Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Labskaus - Norddeutsche Küchentradition; Foto: Andrea Thode

Typisch Deutsch: Labskaus - Norddeutsche Gaumenfreude

Neidvoll schauen wir oft auf die französische oder asiatische Kochkunst. Dabei haben wir im eigenen Land selbst viele kulinarische Hochgenüsse zu bieten. In unserer Rubrik "Typisch Deutsch" stellen wir die leckersten Gerichte vor. Teil 3/Labskaus

Text: Stevan Paul

Seemannskost mit Weltruhm

Labskaus - Norddeutsche Gaumenfreude; Foto: Andrea Thode

Labskaus - Norddeutsche Gaumenfreude; Foto: Andrea Thode

Dieser Beitrag ist erschienen in Effilee, dem "Magazin für Essen und Trinken" unter der Rubrik "Herrn Paulsens Deutschstunde". Wir danken für die Zeitverwertung.

Der Name ist Programm: Labskaus ist eine handfeste Angelegenheit, abgeleitet vom seemannsenglischen lobs für „derber Kerl“ und course für „Mahlzeit“. Über das norwegische lapskaus (gesalzener Kabeljau mit Kartoffeln) kam der Name in den norddeutschen Sprachgebrauch. Tatsächlich findet man den nahrhaften Kartoffelbrei mit gepökeltem Fleisch überall da, wo es Häfen, Hanse und Seemännergibt.

Hamburg: die Elbe im Herzen

mehr sehen unter www.sehnsuchtdeutschland.tv

-- Anzeige --



Hamburg und Bremen preisen das Gericht als touristische Attraktion an und auch die Stadt Liverpool rühmt sich ihres Liverpool Scouse, eines Eintopfs aus geschmortem Lamm- oder Hammelfleisch, der mit Möhren, Roter Bete und reichlich Kartoffeln in den örtlichen Pubs gereicht wird. In North Wales löffeln die Menschen gerne einen ganz ähnlichen Eintopf, liebevoll „Lobby“ genannt. In Norwegen, Schweden und Dänemark (wo der Skipperlabskovs natürlich als Smørrebrød gereicht wird) ist das Gericht in Abwandlungen bekannt, oft auch als gemischter Wochenrückblick, über den ein gnädiges Deckmäntelchen aus Kartoffelpüree ausgebreitet wird.

Rekordhalter im Labskausschlemmen sind aber die Deutschen: Das größte Labskausessen der Welt findet alljährlich in Wilhelmshaven statt, der Weltrekord ist von 2005: Wilhelmshavener Gastronomen, das dortige Marinestützpunktkommando sowie die Köche des Katastrophenschutzes kochten und servierten 10.612 Portionen Labskaus.

Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Weitere interessante Artikel

Die besten Weinerlebnisse im Rheingau

Weingüter und Reben bewachsene Hänge verleihen dem Rheingau sein unverwechselbares Gesicht. Hier reift so manch guter Tropfen heran.

Travel Charme Hotels - Morgenstund hat Gold im Mund

Nicht ist im Urlaub wichtiger als ein guter Start in den Tag. Darum beginnen Urlaubsfreuden in den Travel Charme Hotels & Resorts bereits mit dem Frühstück.

Ingolstadt - Mary Shelleys Vermächtnis

Da leuchten die Dächer und Türme der Stadt, da fliesst die Donau breit und träge vorbei – und doch hauchte erst Frankenstein der einst im Bermudadreieck zwischen Nürnberg, Regensburg und München fast vergessenen Stadt neues Leben ein.

Fleetfluchten - Hamburg vom Wasser erobern

Hamburg kann man vom Wasser aus prima bei Alster- und Hafenrundfahrten kennenlernen. Wer es individueller und abseits ausgefahrener Wasserstraßen mag, steigt bei Stefan Rogge ins Boot und entdeckt Hamburg abenteuerlich: Fleetfluchten heißt das Zauberwort.

Deutsche Weine lieben - das perfekte Glas

Champagner in der Schale, Sekt aus der Flöte? Ein ewig falsches Mantra mit alten Zöpfen, findet unser Autor und behauptet nassforsch: Weg mit Flöte und Coupe! Her mit dem Weißweinglas!

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Brilon & Olsberg im Sauerland
  • Schwetzingen
  • Kühlungsborn - das Ostseebad mit Flair
  • Chiemsee - Hotel Gut Ising
  • Ingolstadt an der Donau
  • Kassel entdecken - Stadt, Natur, Kultur und Märchen
-- Anzeige --


-- Anzeige --