Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Schweriner Schloss - copyright Werk 3, Foto: Duerst

Mecklenburg-Vorpommerns schöne Städte

Die Städte des Nordens beeindrucken nicht durch ihre Größe oder Einwohnerzahl. Es ist vielmehr ihr einzigartiges kulturelles Erbe, das sie heute so sehens- und liebenswert macht.

Das Erbe der Herzöge und Hanseaten

Herrliches Schwerin. Foto: TMV

Herrliches Schwerin. Foto: TMV

Die Städte des Nordens beeindrucken nicht durch ihre Größe oder Einwohnerzahl. Es ist vielmehr ihr einzigartiges kulturelles Erbe, das sie heute so sehens- und liebenswert macht. Die Städte hier behielten das, was viele Boom-Towns inzwischen schmerzlich vermissen: ein eigenes Gesicht, ihre Ursprünglichkeit und Unverwechselbarkeit.

Während die Hansestädte durch ihre hünenhaften Backstein-Kathedralen, durch filigran verzierte
Rathäuser, die typischen Treppengiebel, durch wuchtige Mauern, Tore und viel ablesbare
Handels- und Seefahrtgeschichte bestechen, dreht sich in den fürstlichen Residenzen alles um

-- Anzeige --


prächtige Schlösser und feinsinnige Gärten.

Mit Zuversicht und Entschlossenheit schrieben Bauherren und Baumeister im Mittelalter hier europäische Kulturgeschichte. Stein gewordene Vergangenheit, die noch heute beeindruckt. Ihr widmen alle Städte mindestens ein Museum.

Außerdem unternehmen sie große Anstrengungen, um das Flair ferner Tage zu erhalten. So ist in Mecklenburg-Vorpommern das vergangene Jahrtausend noch erstaunlich lebendig. Vortrefflich
lässt sich hier auf den Spuren von Malern und Dichtern, von Träumern und Staatsmännern, von
Baumeistern und Abenteurern wandeln.

Seestädte von Mecklenburg-Vorpommern - Kern der Hanse
Kaum eine andere Region boomte im Mittelalter derart kraftvoll wie die Küstenregion zwischen
Elbe und Oder. Im 13. Jahrhundert wurden hier 50 Städte gegründet – weit mehr als die Hälfte
aller heute in Mecklenburg – Vorpommern existierenden Städte.

Geradezu explosionsartig wuchsen die durch den Handel reich gewordenen Seestädte Rostock, Wismar, Greifswald und Stralsund. Zusammen mit Lübeck bildeten die vier den Kern der Hanse. Diese erste europäische Städte – Union schmiedete ein unschlagbares Handelsmonopol und befehligte die damals größte und modernste Flotte der Welt. Im Ergebnis dieses sagenhaften Aufschwungs leistete sich Rostock nicht nur mehrere Kirchen mit Höhenrekorden, sondern im Jahr 1419 auch die erste Universität Nordeuropas.

Die zweite entstand 37 Jahre später in Greifswald. Als Hauptstadt des
Herzogtums und Bischofssitz kam auch Schwerin stets eine besondere Rolle zu. Seit über 700
Jahren ist – von zwei kurzen Unterbrechungen abgesehen - Schwerin der schöne Nabel dieses Landes. Sein heiteres und turmreiches Schloss stellt noch heute alle anderen weit und breit in den Schatten.

Das Neuschwanstein des Nordens
Es gilt als eines der wichtigsten Bauten des Historismus in Europa und als
Neuschwanstein des Nordens. Zu dem Ensemble gehören neben dem Lenné-Park auch ein
prunkvolles Theater sowie ein stattliches Galeriegebäude. Die hier gezeigte Sammlung
holländischer Malerei des goldenen 17. Jahrhunderts ist die umfangreichste ihrer Art in
Deutschland.

Unter den nordeuropäischen Backsteinstädten ragen zwei besonders gut erhaltene heraus:
Stralsund und Wismar bewahrten ihre mittelalterlichen Grundrisse im Kern nahezu unverändert. Sie repräsentieren idealtypisch die Hansestadt des 14. Jahrhunderts. Die UNESCO erklärte deshalb beide zum Welterbe. Auch in den kleineren Residenzen und Ackerbürgerstädten zeugen filigrane Treppengiebel und hunderte Backsteinkirchen von der Kraft jener Epoche. Weil so viel Erfolg auch Begehrlichkeiten weckte, baute man mächtige Stadtbefestigungen. Die fetten Mauern, die hohen Wälle und massigen Tore entstanden ebenfalls aus gebrannten Ziegeln. Als eine der schönsten Stadtbefestigungen gilt die von Neubrandenburg. Vier reich verzierte Tore, drei Vortore, eine fast geschlossene Stadtmauer mit 27 Wiekhäusern und einem doppelten Wallgraben künden heute noch vom Wohlstand der Kommune und vom Können ihrer Baumeister.

Zwischen den Treppengiebeln und den mächtigen Stadttoren kann man es mit etwas Fantasie noch hören - das muntere Stimmengewirr und geschäftige Treiben der weltgewandten Hanseaten.

In weitläufigen Fußgängerzonen beherbergen viele liebevoll restaurierte Gebäude heute schicke Läden und gemütliche Cafés, große Kaufhäuser und kunterbunte Souvenirgeschäfte. Auch an Promenaden und auf Seebrücken reihen sich Boutiquen, Galerien und Buchhandlungen aneinander. Dazwischen laden feine Restaurants und rustikale Kneipen zum Verweilen ein.

Weitere interessante Artikel

Pinakotheken - Münchner Museen mit Weltrang

Die Alte Pinakothek gehört zu den bedeutendsten Galerien der Welt, die Neue ist weltweit eines der größten Museen für die Kunst des 18. Jahrhunderts und die Pinakothek der Moderne vereinigt vier Museen unter einem Dach. Schön für München.

Usedom - Mecklenburgs schönes Brighton

Usedom. 632 paradiesische Quadratkilometer. Flache Sandstrände, breite Schilfgürtel und spektakuläre Steilküsten. Malerische Seen ducken sich ins hügelige Endlosgrün von Wiese, Feld und Wald. Die Wasser der Ostsee umarmen die Insel. Traumziel.

Die besten Tipps zu Rostock

Rostock und die tollen Strände von Warnemünde sind eine Reise wert. Was Sie auf einer Tour in die Küsten- und Hansestadt keinesfalls verpassen sollten, lesen Sie hier.

Deutschlandreise/4 - In Wismar auf Störtebekers Spuren

Wer kennt ihn nicht, den berüchtigten Piraten Klaus Störtebeker? Aber wussten Sie, dass sein Geburtshaus in Wismar gestanden haben soll? Die geschichtsträchtige Hansestadt lädt Seefahrerfreunde, Fischliebhaber und Architekturbegeisterte gleichermaßen zur Erkundungstour an Land und auf dem Wasser ein.

Deutschlandreise/2 - Köstliche Ostseeküste zwischen Kiel und Lübeck

Traumhafte Küste, weiße Sandstrände, romantische Seen, sanft geschwungene Wiesen und jede Menge kulturelle Sehenswürdigkeiten - so präsentierte sich Schleswig Holstein unserer Redakteurin Bettina Sandt auf dem zweiten Teil der Deutschlandreise zwischen Kiel und Lübeck.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Landidyll Hotels - traumhaft auf dem Lande
  • OstseeFerienLand - wo Urlaub in Schleswig-Holstein am Schönsten ist
  • ZugspitzLand – Urlaub in allen Variationen
  • Schwetzingen
  • Calw - Die Hermann Hesse-Stadt, der Fachwerktraum im Schwarzwald
  • Erzgebirge - Urlaubsmagazin 2017

Musik

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Sich verzaubern lassen von klassischer Musik, herrlichen Landschaften und wunderbaren Spielstätten - das ist das erfolgreiche Konzept der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.

> mehr

Deutsche Nationalparks

Vogel des Jahres 2010: Der Kormoran

Seit der Kormoran in Konkurrenz zu Anglern und Fischern stand, wurde er weitestgehend ausgerottet. Als Vogel des Jahres soll dem exzellenten Taucher nun neue Aufmerksamkeit geschenkt werden.

> mehr

Sehnsucht Blog

Reise durch Mecklenburg

9 Tage durch Mecklenburg-Vorpommern mit Kindern und Hund. Was der Autor dort erlebte lesen Sie im Sehnsucht Blog 2.0

> Zum Reiseblog MV - HIER

Deutsches Welterbe

Hansestädte & Welterbe: Altstädte von Stralsund & Wismar

Die Altstädte der Hansestädte Stralsund und Wismar sind typisch für die Blütezeit der Hanse im 14. Jh. im Ostseeraum. Mächtige Bauten, viel historischer Backstein, bewegte Geschichte(n). Und seit 2002 sind Wismar und Stralsund Welterbe der UNESCO.

> mehr
-- Anzeige --


-- Anzeige --