Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
© SAT.1/MR

10 Fragen an Henning Baum - Der letzte Bulle

Was lieben Deutsche an ihrem Land? Diesmal Henning Baum, TV-Bulle aus Essen

Fotos: © SAT.1/Stephan Pick (1), Martin Rottenkolber (1)

© SAT.1/SP

© SAT.1/SP

Henning Baum, Jahrgang 1972, ist ein Mann wie eine Axt. Geradeheraus, schnittig und zuverlässig. Sein Wort gilt. Verbiegen ist nicht.

Solche Männer braucht das Land. So der überwiegende Tenor bei Frauen aller Altersklassen. Und bei Männern. Das hat ihn zu einem der beliebtesten deutschen TV-Darsteller gemacht. Den Deutschen Fernsehpreis erhielt der wandlungsfähige Schauspieler noch für die Darstellung eines schwulen Kommissars. Ziemlich das genaue Gegenteil ist seine Rolle des Polizisten Mick Brisgau in der erfolgreichen Krimiserie Der letzte Bulle auf SAT.1 . Ungehobelt, grob und laut. Aber mit dem Herz auf dem rechten Fleck. Ein echter Ruhrpott-Junge eben. Baum ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und drei Kindern im Ruhrgebiet.

-- Anzeige --



1 | Drei gute Gründe für ein Leben in Essen?
Familie, Freunde und das Wetter. Klimatisch ist das Ruhrgebiet nämlich begünstigt und zeichnet sich durch üppigen Pflanzenwuchs und stattliche Buchenwälder aus.

2 | Was ist Glück für Sie?
Zunächst mal die Abwesenheit von Unglück. Es ist also eine Tabula-rasa-Situation, von der ausgehend das Schicksal selbst gestaltet werden kann. Je vielfältiger die Gestaltungsmöglichkeiten im Leben sind, umso reicher ist die Erfahrung, die aus dem Gelebten gewonnen werden kann.

3 | Vier Tage frei! Ideen für einen Kurztrip, wer kommt mit?
Ich würde gerne mal die Eifel erkunden, auch den Teil, der nach Belgien hinüberreicht. Dort kann man ein paar Flüsse gut mit dem Kanadier erkunden, sogar ein wenig Wildwasser soll es dort geben. Mit darf nur, wer schwimmen kann und beim Paddeln nicht schlapp macht.

4 | Was sollte ein ausländischer Gast im Lande sehen?
Die Parks der großen Städte im Sommer, wenn sich die Menschen treffen, um zu spielen und zu grillen, Musik zu machen und sich auf der Wiese zu küssen. Er würde sich wundern, wie unbeschwert die Deutschen sein können.

5 | Und was auf keinen Fall probieren?
Per Anhalter durchs Land zu kommen. Die Deutschen sind vom vielen Krimigucken zu ängstlich geworden, um Fremde auf der Straße mitzunehmen.

6 | Was ist Ihr typisch deutsches Leibgericht?
Im Winter eine Gans mit Klößen und Rotkohl. Im Sommer ein leckeres deutsches Curry mit viel Chili.

7 | Worüber lachen Sie am liebsten?
Am liebsten lache ich über lustige Geschichten. Oder wenn meine Freunde mich nachahmen.

8 | Wen oder was mögen Sie gar nicht?
Massenvernichtungswaffen. Entsprechend unlieb sind mir Menschen, die anderen Menschen damit drohen, sie einzusetzen.

9 | Lieblingshelden oder Vorbilder der Geschichte und Gegenwart?
Gegenwärtig kann ich keine zum Vorbild geeigneten Personen benennen. Wahrscheinlich zu Unrecht. Denn so manches Vorbild wirkt segensreich im Hintergrund. Mein Lieblingsheld ist der Grieche Odysseus, der fast alle Höhen und Tiefen des Lebens erlitt. Später wurde er dafür im Film von Kirk Douglas verkörpert, und das entschädigt wohl für so manchen Schiffbruch.

10 | SEHNSUCHT DEUTSCHLAND ist ...
... ein starkes Magazin über ein schönes Land.

INFOS:
Zwei Brüder, die Beringsee und der Fang ihres Lebens. Das Hörbuch zum Bestseller aus dem Ankerherz Verlag – gelesen von Henning Baum. „Welle und Wahnsinn – ein spektakuläres Doku-Buch.“ STERN

TIME BANDIT ist die erste Hörbuchproduktion von Henning Baum. Seine tiefe, maskuline Stimme passt wie die Faust aufs Auge zur wahren Geschichte der Kapitänsbrüder Andy und Johnathan Hillstrand, die in der wütenden Beringsee vor Alaska nach Königskrabben und Reichtum jagen. Die Hillstrandbrüder gehören mit ihrer TIME BANDIT zur Stammbesatzung der spektakulären TV-Dokumentarserie Deadliest Catch des Discovery Channel.

„Von allen Dokumentarserien ist sie die wahrste“, schreibt die NEW YORK TIMES.

Time Bandi kaufen: www.ankerherz.de

Der letzte Bulle läuft auf SAT .1.

Weitere interessante Artikel

Das 29. Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Trendgebend sind auch in dieser Saison wieder die Gastköche, darunter vier Köchinnen. Solche weibliche Präsenz gab es bisher noch nicht beim SHGF.

48 Stunden Potsdam

„Ich fühl’ mich so leer, ich fühl’ mich Brandenburg“, sang Rainald Grebe. Das pralle Leben hingegen findet Christine Dohler in der schicken Hauptstadt mit dem ruppigen Charme – und sogar etwas, das sie an Zuhause erinnert.

Der Jakobsweg am Niederrhein

Wenn der Glaube stark ist, aber Galicien unerreichbar, hilft der Jakobsweg am Rhein, wo er zwischen Industriebrachen und verwunschener Natur zwischen dem niederländischen Nimwegen und Köln verläuft.

Die besten Tipps für - Wolfsburg

Mutet die Stadt zum einen an, wie ein Wunschkonzert der Autobauer, so hat sie mit dem Wissenschaftsmuseum phaeno, dem bemerkenswerten Kunstmuseum Wolfsburg und höchst attraktiven Hotels einiges zu bieten. Die Sehnsucht Deutschland-Redaktion hat die besten Tipps für Sie zusammengestellt.

Komm zur Ruhr - Europas Kulturmetropole

Zechen stehen lange still und nach Kohle riecht es auch nicht mehr. Die Monumente der Industriekultur im Ruhrgebiet sind jetzt Schauplätze fantastischer Kulturevents, sensationeller Ausstellungen, toller Kunstprojekte und renommierter Festivals wie die ExtraSchicht, der Ruhrtriennale oder des Klavierfestivals Ruhr. Kurzum: Komm zur Ruhr und guck dir das mal an.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Chiemsee - Hotel Gut Ising
  • Bad Brückenau - Bayerisches Staatsbad
  • Bayerisch-Schwaben - Heiter bis sportlich: die Top-Ten-Radtouren
  • Regensburg an der Donau - Urlaubskatalog
  • Boppard - Vielfalt zum Träumen
  • Viechtacher Land - Natur & Kultur im Herzen des Bayerischen Waldes
-- Anzeige --


-- Anzeige --