Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Das Vogtland – eine Sinfonie der Natur

Wandern durch raschelndes Herbstlaub, Langlaufen über knisternden Schnee, die frühlingshafte Stille der Seen genießen oder vor der Sommerhitze an einen plätschernden Bach fliehen – klingt nach einer Sinfonie der Natur? Klingt nach dem Vogtland!

Fotos: C.Beer

Natur spüren - Hier klingt Natur immer wieder anders.

Das Obere Schloss in Greiz

Das Obere Schloss in Greiz

Auf kleinstem Raum ertönt die Region im sächsisch-thüringischen Grenzgebiet in allen Klängen der Natur. Die Gesänge der Vögel und die Melodien der Flüsse, Wälder und Höhen laden ganzjährig dazu ein, die Augen zu schließen, tief einzuatmen, dieser einmaligen Komposition zu lauschen und zur Ruhe zu kommen.

Der Vogtland Panorama Weg®

Die 225 schönsten Kilometer durchs Vogtland beginnen und enden an der Göltzschtalbrücke, der größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Mit zwölf Tagesetappen

-- Anzeige --


zwischen 12 und 24 Kilometern Länge ist der Rundweg für die meisten geübten Wanderer zu schaffen, natürlich bieten sich auch Teilabschnitte für kürzere Touren an. Über den Köhlersteig führt der Weg zuerst in Richtung Greiz im thüringischen Vogtland durch die Vogtländische Schweiz und westlich vorbei an der Spitzenstadt Plauen. 

Die nächsten Etappen queren das sagenumwobene Burgsteingebiet, passieren die Talsperre Pirk  und Oelsnitz, bevor der Vogtland Panorama Weg® die sächsische Bäderregion mit Bad Elster und Bad Brambach erreicht. Nach einem Schwenk nach Böhmen finden sich die Wanderer in Markneukirchen wieder und erleben den traditionsreichen „Musikwinkel“ mit den Orten Erlbach und Klingenthal, wo der 936 Meter hohe Aschberg direkt auf der Tour liegt. 

Durch Morgenröthe-Rautenkranz geht es um den Waldpark Grünheide, wo die Route sich gen Westerzgebirge ausrichtet und Schönheide in den Blick nimmt. Nach dem Bierdorf Wernesgrün kommen bald schon Rodewisch und Lengenfeld in Sicht, später die imposante Ritterburg von Mylau und schon schließt sich der Kreis an der Göltzschtalbrücke.

Auf seiner Rundtour durch das Vogtland verbindet der Vogtland Panorama Weg® die reizvolle Mittelgebirgslandschaft mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights der Region. Mehr als 80 Aussichten und Panoramablicke machen seinem Namen alle Ehre.

Neben dem Vogtland Panorama Weg® kann das Vogtland noch mit vier weiteren Qualitätswanderwegen glänzen: dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland, dem Höhensteig Rundweg Klingenthal, dem Talsperrenweg Zeulenroda sowie dem Elsterperlenweg®. Natürlich laden auch zahlreiche kürzere Themenwege und (Halb-) Tageswanderungen zu einem aktiven Aufenthalt im Vogtland ein.

Weitere Informationen unter:

Tourismusverband Vogtland e.V.
Göltzschtalstraße 16, 08209 Auerbach
Telefon 03744 188860
Mail: info@vogtland-tourismus.de
www.vogtland-tourismus.de


Gastgeberverzeichnis Vogtland Tourismus




Das Vogtland in Bildern

Foto: S. Theilig Foto: C. Freund Foto: C. Beer Foto: Klaus Hurtienne

Weitere interessante Artikel

Schloss Eutin am Großen Eutiner See - Der Herzog lässt bitten

Grandios gelegen: Die vierflügelige Anlage des Eutiner Schlosses liegt direkt am Eutiner See. Der weitläufige Schlossgarten lädt zu Spaziergang und Picknick ein

Albertinum Dresden - Große Kunst in Dresden

Wie aus einer Katastrophe eine Chance wurde: Das Albertinum in Dresden präsentiert sich nach sechsjähriger Sanierungszeit wieder mit Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart in prachtvollem Glanz.

Burg Vischering - Wasserburg im Münsterland

Wie keine zweite Wasserburg im Münsterland vermittelt Burg Vischering noch heute den Eindruck einer mittelalterlichen Wehranlage. Nur über eine lange Brücke gelangt man von der Vorburg zur Insel mit der Hauptburg.

Dornröschenschloss im Weserbergland - die Sababurg

Die Sababurg ist eine Burgruine im Reinhardswald, der sich in Nordhessen unweit von Kassel befindet. Sie ist die Ruine eines Jagdschlosses, das aus einer mittelalterlichen Burganlage entstand – einer Gründung der Mainzer Erzbischöfe.

Sagenhafte Entdeckungen auf dem Nibelungensteig

Zwischen Zwingenberg an der Bergstraße bis nach Freudenberg am Main erstreckt sich ein Wanderweg, wie er romantischer kaum sein kann: der Nibelungensteig. Auf naturbelassenen Pfaden geht es über Höhen, durch Täler und Städte des Odenwalds, vorbei an Burgruinen und Kapellen bis an den Main.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Schwetzingen
  • Landidyll Hotels - traumhaft auf dem Lande
  • Münster - bezaubernd alt, aufregend jung
  • Kühlungsborn - das Ostseebad mit Flair
  • Bad Kissingen - Kannewischer Collection - Wellness in Deutschland
  • ZugspitzLand – Urlaub in allen Variationen
-- Anzeige --


-- Anzeige --