Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film

Erbach im Odenwald

Im Herzen des Odenwalds befindet sich ein Kleinod, das vielerlei Entdeckungen birgt: Die historische Residenzstadt Erbach. Ob Ruhe genießen, in die Vergangenheit eintauchen oder Kultur erleben – die Stadt mit ihren knapp 15.000 Einwohnern bietet dank herrlicher Lage inmitten geschichtsträchtiger Landschaft zwischen Rhein, Main und Neckar und zahlreichen Sehenswürdigkeiten Erlebnisse jeder Art.

Text: Redaktion SEHNSUCHT DEUTSCHLAND

Fotos: Stadtmarketing Erbach im Odenwald

Eine Reise durch die Zeit

Fachwerkfassaden wetteifern im Städtel um die Gunst der Betrachter

Fachwerkfassaden wetteifern im Städtel um die Gunst der Betrachter

Wer durch die verwinkelten Gassen des Städtels schlendert, die hübschen Fachwerkhäuser anschaut und das barocke Ensemble des Barockschlosses Erbach mit stattlicher Fassade, Lustgarten und Orangerie besucht, begibt sich auf eine Reise in die Geschichte.

Das barocke Schlossensemble
Erbachs wohl bekannteste Attraktion ist das Schloss, dessen schmucke neobarocke Fassade die Fotoapparate der Besucher zum begeisterten Knipsen animiert. Anfang des 13. Jahrhunderts beginnt die Geschichte von Schloss Erbach. Zunächst romanische Kleinburg, wird das herrschaftliche Anwesen der Grafen von Erbach mit dem imposanten mittelalterlichen Bergfried im 18. Jahrhundert zum prächtigen Schloss mit spätbarocker Orangerie und Lustgarten ausgebaut.

-- Anzeige --



Ein Blick hinter die Kulissen des Barockschlosses lohnt.Bis heute scheinen hinter den dicken Mauern die Uhren stehen geblieben zu sein. Säle, Salons und Sammlungen des Grafen Franz I. (1754–1823) sind original erhalten und vermitteln Einblicke in das Leben am gräflichen Hof. Sehenswert sind der Rittersaal mit zahlreichen originalen Rüstungen und mittelalterlichen Waffen, die Waffenkammer, die Römischen Zimmer mit antiken Skulpturen wie der Büste Alexander des Großen, das Chinesische Zimmer mit ostasiatischer Keramik, der Grüne Salon sowie weitere Privaträume der gräflichen Familie. Ausstellungen, Vorträge, Themenführungen und Konzerte runden das kulturelle Angebot des Schlosses ab.


Städtel-Bummel
Geschichte auf Schritt und Tritt verspricht auch ein Spaziergang durch die Stadt. Nördlich des Schlosses befindet sich das mittelalterliche Herz Erbachs. Wer durch die verwinkelten Gassen des Städtels schlendert und die hübschen Fachwerkhäuser anschaut, fühlt sich wie auf einer kleinen Zeitreise. Hektik scheint hier ein Fremdwort zu sein. Baugeschichtlich am bedeutendsten und beliebte Fotomotive sind das Tempelhaus, die sogenannte Habermannsburg und das Burgmannenhaus Pavey.


Erbach - die Elfenbeinstadt
„Wie kommt das Elfenbein nach Erbach?“, wird sich so mancher fragen, der hört, das Erbach den Beinamen „die Elfenbeinstadt“ trägt. Doch das ist schnell erklärt: Franz I. Graf zu Erbach-Erbach führte im Jahre 1783 die Elfenbeinschnitzerei ein. Daraufhin ließen sich viele Künstler in Erbach nieder. In der Folgezeit entwickelte sich Erbach zur deutschen „Elfenbeinstadt“ und einem der bedeutendsten europäischen Zentren der Elfenbeinschnitzerei. Das 1966 gegründete Deutsche Elfenbeinmuseum ist ein weltweites Unikum. Bis heute gehen Elfenbeinwerkstätten in Erbach dem alten Handwerk nach. Inzwischen werden die Kunstwerke und Exponate allerdings aus fossilem Mammut-Elfenbein und alternativen Werkstoffen hergestellt.

Die ständige Ausstellung des Museums umfasst mehr als 2.000 Exponate unterschiedlichster Herkunft und Entstehungszeit. Elfenbeinkunst vom Mittelalter bis zur heutigen Zeit und exotische Schnitzereien aus Asien und Afrika werden im neu gestalteten Elfenbeinmuseum Erbach präsentiert. Fragen woher das Elfenbein stammt, welche Geschichten hinter den einzelnen Kunstwerken stehen und wie das Schnitzhandwerk funktioniert, werden auf Führungen ausführlich beantwortet. Spannender Abschluss eines Museumsbesuchs ist die Besichtigung der Schnitzwerkstatt.

Weitere Informationen

Touristik-Information Erbach und Odenwaldladen
Marktplatz 1
64711 Erbach im Odenwald

Telefon: 0 60 62 - 64 80
www.erbach.de

Foto: Stadtmarketing Erbach im Odenwald Foto: Stadtmarketing Erbach im Odenwald Foto: Stadtmarketing Erbach im Odenwald Foto: Stadtmarketing Erbach im Odenwald

Weitere interessante Artikel

Die besten Restaurants und Bars im Rheingau

Wo Rieslinge kreisen, sind auch kulinarische Genüsse nicht fern. Diese Sehnsucht-Tipps verraten, welche Rheingau-Restaurants einen Besuch lohnen.

phæno Wolfsburg: Die Welt entdecken

Im phæno öffnet sich eine ganze Welt: Die faszinierende und spannende Welt von Naturwissenschaft und Technik. Die Besonderheit und Schönheit verblüffender naturwissenschaftlicher Phänomene wird deutlich.

Die schönsten Hotels im Rheingau

Vom Bed and Breakfast mit Zu-Hause-Wohngefühl, über Designer-Altbauwohnungen und Hotels mit Geschichte bis hin zur Klosterabtei lässt es sich im Rheingau herrlich nächtigen.

Fossiliengoldschatz - Grube Messel - UNESCO Weltnaturerbe

Als eine der reichsten und mit über 40.000 Funden eine der ergiebigsten Säugetier-Fossillagerstätten der Welt, ist die hessische Grube Messel in der Nähe von Darmstadt ein einzigartiges Dokument eines Zeitalters mit dramatischen Veränderungen der Biosphäre. Welterbe Deutschland!

Sammlung Scharf-Gerstenberg in Berlin

Am 11. Juli 2008 haben die Staatlichen Museen zu Berlin die Sammlung Scharf-Gerstenberg eröffnet. Unter dem Titel „Surreale Welten” werden mehr als 250 hochkarätige Werke der Surrealisten und ihrer Vorläufer gezeigt.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Heilklima-Wandern in Deutschland
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • Münster - bezaubernd alt, aufregend jung
  • Calw - Die Hermann Hesse-Stadt, der Fachwerktraum im Schwarzwald
  • OstseeFerienLand - wo Urlaub in Schleswig-Holstein am Schönsten ist
  • Boppard - Vielfalt zum Träumen
-- Anzeige --


-- Anzeige --