Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Kurztrip - Worpswede

Das weltberühmte Dorf hat sich seine zauberhafte Atmosphäre bewahrt. Vor gut hundert Jahren ließ sich hier eine bunte Künstlerschar nieder, noch heute inspiriert die Abgeschiedenheit des Teufelsmoors.

Text: Simone Rickert

Ein einziger Garten

So viel Grün! Schier geblendet ist man, wenn man die erste Runde durchs Dorf geht. Wuchernde Gärten, die Rhododendren blühen wie wild. Gleich hinterm Dorf steigt man durch dichten Wald auf den Weyerberg, mit seinen immerhin 54 Metern. War eine gute Idee, sich im Fahrradladen ein Rad zu leihen. Alles ganz schön verstreut hier, die Künstlerhäuser, Museen, die Zionskirche mit dem idyllischen Friedhof. Hier wohnten, schafften, stritten und liebten sie sich also: Paula Modersohn-Becker, ihre gute Freundin Clara Westhoff, die den umschwärmten Dichter Rainer Maria Rilke heiratete. Der Zauber des Ortes wirkt noch immer!

-- Anzeige --



ERLEBEN

Worpswede-Museen
Die vier Museen des Ortes, Kunsthalle, Große Kunstschau, das Haus im Schluh und der Barkenhoff, zeigen natürlich die Werke der Begründer der Künstlerkolonie, aber auch zeitgenössische Malerei. Und alle vier Häuser sind allein schon wegen ihrer Architektur äußerst sehenswert!

worpswede-museen.de

Barkenhoff
Ein traumhaftes Anwesen hat sich der Jugendstilkünstler Heinrich Vogeler gebaut. Auf seiner Terrasse saß die ganze Künstlerclique beisammen, feierte, musizierte, diskutierte …
Ostendorfer Str. 10

worpswede-museen.de


Torfkahn fahren
Unbedingt machen: eine Bootsfahrt ?auf dem idyllischen Flüsschen Hamme. ?Der Anleger ist etwas außerhalb, eine Viertelstunde mit dem Rad.
Hammeweg 12

torfschiffe.de

Music Hall
Topkünstler der internationalen Jazz-szene finden dank der engagierten Managerin Doris Fischer ihren Weg ?in die urige Music Hall. Wir erlebten?Klaus Doldinger mit seiner Band Passport live. Wahrlich ein Fest!
Findorffstraße 21

musichall-worpswede.de

ESSEN

Café Central
Hier lassen wir uns nieder: überall Blumenkübel, bunte Möbel auf der Terrasse, selbstgebackene Torten in der Vitrine. Alles zu verlockend, um nicht einzukehren und die wandermüden Füße zu entlasten. Duftende Suppe und knackfrischer Salat mit Frischkäse — so geht Sommerglück!
Bergstraße 11, Telefon: 04792/95 53 47

Worpsweder Bahnhof
Vogeler hat ihn entworfen. Heute hält der nostalgische Moorexpress nur noch an den Wochenenden. Vor allem wird hier gut gekocht: moderne deutsche Küche, serviert im gemütlichen Sommergarten. Und drinnen bäuerlicher Jugendstil, sehr charmant.
Bahnhofstraße 17, Telefon 04792/987 83

restaurant-worpsweder-bahnhof.de

Hammehütte
Da wo die Torfkähne ablegen, also direkt am Flüsschen Hamme, steht das Gasthaus seit über 100 Jahren. Neu-Helgoland heißt der Ort, weil der rote Klinker des Fachwerkbaus vom Weyerberg aus gesehen so rot leuchtet wie die Felsen der Nordseeinsel. Gegessen wird gediegen norddeutsch: Bremer Knipp, Scholle, Teufelsmoorbratwurst (scharf!) und köstliches Eis vom nahen Milchkontor Wilstedt.
Hammeweg 19, Telefon 04792/76 06

hammehuette.de

Moma Caféhaus
Der Lieblingsplatz zum Frühstück: ?draußen sitzen und die knusprigen Buchweizenpfannkuchen futtern — oder nachmittags Sahnetorte. Viel in Bioqualität, vegetarisch oder vegan.
Straßentor 1, Telefon 04792/95 30 61

moma-cafehaus.de


SCHLAFEN

Hotel Buchenhof
Der Maler Hans am Ende hat sich diese wunderschöne Villa gebaut. Seine Nachbarn, nur ein paar Schritte entfernt, waren die Vogelers auf dem Barkenhoff. Toller Garten, das Haus mit alten Möbeln eingerichtet, im Café auf der verwinkelten Terrasse sitzt man herrlich. DZ ab 105 Euro.
Ostendorfer Str. 16, Telefon: 04792/93 390

hotel-buchenhof.de

Hotel Village
Zentral, mitten auf der Bergstraße. Schick und modern eingerichtet. Draußen kann man wunderbar in der Abendsonne sitzen und bei einem Aperitif den Leuten beim Flanieren zusehen. DZ ab 136 Euro.
Bergstraße 22, Telefon: 04792/93 500

village-worpswede.de

BremenTourismus/Andreas Wilhelm

Weitere interessante Artikel

48 Stunden München - ’S Leben is a Freid!*

*Hochdeutsch: Das Leben ist eine Freude. Und das möchte man doppelt unterstreichen, wenn man einen Teil davon in München verbringen kann. Diesmal waren es 48 knackige Stunden.

Freilichtspiele Schwäbisch-Hall

Die Freilichtspiele auf der großen Treppe von St. Michaelis mitten in der malerischen Altstadt von Schwäbisch Hall sind ein kultureller Leckerbissen, und werden am im Juni 2016 wieder offiziell eröffnet.

Wohlfühlen, aber richtig. Wie geht Wellness?

Der Alltag stellt immer höhere Anforderungen und die Zeit scheint zu rasen: Entspannung ist das wichtigste, was uns ein Urlaub bieten kann. Wellness-Urlaube sind immer gefragter. Einklang zwischen Körper und Geist, Gesundheit, auch Genuss, findet man in Oberstaufen.

Staatliches Museum für Naturkunde in Stuttgart

In Stuttgart leben Tiere und ihre Vorfahren nur einen Steinwurf von einander entfernt. In unmittelbarer Nähe zu dem berühmten Zoologisch-Botanischen Garten Wilhelma, in dem zahlreiche Tiere zu Hause sind, befindet sich das Staatliche Museum für Naturkunde mit seinen beiden Bauten im Rosensteinpark. Zahlreiche Fundstücke aus der Entstehungsgeschichte der Tier- und Pflanzenwelt können hier erkundet werden.

phæno Wolfsburg: Die Welt entdecken

Im phæno öffnet sich eine ganze Welt: Die faszinierende und spannende Welt von Naturwissenschaft und Technik. Die Besonderheit und Schönheit verblüffender naturwissenschaftlicher Phänomene wird deutlich.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Calw - Die Hermann Hesse-Stadt, der Fachwerktraum im Schwarzwald
  • Freudenstadt im Schwarzwald
  • Kassel entdecken - Stadt, Natur, Kultur und Märchen
  • Wilhelmshaven - Lust auf Meer
  • Chiemsee - Hotel Gut Ising
  • Rheinland-Pfalz - Gastlandschaften
-- Anzeige --


-- Anzeige --