Einkaufen bei QUELLE
Glücklich ist wer selbstgemachte Marmeladen im Hause hat. Foto: Andreas Kaiser

Essen: Zwetschgenmarmelade a la Sehnsucht

Zwetschgen im Herbst. Foto: Scott Bauer

Sehnsucht Deutschland - Zwetschgenmarmelade zum Selbermachen

Die schönsten Zwetschgen wachsen im Lande. Oder sind es Pflaumen? Oder ist das das Gleiche? Ist die Zwetschge gar die bessere Pflaume oder ist es anders herum?

Diese Frage können nicht viele richtig beantworten.
Damit Sie wissen, was Sie da einkochen wollen, lesen Sie bitte folgendes:

Die Zwetschge eine Unterart der Pflaume. Sie gehört zur Familie der Rosengewächse und zählt zum Steinobst. Im Gegensatz zur echten Pflaume ist die Zwetschge weniger rundlich, hat Enden mit deutlichen Spitzen, eine mehr ins dunkelblaue gehende Farbe, eine stärker ausgeprägte Naht und lässt sich leichter vom Stein („Kern“) lösen.

Das hätten wir geklärt. Wer nicht im eigenen oder Nachbars Garten ernten kann, geht los und kauft sich diese Zutaten:

# 1,3 kg vollreife Zwetschgen
# 500 g Gelierzucker 2:1
# 1 Zitrone
# 1 ordentlich großer Topf, 20 cm hoch, 30 cm Durchmesser
# 1 Zitruspresse
# 1 Untertasse
# 1 Schöpflöffel b.z.w. Schöpfkelle
# 1 Sieb
# 1 Schüssel
# 1 Trichter für Marmelade

Wenn Sie das alles griffbereit haben, geht es mit den Vorbereitungen weiter.

Die Zwetschgen werden abgewaschen. Und zwar mit heißem Wasser und durch ein Küchensieb zum Abtropfen gebracht. Zwetschgen entkernen und vierteln.

Die Gläser und Deckel in die die fertige Marmelade eingefüllt werden soll, müssen Sie vorher heiß abspülen, klar nachspülen und umgedreht auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Teilen Sie die Zitrone, die Sie haben und pressen die Hälfte mit einer Zitruspresse aus.

Alles was Sie jetzt haben tun Sie in einen Topf, füllen den gesamten Zucker hinzu und bearbeiten diese Masse leicht mit einem Stampfer.

Das alles lassen Sie eine halbe Stunde ziehen.

Einkaufen bei QUELLE

 

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, jetzt wird die Marmelade gemacht

 

Jetzt kommen die anderen Utensilien, die Sie fein säuberlich zurechtgelegt haben, zum Einsatz.

Die durchgezogenen Zwetschgen stellen Sie auf den Herd, lassen sie zügig aufkochen und schöpfen den dabei aufsteigenden Schaum mehrmals mit einer Schöpfkelle ab.


Sobald Ihre Zwetschgen-Marmelade beginnt anzudicken, in der Regel nach ca. 15 Minuten, testen Sie ob Ihre Marmelade den Geliertest besteht.

Was ist der Geliertest?

Sie stellen einen kleinen Teller - hier die Untertasse - in das Eisfach Ihres Eisschranks.
Wenn die Marmelade anfängt anzudicken, nehmen Sie einen kleinen Löffel davon ab, tun ihn auf den vorgekühlten Teller und warten ab, was passiert.

Geliert, d.h. wird fest, die Masse, können Sie den Rest sofort in die Einmachgläser füllen, geliert sie noch nicht, dicken Sie die Masse weiter an und wiederholen den Test bis das Ergebnis geliert.

Wenn der Geliertest bestanden wurde, die noch heiße Masse in die Gläser gefüllt wurde und diese verschlossen worden sind, stellen Sie die Gläser kopfüber für rund 30 Minuten auf ein Küchenhandtuch oder Holzbrett.


 
Ganz wichtig - eine halbe Stunde Kopfstand bevor die Marmelade hält. Foto: Andreas Kaiser
 

Sehnsucht Deutschland - die leckerste Zwetschgenmarmelade

 

Jetzt ist sie schon fast fertig, ihre Zwetschgenmarmelade.

Verstauen Sie die Gläser und lagern sie möglichst kühl und dunkel, z.B. im Keller, damit die Marmelade 1 - 2 Jahre haltbar bleibt. Nach Abkühlen verstauen Sie die Gläser.

Wenn Sie die Marmelade das erste Mal geöffnet haben und z.B. auf einem goldbraunen, mit Butter bestrichenen Toast, streichen, sollte das Glas wieder verschlossen werden und im Eisschrank gelagert werden.

Warum?
Im Eisschrank wird die Gefahr einer Gärung verhindert.

Sehnsucht Deutschland - Tipp:
Ein Schuß Alkohol in das Glas verhindert die Schimmelbildung und eine Zimt- oder Vanillestange, die mit aufgekocht werden, zaubern köstliche Ergebnisse.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und schicken Sie uns doch mal ein Glas Ihrer Sehnsucht Deutschland - Zwetschgenmarmelade. Wir würden uns freuen.

 
 

Leben

Essen: Schwarzwälder Kirschtorte

Sie ist der Superstar unter allen deutschen Torten, die Schwarzwälder Kirsch ist die bekannteste und beliebteste Torte des Landes.
Wo gibt es die leckerste? Schreiben Sie es uns!

> mehr

Leben

Essen: Köstliche Vanillekipferl

Wer kennt sie nicht, die kleinen, wie Halbmonde geformten, mit Puderzucker bestäubten, Köstlichkeiten, die vor allem im Winter und zur Weihnachtszeit den Backöfen des Landes Hochkonjunktur bescheren.

> mehr

Leben

Essen: Spezialität Pfälzer Zwiebelkuchen

Im Spätsommer und Herbst für viele der Himmel auf Erden. Wer im Herbst die Orte der weinseeligen Pfalz besucht, wird schnell den würzigen Duft des Zwiebelkuchens riechen. Was man dazu trinkt. lesen Sie hier.

> mehr

Sehnsucht Tegernsee

Deutschland Blog

Drei Tage am Tegernsee im goldenen Oktober.

> Lesen Sie hier...

Geheimtipp Bayern

Der Duftbräu auf dem Samerberg

Der Duftbräu liegt auf dem sanften Hochplateau des Samerbergs über Inntal und Chiemsee und bietet eine überwältigende Aussicht auf das bayerische Voralpenland, eine kleine Welt für sich, „ein kleines Stück Bayern” eben.

> Berggasthof Duftbräu
www.focus-money.de/abo