Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Spargel- und Festspielstadt Schwetzingen

Schon die Kurfürsten der Pfalz urlaubten gern in dem idyllischen Städtchen Schwetzingen. Ihre Sommerresidenz lockt bis heute zahlreiche Besucher in die baden-württembergische Kleinstadt, die außerdem für ihren guten Spargel und abwechslungsreiche Musik-Veranstaltungen bekannt ist.

Fotos: Stadtverwaltung Schwetzingen

Königliches Gemüse - Das weiße Gold von Schwetzingen

Königliches Gemüse - Das weiße Gold von Schwetzingen

Die Festspiele, der Spargel und das barocke Schwetzinger Schloss, die Sommerresidenz des kurpfälzischen Hofes mit ihrem eindrucksvollen Schlossgarten, sind nur drei Gründe, die reizvolle Stadt Schwetzingen zu besuchen. Der ganzjährig geöffnete Garten lädt mit über 70 ha zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Die jahreszeitlich wechselnde Bepflanzung des streng geometrischen französischen Gartenteils, die idyllischen Winkel des daran anschließenden weitläufigen Landschaftsgartens mit seinen Seen und zahlreichen Wasserläufen, die Statuen, Figurengruppen und Gartenarchitekturen verzaubern die Freunde der höheren Gartenbaukunst in gleichem Maße wie die Verehrer architektonischer und künstlerischer Verspieltheit. Die liebevoll restaurierten Innenräume des Schlosses bieten zudem einen Einblick in die Lebenswelt ihrer Bewohner im Zeitalter des Rokoko.

-- Anzeige --



Dem Vermächtnis des kunstsinnigen Kurfürsten Carl Theodor verpflichtet, spielen Kunst und Kultur auch im modernen Schwetzingen eine bedeutende Rolle. Herausragend sind hierbei die Schwetzinger Festspiele, die alljährlich von Ende April bis Mitte Juni als weltweit größtes Hörfunk-Klassikfestival im Rokokotheater und in den prächtigen Konzertsälen des Schlosses durchgeführt werden. Daneben findet das Schwetzinger Mozartfest traditionell große Beachtung. Die weithin bekannten Schlossplatzfeste, Ausstellungen, Open-Air-Konzerte wie auch Jazz- und Theaterveranstaltungen bieten reizvolle Alternativen zu den Klassikfestivals.

Parallel zur Festspielzeit locken die lokalen Restaurants mit Köstlichkeiten rund um den berühmten Schwetzinger Spargel. Das königliche Gemüse, Mitte des 17. Jahrhunderts erstmals im Schwetzinger Schlossgarten angebaut und einst der kurfürstlichen Tafel vorbehalten, kann heute täglich frisch vom Feld auf dem Spargelmarkt, bei der Spargelfrau am Schlossplatz, in den Hinterhöfen der Schwetzinger Altstadt oder direkt von den Bauernhöfen erworben werden.

Als Max Bassermann 1875 in Schwetzingen die gleichnamige Konservenfabrik gründete, die sich auf das Konservieren von Spargel spezialisiert hatte, war der ganzjährige Genuss des königlichen Gemüses für weite Bevölkerungsschichten garantiert. Heute wirbt Spargelkönigin Janine I. als charmante Botschafterin für die Kurpfälzer Spargelmetropole!


Weitere Informationen

Touristinformation Schwetzingen
Dreikönigstr. 3
68723 Schwetzingen
Tel.: +49 (0) 6202-87 400
FAX: +49 (0) 6202-87 407
Mail: touristinfo@schwetzingen.de

Stadt Schwetzingen
Hebelstraße 1
68723 Schwetzingen
Tel.: +49 (0) 6202 87-0

www.schwetzingen.de

www.kurpfalz-tourist.de

www.burgenstrasse.de







Foto: Stadtverwaltung Schwetzingen Foto: Stadtverwaltung Schwetzingen Foto: Tobias Schwerdt Foto: Stadtverwaltung Schwetzingen

Weitere interessante Artikel

Glückstädter Matjeswochen - das „Silber der Meere“

Jeden zweiten Donnerstag im Juni beißt der Glückstädter Bürgermeister nicht ins Gras, sondern in den Matjes. Auftakt zu den Matjestagen, die im Glückstädter Hafen stattfinden.

Dornröschenschloss im Weserbergland - die Sababurg

Die Sababurg ist eine Burgruine im Reinhardswald, der sich in Nordhessen unweit von Kassel befindet. Sie ist die Ruine eines Jagdschlosses, das aus einer mittelalterlichen Burganlage entstand – einer Gründung der Mainzer Erzbischöfe.

WeinReich Rheinland-Pfalz

Sechs sonnenverwöhnte Weinbaugebiete liegen in Rheinland-Pfalz. Das milde Klima und die abwechslungsreiche Landschaft sorgen für ideale Freizeitmöglichkeiten und Erlebnisse en masse. Ob Wandern, Radfahren, Wassersport oder Wellness - entdecken Sie's selbst!

Die besten Weinerlebnisse im Rheingau

Weingüter und Reben bewachsene Hänge verleihen dem Rheingau sein unverwechselbares Gesicht. Hier reift so manch guter Tropfen heran.

Panoramaweg Taubertal - ein Gang durch die deutsche Geschichte

Das „Liebliche Taubertal“ und das angrenzende Maintal von Rothenburg ob der Tauber bis Freudenberg am Main erkunden und sich von den Spuren der Geschichte faszinieren lassen – das verspricht eine Wanderung auf den Panoramaweg Taubertal! Auf rund 130 Kilometern geht es durch historische Städte, malerische Weingegenden und nicht zuletzt vorbei an bedeutsamen Stätten deutscher Geschichte.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Bayerisch-Schwaben - Heiter bis sportlich: die Top-Ten-Radtouren
  • Brilon & Olsberg im Sauerland
  • Ruhr Tourismus - Metropole Ruhr 2015
  • Rheinland-Pfalz - Gastlandschaften
  • Freudenstadt im Schwarzwald
  • Heilklima-Wandern in Deutschland
-- Anzeige --


-- Anzeige --