Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
©pixabay.com

Finanziell gut vorbereitet in den Urlaub

Manche Touristen vertrauen ausschließlich auf die Funktion ihrer EC-Karte, andere haben lieber ein paar Bargeld-Reserven in petto – doch wie sieht die sicherste Variante der Reisekasse aus? Auch bei einem Urlaub innerhalb Deutschlands will sie gut geplant sein. Sicherheit ist dabei das wichtigste Stichwort.

Text: SD Redaktion

Fotos: ©pixabay.com

Welche Karte ist die Beste?

©pixabay.com

Welche Kreditkarte ist für mich die Richtige?

Kreditkarten werden bei den Deutschen in Bezug auf ihre Urlaubsplanung immer beliebter. Von der Hotelbuchung bis zur bargeldlosen Bezahlung eignet sich die kleine Karte für nahezu alle Bereiche des Erholungstrips. Doch innerhalb Deutschlands wird die Kreditkarte meist nicht benötigt. Außerdem ist ihre Nutzung an vielen innerdeutschen Automaten mit zusätzlichen Gebühren verbunden. Während in EU-Ländern die Kreditkartenzahlung oft kostenfrei ist, sind in Deutschland Gebühren von zum Teil vier bis acht Euro möglich. Dagegen sind Girokarten zumindest an Banken aus der gleichen Bankenfamilie kostenfrei zu verwenden. Ihre Einsatzgebiete unterscheiden sich bei einer innerdeutschen Reise kaum von den Anwendungsmöglichkeiten der Kreditkarte. Von der Tankstelle bis zum Hotel, die Girokarte ist ebenso anwendbar wie die Kreditkarte. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, informiert sich vor dem Urlaub über die vorhandenen Banken am Urlaubsort sowie die anfallenden Gebühren für eine Bargeldabhebung. Alternativ können beide Karten in die Reisekasse gepackt werden. In diesem Fall sollten Urlauber jedoch eine der Karten im Hotel oder der Ferienwohnung ausschließlich für den Notfall deponieren. Ist noch keine Kreditkarte vorhanden, so sollte bei einem Vergleich darauf geachtet werden, dass die (möglichst weltweite) kostenlose Bargeldabhebung möglich ist.

-- Anzeige --



Sicherheit geht vor: Bargeld höchstens in Maßen
Empfohlen wird für den Bargeldanteil in der Reisekasse maximal ein Drittel des benötigten Aufwands. Diesen kann man im Voraus meist gut berechnen, insbesondere, wenn man eine Pauschalreise gebucht hat und ungeplante Kosten unwahrscheinlich sind. Dennoch sollte ein gewisser Puffer eingeplant werden. Wer viel Bargeld mitnehmen muss, sollte dieses gut verteilen. Ein eng am Körper getragener Geldgürtel ist dabei der Klassiker. Auch eingenähte Taschen dienen als relativ gutes Versteck für größere Beträge. Bei größeren Reisegruppen eignet sich die „Verteilung“ auf alle Reiseteilnehmer. Dieses Vorgehen minimiert das Risiko, bei einem Taschenraub gleich das gesamte Geld zu verlieren. Alternativ kann, soweit vorhanden, auch ein Großteil des Bargeldes in einem Hotelsafe sicher untergebracht werden. EC- und Kreditkarten bieten natürlich auch hier den Vorteil, dass sie wenig Platz einnehmen und sicher am Körper getragen werden können. Jedoch sollte bei der Kreditkarte im Urlaub auch stets die Sperr-Notrufnummer im Gedächtnis oder auf einem Notizzettel zur Hand sein, um einen etwaigen Verlust schnell zu entschärfen. Die bundesweite Notfallnummer lautet 116 116.

Die Art des Trips beeinflusst die Reisekasse
Die Wahl der Reisekasse ist außerdem von der Art des geplanten Urlaubs abhängig. Wer eine Städtereise plant, wird mit der Verfügbarkeit von Geldautomaten weniger Probleme bekommen als ein Urlauber auf sportlicher Radreise oder Wandertour. Allerdings unterscheiden sich natürlich auch die anstehenden Kosten bei diesen beiden Varianten erheblich. Ein Städte-Urlauber wird für ein schönes Hotel, Shopping-Touren und Sightseeing deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen, als der naturverbundene Wanderer, der hauptsächlich auf Lunchpaket und warme Jacke angewiesen ist. Daher kann ein Aktivurlauber in der Natur getrost auf die Geldkarte verzichten und nur das benötigte Bargeld mit sich führen.

Tipps für die perfekte Reisekasse im Überblick
• möglichst wenig Bargeld mitnehmen
• Bargeld am Körper und in Taschen verteilen, nicht an einem Ort transportieren
• vor dem Urlaub: Banken vor Ort ermitteln
• Kreditkarten-/EC-Karten-Gebühren ermitteln
• überschlagen, wie viel Geld in etwa benötigt wird
• Puffer für Unvorhergesehenes einplanen

Weitere interessante Artikel

Kloster Hornbach – Wohlfühlort hinter Klostermauern

Im Dreiländereck Rheinland-Pfalz, Saarland und Elsass-Lothringen liegt ein kleines, feines Hotel, das klösterliche Schlichtheit und gehobenem Hotelkomfort in einem bietet: das Kloster Hornbach. Hinter über 1250 Jahre alten Klostermauern wurde ein Ort der Erholung und Entspannung geschaffen. Und wo einst der Benediktinerorden „Ora et labora“, also "bete und arbeite", predigte, können Gäste heute zur Ruhe kommen und entspannen.

Sehnsuchts-Tipps - 10 Ziele zum Jahresende

Wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehrt sieht, dann ist es immer schön, wenn man auf die Empfehlungen von jemandem zurückgreifen kann, dem man Vertrauen schenkt. Das sind – ganz unbescheiden – wir. Die schönsten Gründe für die schönsten Ziele lesen Sie hier, nur in Sehnsucht Deutschland. Und nicht alle sind im Wald.

Phänomenta in Flensburg, Peenemünde, Bremerhaven und Lüdenscheid

Ein Museumsbesuch ist heutzutage nicht mehr nur das blosse Betrachten von kostbaren Exponaten. Die neue Generation von Ausstellungshäusern heisst Science-Center. Hands-on-Museen oder zu Deutsch Mitmachmuseen.

Kantine(n) - die besten Kantinen in Deutschland

Wenn Sie das nächste Mal in Deutschland unterwegs sind und der Hunger packt Sie, könnte eine deutsche Kantine eine prima Alternative sein. Wo die besten deutschen Kantinen zu finden sind, erfährt auf dem Portal www.diekantinen.de Gute Alternativen für kleines Geld.

Johann Wolfgang Goethe - Frankfurts berühmter Sohn

„Am 28. August 1749, mittags mit dem Glockenschlag zwölf, kam ich in Frankfurt am Main zur Welt“, schreibt Johann Wolfgang Goethe in seinem autobiographischen Werk „Dichtung und Wahrheit“.

Suche  
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Abonnement
Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Bad Feilnbach - Natürlich gesund in Oberbayern
  • Bad Kissingen - Kannewischer Collection - Wellness in Deutschland
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • Heilklima-Wandern in Deutschland
  • Boppard - Vielfalt zum Träumen
  • Dithmarschen – Echte Küste. Echtes Land.
Fotowettbewerb 2016
Teilnehmen und gewinnen
Cover 2015
-- Anzeige --