silvaner? Ein Maul voll Saft und Sinnlichkeit. Deutsche Rotweine? In Burgund werden sie bereits als Konkurrenz gefürchtet. Wer seine Vorurteile nicht abbaut, enthält sich erstaunliche Sinnesfreuden vor. Also Korken raus und rein ins Abenteuer!

2. Lesen Sie inspirierende Weingeschichten in Tageszeitungen, Magazinen oder gar Büchern. Ein Blick in die Weinliteratur kann helfen, Vorentscheidungen zu treffen. Schauen Sie nicht unbedingt in Guides, in denen Weine wie Turner bewertet werden, sondern in Bücher, in denen Ihnen Lust auf Wein gemacht wird – in denen Ihnen etwas über die Landschaft erzählt wird, in der er wächst, über die Menschen, die ihn erzeugen, und darüber, warum sie ihn erzeugen und weshalb sie ihn so und nicht anders machen. Gut schmeckende Weine in jeder Preiskategorie finden Sie im Fachhandel viel eher als im Supermarkt. Gut sortierte Fachhändler haben Weine, die einem anderen Konzept entsprechen: von Winzerfamilien handwerklich erzeugte Weine, die Ausdruck ihrer Herkunft und Tradition sind und sich ein hohes Maß an Natürlichkeit bewahrt haben. Meistens nämlich wird ein guter Weinfachhandel von bedingungslosen Weinaficionados geführt, die ihren Laden notfalls auch selbst leer trinken würden.

3. Bleiben Sie mit Ihren Sehnsüchten doch einfach mal in Deutschland und üben Sie sich in Heimatliebe. Deutsche Weine zählen zu den heißesten Trends in der ganzen Welt. Und natürlich in Deutschland. Fahren Sie also mal los und besuchen Sie Winzerfamilien, die Sie immer herzlich empfangen werden. Deutschlands Weinlandschaften sind von Sachsen über Franken bis hinunter nach Baden wunderschön und mit urigen, aber modernen Gasthäusern mit vorzüglicher Küche gesegnet. Wollen Sie Ihren Wein schneller, dann besuchen Sie die Onlineshops deutscher Weingüter, in denen Ihnen auch Probierpakete mit einem Mix diverser Hausweine angeboten werden. (Den besten Zugang zu deutschen Weingütern bietet die Seite www.deutscheweine.de.) Oder lassen Sie sich Ihren Wein vom Winzer höchstselbst in den Keller legen. Viele direkt vermarktende Winzer, darunter berühmte Leute (wenn auch nicht Neowinzer Günther Jauch), fahren ihre Weine noch immer selbst aus. Sogar bis nach Hamburg. Oder Berlin. Oder München. Nach der Lese, im November oder Dezember, starten sie wieder. Lassen Sie sich auf die Liste setzen!

4. Das Allerwichtigste aber, das Sie tun können, um an die Weine zu kommen, die Sie wirklich gern mögen, ist: trinken, trinken, trinken! Nur Erfahrung macht Sie klüger. Weil Sie nur trinkend lernen, Geschmacksrichtungen zu differenzieren, Eigenarten zu verstehen und Ihre persönlichen Vorlieben zu entdecken. Es gibt keine bessere Instanz als Ihren eigenen Geschmack. Gutes Gelingen! (Und während des Studiums das Wassertrinken nicht vergessen!)

Weitere interessante Artikel

Alter Meierhof in Glücksburg - Göttlich nächtigen

Im Fünf-Sterne-Plus-Wellness-Hotel Alter Meierhof logiert man mit Blick auf die Flensburger Förde und die gegenüberliegende Küste des Königreichs Dänemark.

Die Dolleruper Destille - Genuss aus Schleswig-Holstein

In Dollerup produzieren Manfred und Brigitte Weyrauch wunderbare Erzeugnisse aus Obst - vom Saft bis zum Geist. Doch das ist nur ein Grund, warum ein Besuch in der Destille lohnt.

Sehnsucht-Tipps: Stuttgart

Ob zum ersten Mal in Stuttgart oder nur auf der schellen Durchreise: Für einen schnellen Überblick hat die Sehnsucht Deutschland-Redaktion die Top-Tipps der Schwaben-Metropole zusammengestellt.

Die Top 6 extremen Punkte Deutschlands

Deutschlands höchster Punkt liegt auf der Zugspitze. Aber der tiefste? Und erst recht der nördlichste, südlichste, westlichste und östlichste? Lesen Sie weiter, dann werden Sie es wissen.

Sehnsucht-Tipps: Sächsische Schweiz

Quer durch die Sächsische Schweiz gibt es eine Menge zu entdecken. SEHNSUCHT DEUTSCHLAND hat die besten Tipps zusammengestellt, die auf keiner Erkundungstour fehlen dürfen.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Probstei - der schönste Ort für Strandhelden
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • ZugspitzLand – Urlaub in allen Variationen
  • Viechtacher Land - Natur & Kultur im Herzen des Bayerischen Waldes
  • Boppard - Vielfalt zum Träumen
  • Heilklima-Wandern in Deutschland
-- Anzeige --


-- Anzeige --