Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Bildergalerie
Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Hildesheimer Dom, Innenansicht. Foto: Dom-Museum Hildesheim, Astrid Schwarz

Romanische Baukunst in Hildesheim: UNESCO Welterbestätte seit 1985

Die großartige Architektur der Michaeliskirche, die monumentale, mittelalterliche Ausstattung des Doms und der prachtvolle Domschatz machen Hildesheim zum Zentrum romanischer Kunst.

Ein Schatz der besonderen Art: Historische Ausstattungsstücke

Hildesheimer Dom, Bernwardstür. Foto: Dom-Museum Hildesheim, Frank Tomio

Hildesheimer Dom, Bernwardstür. Foto: Dom-Museum Hildesheim, Frank Tomio

Der Hildesheimer Dom und die ehemalige Benediktinerabteikirche St. Michael legen ein außergewöhnliches Zeugnis von der religiösen Kunst im Heiligen Römischen Reich ab. Die beiden Gebäude und die zu ihnen gehörenden Kunstschätze vermitteln einen umfassenden Zugang zum Verständnis der Einrichtung romanischer Kirchen im christlichen Abendland.

St. Michael, 1010 bis 1022 von Bischof Bernward von Hildesheim erbaut, ist ein Schlüsselwerk der mittelalterlichen Kunst. Der Grundriss der doppelchörigen Basilika ist durch strenge Symmetrie gekennzeichnet: Zwei Chören, einem im Osten und einem im Westen, ist je ein weit über die Seitenschiffe hinaus vorspringendes Querhaus vorgeschaltet; an ihren Giebelseiten erheben sich beiderseits schlanke Rundtürme, die mit den gedrungenen Vierungstürmen kontrastieren.

-- Anzeige --



Im Langhaus wechseln vier Eckpfeiler mit paarweise gekoppelten, würfelkapitelletragenden Rundstützen ab. Dieser einem bis dahin unbekannten Rhythmus folgende, den Aufriss des Mittelschiffs bestimmende Stützenwechsel war eine der erfolgreichsten Erfindungen der ottonischen und romanischen Kunst.

St. Michael und der 1046 neu erbaute Dom bewahren eine bedeutende Zahl von historischen Ausstattungsstücken: in St. Michael die bemalten Stuckreliefs der Chorschranken (Ende des 12. Jahrhunderts) und die breite bemalte Holzdecke, die die Wurzel Jesse darstellt (1230). Außergewöhnliche Werke der Gießkunst sind die Bronzetüren und die Bronzesäule von etwa 1020, die im Dom aufbewahrt werden.

Sehnsuchts-Tipp: Führungen wie „Auf den Spuren Bischof Bernwards“ machen die Bauwerke zum Erlebnis. Ein besonderes Ereignis sind Orgelkonzerte in den Kirchen, die zu unvergleichlichen Klangräumen werden.

Links zum Artikel

Infos über den Dom und St. Michael in Hildesheim

Weitere interessante Artikel

Sehnsucht Deutschlands Klassik Open Air-Geheimtipps

Von Mai bis September ist Open-Air-Saison im Land. Schlösser, Parks, Plätze und Landschaften werden zu Freiluftbühnen. Sehnsucht Deutschland stellt die schönsten Klassik-Veranstaltungen vor.

Maulbronn: UNESCO Welterbestätte seit 1993

Das in der Nähe von Karlsruhe gelegene Kloster Maulbronn ist die am vollständigsten erhaltene Klosteranlage des Mittelalters nördlich der Alpen und ein besonders repräsentatives Werk romanischer und gotischer Baukunst.

Festung Königstein - Großartigstes Beispiel deutscher Festungsgeschichte

Auf einem Tafelberg rund 240 m über der Elbe überragt die Festung Königstein die Sächsische Schweiz. Wehrbauten aus mehr als 400 Jahren stehen auf dem 9,5 ha großen Felsplateau.

Schloss Neuschwanstein - Die Burg eines Träumers

Sieben Wochen nach dem Tod König Ludwigs II. wurde Neuschwanstein 1886 dem Publikum geöffnet. Der menschenscheue König hatte die Burg erbaut, um sich zurückzuziehen – heute drängen sich hier die Touristen.

Bundeskanzleramt Berlin - architektonisches Highlight

Das 2001 bezogene Kanzleramt ist Deutschlands mächtigster Bau. Der Plan der Berliner Architekten Axel Schultes und Charlotte Frank wurde weithin gefeiert. Zu dem Ensemble gehören auch das Paul-Löbe und das Marie-Elisabeth-Lüders Haus.

Suche  
Jetzt im Handel oder hier!
Ausgabe 02/2010

Ausgabe 02/2010


Abonnement
Einzelausgabe
Testpaket
Shop
Urlaubskataloge

Hotels suchen
Reiseziel
Anreisedatum
Abreisedatum

Welterbe

Welterbestätte Wartburg in Eisenach

1999 wurde die Wartburg als erste deutsche Burg in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Kein Wunder, bei ihrer großen Geschichte.

> mehr

Welterbe

Deutschlands Weltkulturerbe in einem Buch

33 Stätten des UNESCO-Weltkulturerbes befinden sich in Deutschland, ein unschätzbarer Wert für die Menschen, die in einem so reichen Land leben und für jene, die es auf Reisen besuchen.

> mehr

Welterbe

Aachener Dom: UNESCO Welterbestätte seit 1978

Der Aachener Dom wurde als erstes deutsches Kulturdenkmal in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Der um 790 bis 800 unter Karl dem Großen erbaute Dom ist eines der großen Vorbilder religiöser Architektur.

> mehr

Welterbe

Dom zu Speyer: UNESCO Welterbestätte seit 1981

Auf dem Grundriss eines lateinischen Kreuzes erhebt sich das größte romanische Bauwerk in Europa: der Kaiserdom zu Speyer.

> mehr
Lesezeichen setzen bei...
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Google Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: StumbleUpon
logo
-- Anzeige --

-- Anzeige --



-- Anzeige --