Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Der Landschaftspark Duisburg-Nord bei Nacht; Foto: DM

Traumstraßen: Route der Industriekultur – Teil 2

Von Norden nach Süden. Von Osten nach Westen. Im großen Kreis, von A nach B oder auch querbeet. Auf den Spuren eines bestimmten Themas unterwegs, ist auf Deutschlands Traumstraßen der Weg das Ziel. Teil 1: Route der Industriekultur/Ruhrpott

Text: Janika Kästner

Fotos: Duisburg Marketing GmbH; Landschaftspark Duisburg-Nord/Jürgen Dreide

Der Ruhrschleichweg

Heißes Eisen im Feuer - Ofenabstich im Landschaftspark Duisburg-Nord; Foto: LDN/JD

Heißes Eisen im Feuer - Ofenabstich im Landschaftspark Duisburg-Nord; Foto: LDN/JD

Kaum von der Rolltreppe auf Zollverein gestiegen, bin ich schon in Duisburg. Im Norden verbindet der Emscherschnellweg die Ruhrgebietsstädte Dortmund, Essen und Duisburg über Oberhausen miteinander. Im Süden werden sie über Bochum durch den Ruhrschnellweg – von den Ruhrpöttern ob seines regen Verkehrsaufkommens liebevoll als „Ruhrschleichweg“ oder „längster Parkplatz des Ruhrgebiets“ bezeichnet – vereint. Dicht an dicht drängen sich die Städte zu einem Megaplex mit über fünf Millionen Einwohnern zusammen.

Kaum habe ich Essen hinter mir gelassen, habe ich, ohne es zu merken, Oberhausen durchquert und fahre in Duisburg schon wieder ab. Als Nicht-Pötterin nehme ich die Stadtgrenzen kaum wahr. Trotzdem, für die (R)uhreinwohner haben sie einen hohen Identifikationswert. Zwar köcheln sie die Suppe ihres Lebens alle im selben Pott, am Ende eines Tages jedoch ist und bleibt die eigene Stadt ihr Heimatherd.

-- Anzeige --



Bottrop ist nicht Bochum. Duisburg nicht Dortmund. Und Essen weder Mühlheim noch Recklinghausen. Der unverwechselbare Charme der Orte macht nicht nur beim Revierderby der Ruhrpottkicker lauthals auf sich aufmerksam.

Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Weitere interessante Artikel

Deutschlandreise/11: Hiddensee - Kleine Insel mit großem Charme

Wie ein Seepferdchen sieht diese Insel aus. Als größte Insel des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft empfängt sie Besucher mit einer abwechslungsreichen Flora und Fauna. Als Eiland, das sich als Künstlerkolonie einen Name machte, hat Hiddensee auch kulturell seinen Reiz.

Kurztrip - Erfurt

Die perfekte Mischung aus Thüringer Gemütlichkeit und reichhaltiger Kultur: Opern-Festspiele, Liszt-Biennale, Cranach-Jubiläum, Krämerbrückenfest ...Hier könnte man gut den ganzen Sommer verbringen.

Hamburger Ostertöne - Klassische Klänge in der Laeiszhalle

Klassische Musik von Brahms bis heute ist Programm bei den Hamburger Ostertönen, die in der Laeiszhalle ihren Platz haben.

Ole Müllern Schün - Tortenhimmel des Nordens

Das Bauerncafé „Ole Müllern Schün“ ist das perfekte Ziel für eine Sontagsausflug oder eine kleine Auszeit vom Alltag, denn hier gibt es die beste Torte Norddeutschlands.

Das 29. Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Trendgebend sind auch in dieser Saison wieder die Gastköche, darunter vier Köchinnen. Solche weibliche Präsenz gab es bisher noch nicht beim SHGF.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • Bad Brückenau - Bayerisches Staatsbad
  • Münster - bezaubernd alt, aufregend jung
  • Schwetzingen
  • OstseeFerienLand - wo Urlaub in Schleswig-Holstein am Schönsten ist
  • Dithmarschen – Echte Küste. Echtes Land.
-- Anzeige --


-- Anzeige --