Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Weinbau in Baden - klimatische Adresslage

Mit 16.000 Hektar Rebfläche ist das Weinbaugebiet Baden das drittgrößte in Deutschland und erstreckt sich über stolze 400 Kilometer von der Tauber über den Kaiserstuhl und den Bodensee. Das nennt man Adresslage.

Text: Redaktion SD

Fotos: DWI

Wo der Wein in der Sonne badet ist Baden

Weinberge bei Oberbergen; Foto: © Deutsches Weininstitut DWI

Weinberge bei Oberbergen; Foto: © Deutsches Weininstitut DWI

Viel Fläche bedeutet auch Platz für Vielfalt. Das gilt nicht nur für die abwechslungsreiche Landschaft Badens, sondern in besonderem Maße auch für die Weine entlang der Badischen Weinstraße.

Im Norden von der Tauber bis zum Bodensee im Süden ist das Weinbaugebiet Baden in neun Teilereiche untergliedert. Landschaftliche und klimatische Eigenheiten dieser Gebiete machen es möglich, dass in Baden verschiedenartigste Weine gekeltert werden. Von DEM badischen Wein zu sprechen ist so nur schwer möglich, sind die Rebsorten doch so zahlreich. Dennoch, obschon der Sortenvielfalt gilt Baden als das wichtigste deutsche Anbaugebiet für Spätburgunder. In all ihren Anbaustilen, Geschmacksrichtungen und Facetten erfreut sich diese Sorte auch als Rosé oder Weißherbst großer Beliebtheit unter den Freunden des deutschen Weines.

SDTV - Faszination Wein: Baden

mehr sehen unter www.sehnsuchtdeutschland.tv

-- Anzeige --


Als Burgunderland ist es nicht weiter verwunderlich, dass in Baden neben dem Spät- auch der Früh- und Grau- und Weißburgunder zu Hause sind. Die roséfarbene Spezialität aus Spät- und Grauburgunder trägt den edlen Namen Rotgold. Und wer sie einmal gekostet hat, weiß, dass der Name nicht zu viel verspricht.

Neben den unterschiedlichen Landschaften unterscheiden sich die einzelnen Anbauzonen Badens besonders im Hinblick auf das Klima. Während der Kaiserstuhl es als wohl wärmster Ort Badens zu reichlichem Bekanntheitsgrad geschafft hat, finden sich im Norden merklich kühlere Gebiete. Aber auch Tauberfranken – vormals bekannt als „Badisches Frankenland“ – ist es gelungen sich einen Namen in der Weinwelt zu machen. Ausschließlich an den allerbesten Süd- und Südwesthängen werden hier die Reben angebaut. Zwar gilt das Gebiet im zu den kühleren Zonen Badens, kann aber noch immer mehr Sonnenstunden im Jahresdurchschnitt aufweisen, als die meisten anderen Anbaugebiete Deutschlands. Hier haben sich insbesondere Müller-Thurgau und der rote Schwarzriesling etabliert. Weinkenner wissen, dass der Bocksbeutel nur wenig mit Fausthieben und sportlichem Kräftemessen gemein hat. Die bauchige Flaschenform ist typisch für die Weine aus Tauberfranken.

Sehenswert: das Rheintor in Breisach; Foto: ©Stadt Breisach 1319 erstmals erwähnt: das Gutgesellentor in Breisach; Foto: ©Stadt Breisach Vom Hagenbachturm hat man einen schönen Blick auf den Rhein und das Elsass.; Foto: ©Stadt Breisach Malerisch: der Marktplatz in Breisach; Foto: ©Stadt Breisach
Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Weitere interessante Artikel

Winterfreuden: Die fetten Tage sind vorbei

Nach den opulenten Festtagsbraten braucht der Magen mal eine Verschnaufpause. Der köstliche Lachs unter der Meerrettichkruste ist ein delikater Genuss zum Jahresbeginn.

Sehnsucht-Tipps: Die 15 besten Restaurant Tipps für Berlins Mitte

Haute Cuisine oder doch lieber Currywurst? Für jeden Geschmack und jeden Anlass bietet Berlins kulinarische Vielfalt die passende Lokalität. SEHNSUCHT DEUTSCHLAND hat die 15 schönsten Tipps rund ums Essen & Trinken in Berlins Mitte für Sie zusammengestellt

So isst Deutschland 6: Spezialitäten aus Sachsen

Eine einheitliche sächsische Küche gibt es nicht. Vielmehr ist sie eine Kombination der Kochtraditionen der einzelnen Regionen Sachsens. Sehnsucht Deutschland stellt seine Favoriten vor: Dresdner Christstollen, Schwammespalken und das traditionelle Weihnachtsgericht Neunerlei.

Der Rheingau - weltbekanntes Weinbaugebiet

Der Rheingau ist eines der schönsten Weinanbaugebiete Europas. Mit einer Rebfläche von knapp 3.000 Hektar gehört er zu den bedeutendsten Weinanbaugebieten in Deutschland.

Albsteig/Schwäbische Alb Nordrandweg - am Albtrauf entlang bis ins Donautal

Der Albsteig - auch bekannt als Schwäbische Alb Nordrand Weg oder Hauptwanderweg (HW) 1 - führt entlang des Albtraufs bis ins Tal der Donau. Mit seiner rund hundertjährigen Tradition gehört er zu den Klassikern unter den Fernwanderwegen Deutschlands. Geheimnisvolle Tropfsteinhöhlen und erfrischende Wasserfälle, kühne Felsvorsprünge und faszinierende Weitblicke, märchenhafte Schlösser und stolze Burgen versprechen etliche Glücksmomente.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Münster - bezaubernd alt, aufregend jung
  • Aller-Leine-Tal - Erlebniswelt Lüneburger Heide
  • Brilon & Olsberg im Sauerland
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • Bayerisch-Schwaben - Heiter bis sportlich: die Top-Ten-Radtouren
  • Regensburg an der Donau - Urlaubskatalog
-- Anzeige --


-- Anzeige --