Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Wolfsburg und die Autostadt: Retorte vom Feinsten (Seite 2 von 3)

Glücksfall für Wolfsburg und die Region: Der VW-Konzern baut hier nicht nur Autos, sondern macht sich frei nach Pippi Langstrumpf die Stadt , wie sie ihm gefällt. Fritz Vossiek blickt hinter die Kulissen der Stadt, die auf der grünen Wiese wuchs.

Text: Fritz Vossiek

Fotos: Autostadt / Ritz Carlton

Glanzparade der Markenbildung

Das mit der grünen Wiese war ja schon einmal gut gegangen und für Herrn Wachs, den man getrost als Mister Autostadt bezeichnen kann, kein Hinderungsgrund. Er reiste durch die Welt, jagte Ideen, suchte Inspiration und plante. Jahrelang. Mit Fahrzeugauslieferung sollte es zu tun haben, denn die VWs wurden ja direkt nebenan im Werk produziert. Ein Automobilmuseum wäre auch nicht schlecht, da hätte man auch endlich einen guten Platz für die alten Kisten. Und ein paar ganz neue Ansätze waren sowieso enthalten, als 1996 das Modell der Autostadt präsentiert wurde. Erfolgreich. Zwei Jahre später kamen die Bagger, im Mai 2000 war Eröffnung.

-- Anzeige --



Dass die Autostadt über zehn Jahre später ein gigantisches Erfolgsmodell ist, wurmt nur die anfänglichen Bedenkenträger und liegt auch an den Partnern, die von Anfang an dabei waren, zum Beispiel The Ritz-Carlton. Der weltweit agierende Luxushotellerie-Konzern investierte in ein komplett neues Haus, das – mutiger, ja visionärer Standortwahl sei Dank – visà-vis der vier imposanten Schornsteine des VW-Kraftwerks liegt, das Ferdinand Porsche, der VW-Käfer-Erfinder, 1939 in Betrieb genommen hatte und dessen Abwärme heute den in einem Seitenbecken des Mittellandkanals schwimmenden 40 Meter langen Außenpool des Hotels wohl temperiert. Nebenbei versorgt es zudem ganz zweckgemäß Wolfsburg, die Autostadt und das VW-Werk mit Strom und Wärme. Allen Unkenrufen zum Trotz gehört das Hotel heute zu den besten in Deutschland, hat ständig höchste Auslastungen und – was sicher dazu beiträgt – den 3-Sterne-Koch Sven Elverfeld im Restaurant Aqua, der diesem bereits höchste kulinarische Weihen beschert hat.

Natürlich dreht sich in der Autostadt fast alles ums Auto. Doch die ständig wechselnden Perspektiven darauf machen Spaß und füllen Marketingfloskeln wie Nachhaltigkeit und Umwelt mit echten Inhalten, die trotz allen Designs glaubwürdig und unterhaltsam rüberkommen. Marken von VW, zum Beispiel weltliche wie Škoda und Seat, aber auch geistige wie Lamborghini und Audi, haben eigene moderne Pavillons, die den besonderen Charakter der jeweiligen Marke mit bis ins Detail durchdachten Installationen kunstvoll in Szene setzen. Und die Macher leisten sich Verzicht. Auf Werbung. Keine Spots, keine Plakate, keine Dauerbeschallung, man hat ja auch ein Heimspiel. Stattdessen wird im Zeithaus die Geschichte der Modernisierung des Autos – komplett markenunabhängig – präsentiert. Da steht die Göttin – die DS – von Citroën neben der mehr als 5 Millionen Mal verkauften Ente gleicher Provenienz, der BMW neben dem Cadillac. Und ein paar besonders schön lackierte VWs gibt es natürlich auch. Das ist norddeutsche Souveränität.

Seite 2 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Weitere interessante Artikel

Schlager ohne Ende – zum Schlagermove nach Hamburg

Bunte Perücken, schrille Kostüme, eigentümliche Sonnenbrillen, Blümchendeko und immer ein Lied auf den Lippen: Einmal im Jahr steht die norddeutsche Schlagerszene Kopf. Und nicht nur die. Zum Schlagermove pilgern mehrere Hunderttausend Fans der fröhlich-leichten Musik nach Hamburg.

Die 10 schönsten Freizeitparks in Deutschland (2.Teil)

Sie wollen Ihren Puls zum rasen bringen und sind auf der Suche nach einem Ausflugsziel, dass neben Spaß und Spannung auch Action für Sie und Ihre Familie bringt? Sehnsucht Deutschland hat die 10 schönsten Freizeitparks in Deutschland für Sie zusammengestellt.

Straße der Demokratie - politisch durch Baden-Württemberg

Die Demokratie hat in Deutschland seit ihrem Beginn mit der Revolution 1848/49 einen schweren Weg gehabt. Die historischen Stationen unserer Staatsform können Sie auf der "Straße der Demokratie" anschaulich verfolgen.

Deutscher Klassiker - Hentschel Uhrenmanufaktur in Hamburg

Deutsche Klassiker sind Marken, die noch heute mit Herz und Hand "Made in Germany" produziert werden und für höchste Qualität und deutsche Wertarbeit im In- und Ausland stehen. Teil 3: Uhrenmanufaktur Andreas Hentschel in Hamburg

Inkasso-Henry - die Kieztour mit dem Urgestein

Inkasso-Henry vom Hamburger Kiez hatte schon viele Jobs. Kaum einer dabei, den man klassisch erlernen konnte. Und jetzt zeigt er denen, die sich trauen, sein St. Pauli vor und hinter den Kulissen.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Heilklima-Wandern in Deutschland
  • Rheinland-Pfalz - ROMANTIC CITIES
  • Kassel entdecken - Stadt, Natur, Kultur und Märchen
  • Markt Wiesenttal
  • Brilon & Olsberg im Sauerland
  • Ingolstadt an der Donau
-- Anzeige --


-- Anzeige --