Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Einmalige Kulisse: die Hohenzollernbrücke und der Dom; Foto: www.koelntourismus.de

Kölsche Vita am Rhein - zu Gast in Köln

Köln ist ein Gefühl, sagt man über die viertgrößte Stadt Deutschlands. Auch Sehnsucht Deutschland-Redakteurin Bettina Sandt hat sich von diesem anstecken lassen.

Leeve un leeve losse

Das Herz von Köln: die Altstadt mit ihren bunten Häuserfassaden; Foto: www.koelntourismus.de

Das Herz von Köln: die Altstadt mit ihren bunten Häuserfassaden; Foto: www.koelntourismus.de

Kölns Faszination lässt sich nicht an der Größe des Doms, am Alter der Stadt oder an der Länge des Rheins festmachen. Es ist in erster Linie das „Kölsche Vita“, wie man es hier nennt, das die Begeisterung für die Stadt auslöst – eben ein „Jeföhl“, von dem schon die Kölner Kultband De Höhner ein Lied zu singen wusste.

Der Kölner zelebriert die Verbundenheit mit seiner Stadt und gestaltet seinen Alltag ganz nach dem Motto: „Leeve un leeve losse“ (leben und leben lassen). Toleranz wird großgeschrieben: Nicht umsonst gibt es in Köln die größte Gay Community Deutschlands, ist hier eine Hochburg des Karnevals, finden Menschen aller Herren Länder hier ein neues Zuhause.

-- Anzeige --



Ebenso zur Stadt gehört das Kölsch, das helle obergärige Bier. Die „Kölsch-Kultur“ erlebt man am besten in einer der Altstadtbrauereien. Da sitzen Manager neben Bauarbeitern, Einheimische neben Touristen und genießen bei der einen oder anderen Stange (das Kölschglas) die Atmosphäre.

Serviert wird das Kölsch vom „Köbes“, dem typischen Brauhauskellner in blauer Kluft, der mit frechen Sprüchen für Stimmung sorgt. Dazu ein „Halver Hahn“ (ein halbes Roggenbrötchen mit Käse, Gurke, Senf und Zwiebeln) oder „Himmel un Ääd“ (Stampfkartoffeln mit Apfelmus und häufig Blutwurst) und das Leben ist in Ordnung.

Hergestellt werden darf die Bierspezialität laut Kölsch-Konvention von 1986 nur von den 24 Kölsch- Brauereien in Köln und Umgebung. Zu den traditionellsten Brauhäusern gehören das Päffgen (gesprochen Päffchen), Gaffel und Früh.

Auf dem Köln-Programm nicht fehlen darf natürlich der Besuch des 750 Jahre alten Doms, der mit 6,5 Millionen Besuchern im Jahr die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Deutschlands ist und mit 157,38 Metern Höhe sogar die dritthöchste Kathedrale der Welt.

Ein neues Highlight ist seit 2007 u. a. das 106 Quadratmeter große Fassadenfenster aus mundgeblasenem Echt-Antikglas von Gerhard Richter, das der aus Dresden stammende Maler in gleich große Quadrate in 72 verschiedenen Farbtönen gliederte.

Sehenswert ist auch das neue Eingangsbauwerk, durch das man nun auf den Kirchturm laufen kann.

Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Weitere interessante Artikel

Alte Pracht im Westen - Kurfürstendamm in Berlin

Der 3,5 Kilometer lange Boulevard war zu Zeiten des getrennten Deutschlands die Prachtstraße im Westteil der Stadt. Tolle Hotels, schicke Geschäfte, feine Restaurants. Nach der Wende hat das Zentrum sich in den Ostteil verlagert, wie sieht es heute am Ku'damm aus?

Deutschlandreise – Wittelsbacher-Tipps Mannheim

Wenn Kurfürst Carl Theodor dieser Tage leben würde, wäre es ihm vermutlich noch schwerer gefallen, nach Bayern zu ziehen. Hier kommen unsere besten Empfehlungen für Mannheim. Grüßen Sie schön von uns, wenn Sie abreisen.

Allgäu - die schönsten Seiten abseits des Trubels

Die Region im Süden Deutschlands ist als Urlaubsziel beliebter denn je. Sehnsucht Deutschland war dort und sagt, wo es im Allgäu jetzt im Sommer am Schönsten ist.

Komm zur Ruhr – das musst Du gesehen haben!

Ruhrgebiet, Ruhrpott, Revier, Metropole Ruhr – all diese Bezeichnungen stehen für ein und dieselbe unverwechselbare Region, tief im Westen. 53 Städte entlang der Ruhr und der Emscher bilden eine moderne, aufregende und zugleich einzigartige Städteregion, die sich innerhalb von wenigen Jahren zu einem beliebten Reiseziel in Deutschland entwickelt hat. Rund 3.500 Industriedenkmäler spiegeln die bewegte Vergangenheit des Ruhrgebiets wider und sind heute zu eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten und Kulturschmieden geworden.

East Side Gallery - für Frieden und Versöhnung

Das längste Mahnmal für Frieden und Versöhnung in Berlin ist die East-Side-Gallery. Auf einer Länge von 1,3 Kilometer bemalten zahlreiche Künstler aus aller Welt nach dem Ende der Teilung 1990 die triste Mauer entlang der Mühlenstraße.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Probstei - der schönste Ort für Strandhelden
  • ULM ... in Ulm, um Ulm und um Ulm herum …
  • ZugspitzLand – Urlaub in allen Variationen
  • Heilklima-Wandern in Deutschland
  • Kühlungsborn - das Ostseebad mit Flair
  • Brilon & Olsberg im Sauerland

Deutsches Welterbe

Wahrzeichen: Der Dom in Köln ist Welterbe der UNESCO

Er ist eine der architektonischen Glanzleistungen der Menschheitsgeschichte: Als vollkommenstes Beispiel des gotischen Baustils zum Welterbe erklärt, ist der Kölner Dom DAS Wahrzeichen der Rheinmetropole und Weltkulturerbe der UNESCO seit 1996.

> mehr

Nordrhein-Westfalen

Cologne Fine Art & Antiques 2016 - Kunsthandwerk in Köln

Die COLOGNE FINE ART & ANTIQUES konzentriert sich auf Kunst und Kunsthandwerk aus zwei Jahrtausenden mit Schwerpunkt "klassische Moderne". Hinfahren und ansehen!

> mehr

Geheimtipp Köln

Cafe Sehnsucht Köln

Sehnsucht Köln, besonders nettes Cafe & Restaurant in der angesagten Körnerstraße von Köln-Ehrenfeld.

> Geheimtipp Köln - Cafe Sehnsucht
-- Anzeige --


-- Anzeige --