Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Schloss Pillnitz. Foto Gabriele Hanke

Schloss und Park Pillnitz - Exotik trifft sächsischen Barock

Schloss und Park Pillnitz sind eine ausgedehnte Barockanlage, in der nichts fehlt, was ein Kurfürst zu seinem Vergnügen braucht. Auch Exotisches kommt nicht zu kurz: Pillnitz ist nach der Mode der Zeit "indianisch" inspiriert.

Ein Lustschloss für Park- und Wasserfeste

Pillnitz, königlicher Weinberg. Foto: Dittrich

Pillnitz, königlicher Weinberg. Foto: Dittrich

Für den Besuch von Pillnitz sollte man viel Zeit einplanen: Ein Teil der historischen Gebäude kann besichtigt werden; die ausgedehnten Garten- und Parkbereiche laden zu langen Spaziergängen ein. In den Jahren um 1780 als englischer Garten um das Schloss angelegt, zeigt sich dieser noch heute von seiner schönsten Seite. Tropische Pflanzen, in der warmen Jahreszeit im ganzen Park verteilt, unterstreichen das exotische Flair; Krönung ist die 1770 aus Japan eingeführte Kamelie, die jedes Frühjahr mit ihrer Blütenpracht viele Besucher anzieht

Von der Alten Wache starten von Ostern bis Mai samstags und sonntags um 11.00, 12.0, 13.00 und 14.00 Uhr und von Juni bis Oktober täglich um 11.00 und 13.00 Uhr Führungen durch den Schlosspark mit Besichtigung der Hofküche, der Katholischen Kapelle sowie des Englischen bzw. Chinesischen Pavillons.

-- Anzeige --



Das Gelände wechselte oft den Besitzer. Im Jahre 1694 erwarb es Kurfürst Johann Georg IV. der es seiner Mätresse schenkte. Später zog August der Starke in diesen Besitz ein und vermachte ihn seiner Geliebten, der Gräfin Cosel - bis sie in Ungnade fiel. Gräfin Cosel ließ die "Charmillen" anlegen, beschnittene Weißbuchenhecken, in deren Schutz sich die Hofgesellschaft mit amourösen Spielen vergnügte.

Nachdem August der Starke seine Ex-Mätresse verbannt hatte, beauftragte er die Achitekten Matthäus Daniel Pöppelmann - dem Schöpfer des Dresdner Zwingers - und Zacharias Longuelune, ein "Lustschloss für Park- und Wasserfeste" zu bauen, angelehnt an französische Architktur. Es sollte ein Ort des Vergnügens für den Kurfürsten und seine Hofgesellschaft werden.

Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Weitere interessante Artikel

Weltkulturerbe Schloss Augustusburg und Jagdschloss Falkenlust

Als die UNESCO sich 1984 entschloss, die Schlösser Augustusburg und Falkenlust im Rheinland südlich von Köln als Weltkulturerbe aufzunehmen, wurde deren Rolle in der Geschichte großer europäischer Architektur gewürdigt.

Porzellan - 300 Jahre weißes Gold aus Dresden

Vor 300 Jahren träumte der sächsische Kurfürst August der Starke von unermesslichen Schätzen, von Diamanten, Silber und Gold. Doch Augusts Gold war weiß, fast durchsichtig und mit feinem Dekor bemalt.

Nachgefragt - Interview mit Steven Gätjen

Alles ist möglich, das ist die Maxime, die den charismatischen Kerl weit gebracht hat. Warum er nicht Arzt, sondern TV-Moderator wurde, erzählt er SEHNSUCHT DEUTSCHLAND

Sehnsucht-Tipps: Die 15 besten Restaurant Tipps für Berlins Mitte

Haute Cuisine oder doch lieber Currywurst? Für jeden Geschmack und jeden Anlass bietet Berlins kulinarische Vielfalt die passende Lokalität. SEHNSUCHT DEUTSCHLAND hat die 15 schönsten Tipps rund ums Essen & Trinken in Berlins Mitte für Sie zusammengestellt

Der Hessenpark in Neu-Anspach - Freilichtmuseum für Alt und Jung

An über 100 Gebäuden, vom Tagelöhnerhaus bis zum Wirtshaus, können Besucher die ländliche Entwicklung Hessens der letzten 400 Jahre mitverfolgen.

Suche  
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Rheinland-Pfalz - Gastlandschaften
  • Brilon & Olsberg im Sauerland
  • Bad Feilnbach - Natürlich gesund in Oberbayern
  • Bayerisch-Schwaben - Heiter bis sportlich: die Top-Ten-Radtouren
  • Dithmarschen – Echte Küste. Echtes Land.
  • Markt Wiesenttal
Fotowettbewerb 2016
Die Sieger stehen fest!
Cover 2015

Sachsen

Dresden - Nicht irgendeine Schönheit an der Elbe

Stets aufs Neue lassen sich Reisende vom Reiz des Deutschen Florenz verzaubern. Es ist, als wolle die Elbe das Tal nie verlassen: Gesäumt von grünen Ufern, fließt der Strom in breiten Bögen langsam dahin.

> mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Zu Gast auf Landhaus Schloss Kölzow - Entschleunigung

Das rund 800 Jahre alte Landhaus Schloss Kölzow liegt in unberührter Abgeschiedenheit von Mecklenburg-Vorpommern am Rand des Naturschutzgebietes Recknitztal. Hier muss der Begriff Entschleunigung erfunden worden sein...

> mehr
-- Anzeige --


-- Anzeige --