Vanillekipferl - am besten ein ganzes Blech davon.

Essen: Köstliche Vanillekipferl

Weihnachten eine der Topspezialitäten aus Mutters Küche.

Vanillekipferl - ein Superstar der Weihnachtszeit

Wer kennt sie nicht, die kleinen, wie Halbmonde geformten, mit Puderzucker bestäubten, Köstlichkeiten, die vor allem im Winter und zur Weihnachtszeit den Backöfen des Landes Hochkonjunktur bescheren.

Wie bitte? Sie kennen Kipferl nicht? Oh, da haben Sie bisher etwas verpasst.
Kipferl, auch Vanillekipferl genannt, werden in der Regel aus süßem Teig hergestellt, um die typische mürbe Konsistenz zu erreichen.

Vermeintlich, aber unbestätigt, von einem badischen Bäckermeister erfunden, fand das Kipferl seinen Weg über die Alpen und machte vor allem in Österreich eine bis heute andauernde Karriere.

Interessanterweise soll der französische Croissant seinen Namen von den Kipferl ableiten, da Marie Antoinette, Tochter von Maria Theresia, Ludwig XVI. heiratete und mitbrachte, was ihr lieb und köstlich war, die Kipferl. In Frankreich verwendete man keinen Mürbeteig mehr, sondern Plunderteig und benannte die neue Backware nach der Form des zunehmenden Mondes, nämlich Croissant de luné.

Jetzt haben Sie ein Hintergrundinformationen, die die wenigsten kennen und werden sich fragen, wie man derartige Köstlichkeiten denn hinbekommt.

Daher haben wir hier das Rezept für die klassische Zubereitung für Sie aufbereitet.

Butter in kleinen Stücken mit dem Mehl abmischen (mit zwei Gabeln oder mit den Fingern "abbröseln").
Zucker und geriebene Mandeln dazugeben.
Aus dem Mehl kleinfingerdicke "Würste" formen.
Die "Würste" in 8 cm lange Stücke schneiden.
An den Enden flach drücken.
Zu Kipferl formen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen.
Die Kipferl gleichmässig darauf verteilen.
Das Backrohr vorheizen.
Die Vanillekipferl bei 150 bis 160 Grad 15 bis 20 Minuten lang backen (sollen schön hell bleiben!).
Aus dem Rohr nehmen.
Die noch heissen Vanillekipferl einzeln in Vanillezucker wälzen.
An einem kühlen Ort auskühlen lassen.

Hawesko.de - Hanseatisches Wein & Sekt Kontor - Jetzt einkaufen!

 

Duft von Mandeln und Vanillezucker erhöht die Vorfreude

Kipferl und andere nette Rezepte

Zunächst brauchen Sie Zutaten. Und zwar nur erlesene Dinge, die die spätere Köstlichkeit garantieren, Zucker, Butter, Mehl, geriebene Mandeln und last but not least noch Vanillezucker.

Sie bekommen die Famile und die Enkel zu Gast? Dann werden Ihnen diese Mengenangaben für 4 - 6 Personen weiterhelfen:

# 200 Gramm Mehl
# 150 Gramm Butter
# 50 Gramm Zucker
# 70 Gramm geriebene Mandeln
# rund 120 Gramm Vanillezucker, wichtig hier vor allem, das es gut aussieht und schmeckt.

Schaffen Sie sich Platz in Ihrer Küche und dann kann es losgehen.

Zunächst mischen Sie die Butter mit dem Mehl ab, das geht am besten mit zwei Gabel, notfalls auch mit den Fingern.
Wenn das aussieht, als wäre es eine Einheit geworden, kommen Zucker und die geriebenen Mandeln dazu. Jetzt haben Sie eine schon lecker riechende Teigmasse, die Sie zu kleinen Würsten, wir würden sagen, Halbmonden, formen. Am beiden, von wegen nur die Wurst hat zwei, drücke Sie die Kipferl flach.

Das war es dann eigentlich schon soweit es das Handwerk betrifft. Jetzt kann nichts mehr schiefgehen, wenn Sie Backpapier auf ein Backblech legen, die Kipferl darauf gleichmäßig verteilen und in den vorgeheizten Backofen schieben.

Da die Kipferl außen hell bleiben sollen, empfiehlt sich eine Backzeit von maximal 20 Minuten in einem auf rund 150 Grad erhitzen Ofen.

Testen Sie zwischendurch mal an, damit Sie keine Überraschung erleben. Wenn Sie glauben, es ist gut, raus aus dem Ofen mit den Kipferln, rein in den Vanillezucker.

Dann nur noch auskühlen lassen und zum Tee reichen. Köstlich übrigens auch, wenn man z.B. einen kleinen Klacks Aprikosenmarmelade oben drauf tut.

Guten Appetit wünscht Ihnen Sehnsucht Deutschland.

 
 
 

Leben

Essen: Schwarzwälder Kirschtorte

Sie ist der Superstar unter allen deutschen Torten, die Schwarzwälder Kirsch ist die bekannteste und beliebteste Torte des Landes.
Wo gibt es die leckerste? Schreiben Sie es uns!

> mehr

Geheimtipp Bayern

Der Duftbräu auf dem Samerberg

Der Duftbräu liegt auf dem sanften Hochplateau des Samerbergs über Inntal und Chiemsee und bietet eine überwältigende Aussicht auf das bayerische Voralpenland, eine kleine Welt für sich, „ein kleines Stück Bayern” eben.

> Berggasthof Duftbräu

Leben

Essen: Thüringer Rostbratwurst vom Grill

Für den Thüringer ist seine Rostbratwurst - genau wie das Rostbrätl - nicht nur ein Lebensmittel, sie verkörpert auch ein Lebensgefühl, das sich vor allem durch die Art der Zubereitung und des Verzehrs ausdrückt.

> mehr

Sehnsucht Köln

Sehnsucht Köln, besonders nettes Cafe & Restaurant in der angesagten Körnerstraße von Köln-Ehrenfeld.

> Sehnsucht Köln

Leben

Essen: Spezialität Pfälzer Zwiebelkuchen

Im Spätsommer und Herbst für viele der Himmel auf Erden. Wer im Herbst die Orte der weinseeligen Pfalz besucht, wird schnell den würzigen Duft des Zwiebelkuchens riechen. Was man dazu trinkt. lesen Sie hier.

> mehr
www.focus-money.de/abo