Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Schmiede im Hessenpark. Foto: Hessenpark

Der Hessenpark in Neu-Anspach - Freilichtmuseum für Alt und Jung

An über 100 Gebäuden, vom Tagelöhnerhaus bis zum Wirtshaus, können Besucher die ländliche Entwicklung Hessens der letzten 400 Jahre mitverfolgen.

Wo die Vergangenheit lebendig wird

Marktbrunnen im Hessenpark. Foto: Hessenpark

Marktbrunnen im Hessenpark. Foto: Hessenpark

Im Hessenpark in Neu-Anspach (Hochtaunuskreis) sind andernorts abgetragene Fachwerkhäuser aus ganz Hessen, zwei Windmühlen aus Norddeutschlandund weitere Gebäude wieder errichtet worden, um sie für die Nachwelt zu erhalten. Der Hessenpark umfasst mittlerweile über 100 Gebäude.

Zu den Einrichtungen des Freilichtmuseums zählen mehrere Dorfkirchen und eine Synagoge. Des Weiteren sind öffentliche Gebäude wie Post und eine Dorfschule vorhanden. Am Marktplatz des Museums befinden sich Geschäfte - beispielsweise ein Kolonialwarenladen -, Handwerksbetriebe wie Backhaus, Schmiede und Druckerei können besichtigt werden. Bekannt ist der Hessenpark auch für seine Windmühlen (ein Galerieholländer von 1822 aus Borsfleth und eine Bockwindmühle von 1869 aus Edemissen-Papenhorst) sowie die Wassermühle mit Hammerwerk.

-- Anzeige --



An vielen Wochenenden sind auch klassische Handwerke wie Besenbinden, Nagelschmieden, Bürstenmachen, Drechseln, Pfeifenschnitzen etc. in Aktion zu erleben.

Der Hessenpark ist auch nach 30 Jahren noch nicht fertig aufgebaut. Über 100 Gebäude sind noch gelagert, um wiedererrichtet zu werden. In jedem Jahr beginnen die Verantwortlichen mit dem Wiederaufbau eines Gebäudes. Dies ermöglicht Besuchern, die Anwendung klassischer Handwerkstechniken live zu beobachten. Fragen werden gern beantwortet.

Daneben gibt es für Besucher die unmittelbare Möglichkeit, bei Vorführungen traditioneller Handwerkstechniken sowie beim Umgang mit alten Werkstoffen und Geräten zuzuschauen.

Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Links zum Artikel

Weitere interessante Artikel

Sehnsucht-Tipps Nordfriesland

Die besten Tipps für einen abwechslungsreichen Tag zwischen Ebbe und Flut und die schönsten Übernachtungsmöglichkeiten zwischen Amrum, Langeneß und dem Festland. Unsere Sehnsucht-Tipps für Nordfriesland

Burg Hohenzollern - Gelegen auf dem schönsten Berg Schwabens

Die Burg Hohenzollern ist der Stammsitz der preussisch-brandenburgischen und der fürstlich-katholischen Linie des Hauses Hohenzollern. Spektakulär ist der Rundblick über die Schwäbische Alb und der Fernblick zum Schwarzwald, die schon Kaiser Wilhelm II. bewunderte.

Romantik Hotel Zum Stern in Hessen

Wohlfühlen in historischen Mauern: In der Festspielstadt Bad Hersfeld im Nordosten von Hessen liegt ein feines Kleinod – das Romantik Hotel Zum Stern. Die Lage in der „grünen Mitte Deutschlands“ macht das historische Vier-Sterne-Haus zum Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren.

Frankfurt - Stadt Land...Geld

Man ist ja so schnell ganz woanders - im Rheingau, in der Pfalz, im Elsass. Frankfurts Vorzüge scheinen eher vor der Tür als in der Stadt zu liegen. Ein hartnäckiges Vorurteil, das ungerecht ist.

Berlin Marathon - Lauffest der Superlative

Berlin im Marathonrausch! Rund 40.000 (!) Läufer und eine Million Menschen an der Strecke machen diesen Lauf zu einem der weltweit größten.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • Münster - bezaubernd alt, aufregend jung
  • ULM ... in Ulm, um Ulm und um Ulm herum …
  • Wilhelmshaven - Lust auf Meer
  • Regensburg an der Donau - Urlaubskatalog
  • Ruhr Tourismus - Metropole Ruhr 2015

Radreisen & Radwege

Radreise Main - traumhaft schön

Die Landschaften längs des Mains zählen zu den kulturell reichsten und vielfältigsten Bayerns und Hessens, und in seinen Wellen spiegeln sich deren Kultur und Geschichte wider. Ideal für eine von drei tollen Radtouren.

> mehr

Hessen

Johann Wolfgang Goethe - Frankfurts berühmter Sohn

„Am 28. August 1749, mittags mit dem Glockenschlag zwölf, kam ich in Frankfurt am Main zur Welt“, schreibt Johann Wolfgang Goethe in seinem autobiographischen Werk „Dichtung und Wahrheit“.

> mehr

Hessen

Kulturstadt Frankfurt am Main

Das Frankfurter Museumsufer ist einer der bedeutendsten Standorte für Museen in Deutschland und Europa. Durch dieses einzigartige Kulturangebot auf beiden Seiten des Mains genießt die Stadt einen exzellenten Ruf unter Kunstfreunden

> mehr
-- Anzeige --


-- Anzeige --